powered by Motorsport.com

Auch nach Formel-2-Crash: FIA hält "Baguette-Kerbs" für sicher genug

Trotz des Unfalls von Sean Gelael in Barcelona hat F1-Rennleiter Michael Masi keinen Grund, die sogenannten "Baguette-Kerbs" anzuzweifeln - Jüri Vips Ersatz bei DAMS

(Motorsport-Total.com) - Obwohl die sogenannten "Baguette- oder Sausage-Kerbs" innerhalb eines Jahres zu zwei folgenreichen Unfällen in Nachwuchsserien der Formel 1 geführt haben, hält FIA-Rennleiter Michael Masi die wulstartigen Randsteine nicht für ein Sicherheitsproblem. "Aus Sicht der FIA sind sie sicher und können verwendet werden", sagt Masi.

Baguette-Kerbs

Die "Baguette-Kerbs" sind aus Sicht der FIA kein Sicherheitsproblem Zoom

Beim Hauptrennen der Formel 2 in Barcelona war Sean Gelael nach einer Kollision hart mit dem Chassis auf einem "Baguette-Kerb" gelandet. Bei dem Aufprall war er Berichten zu Folge einer Belastung von 45g ausgesetzt und hatte sich dabei einen Rückenwirbel gebrochen.

2019 hatte ein "Baguette-Kerb" in Monza den Formel-3-Boliden von Alex Peroni in die Luft katapultiert. Der Australier hatte sich bei dem Unfall ebenfalls verletzt.

Routinemäßige Untersuchung des Zwischenfalls

"Zusammen mit unserer Sicherheits-Abteilung werden wir uns alle Einzelheiten des Zwischenfalls anschauen", verspricht Masi nach dem Unfall von Gelael. "Wir werden alle Bilder und die verfügbaren Daten auswerten, und sollten Anpassungen notwendig sein, werden wir diese vornehmen."

Juri Vips

Jüri Vips vertritt Sean Gelael in der Formel 2 bei DAMS Zoom

Das sei ohnehin ein Routinevorgang nach jedem Rennwochenende. "Dazu werden wir uns aber die notwendige Zeit nehmen und nichts übers Knie brechen", sagt der Formel-1-Rennleiter, der auch bei den Rahmenrennen für die Strecken-Sicherheit zuständig ist.

Gelael fällt aufgrund seiner Rückenverletzungen für die nächsten drei Rennwochenenden der Formel 2 aus. In dieser Woche in Spa-Francorchamps sowie bei den im Wochentakt folgenden Veranstaltungen in Monza und Mugello wird er bei DAMS durch Jüri Vips ersetzt.

Jüri Vips übernimmt das Cockpit von Gelael

Der 20-jährige Este ist Red-Bull-Junior und hatte in der vergangenen Saison in der Formel 3 drei Rennen gewonnen. In dieser Saison sollte er eigentlich in der japanischen Super Formula antreten, deren Saison am nächsten Wochenende beginnt. Das Freie Training am Freitag wird für Vips die erste Ausfahrt im Formel-2-Auto sein.

"Ich bin sehr dankbar und glücklich für die Gelegenheit, die mir DAMS gegeben hat", sagt Vips. "Ich weiß, dass es sehr schwierig sein wird, einfach einzusteigen, wenn bereits mehr als die Hälfte der F2-Saison absolviert ist, aber ich werde alles tun, was ich kann, um der Mannschaft ein bestmögliches Ergebnis zu bescheren."

Neueste Kommentare

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko / Puebla

19. - 20. Juni

Qualifying 1 Sa. 18:40 Uhr
Rennen 1 Sa. 22:25 Uhr
Qualifying 2 So. 18:40 Uhr
Rennen 2 So. 22:25 Uhr

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige