Startseite Menü

Young-Driver-Test in Jerez: Ein Quartett für BMW

Beim Young-Driver-Test im spanischen Jerez kommen vier Piloten für BMW zum Einsatz - Audi-Talent erstmals im DTM-Auto der Münchner

(Motorsport-Total.com) - Beim Young-Driver-Test in der kommenden Woche (10. bis 12. Dezember) setzt BMW auf ein erfahrenes Quartett. Der Niederländer Nick Catsburg (30), der Brite Nick Yelloly (28), der dänische BMW-Junior Mikkel Jensen (23) und der Südafrikaner Sheldon van der Linde (19) werden beim Nachwuchstest im spanischen Jerez am Steuer eines 2018er M4 DTM zum Einsatz kommen.

Bruno Spengler

Vier Piloten testen in Jerez für BMW Zoom

Catsburg gehört seit 2012 zum Werkskader der Münchner und gehört zur WEC-Fahrercrew. Mit einer Einladung zum DTM-Test hat er nicht gerechnet: "Ich habe mich nie als DTM-Fahrer oder Kandidat für ein Cockpit gesehen. Deshalb kam die Einladung überraschend", sagt er zu 'Motorsport-Total.com'. "Vielleicht habe ich immer gedacht, die DTM ist ein Level zu hoch für mich. Deshalb ist der Test eine tolle Gelegenheit, bei der ich viel Spaß haben werde."

Yelloly war in den vergangenen Jahren im Porsche-Markenpokal unterwegs und wurde 2018 Vize-Meister im Supercup hinter Champion Michael Ammermüller. Jensen startete in der abgelaufenen Saison im GT-Masters und holte als Teamkollege von Ex-DTM-Pilot Timo Scheider sechs Podestplätze.


Fotos: DTM-Test in Estoril


Der Einsatz von van der Linde kommt überraschend, denn der Südafrikaner war zuletzt mit Audi im GT-Masters aktiv. In Jerez wird er erstmals am Steuer eines DTM-BMWs sitzen. BMW-Werkspilot Philipp Eng wird ebenfalls in Spanien sein und als Referenzfahrer für die Rookies fungieren.

Ob einer der vier Piloten auch zum DTM-Fahrerkader 2018 angehören werden, ist noch unklar. Aber schon am Freitag (7. Dezember) findet die Saisonabschluss-Veranstaltung der Münchner statt und traditionell wurden bei der Feier die Piloten für die kommende Saison präsentiert.

Neben Audi, BMW und dem Audi-Kundenteam WRT wird auch Mercedes mit einem 2018er-Auto vor Ort sein. Die Teilnahme am Nachwuchstest ist Teil der mit dem DTM-Rechteinhaber ITR geschlossenen Vereinbarung und lässt nicht auf ein mögliches DTM-Comeback schließen. Daniel Juncadella soll Referenzfahrer sein, welche Youngsters im Mercedes sitzen werden ist derzeit nicht bekannt.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
10.03. 22:00
Motorsport Live - FIA WEC
15.03. 23:45
Motorsport - FIA WEC
16.03. 14:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
20.03. 21:30

Aktuelle Bildergalerien

Frauen in der DTM
Frauen in der DTM

DTM 2019: Kalender und Rennstrecken
DTM 2019: Kalender und Rennstrecken

Kuriose Strafen in der DTM
Kuriose Strafen in der DTM

Das ist neu in der DTM 2019
Das ist neu in der DTM 2019

Die Top 10 der jüngsten DTM-Starter
Die Top 10 der jüngsten DTM-Starter

Das ist neu in der DTM: Vergleich der 2019er- mit 2018er-Boliden
Das ist neu in der DTM: Vergleich der 2019er- mit 2018er-Boliden

DTM-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

H&R Sportfedern für Audi A6 2019
H&R Sportfedern für Audi A6 2019

Arcimoto FUV: So verrückt ist ein Fun Utility Vehicle
Arcimoto FUV: So verrückt ist ein Fun Utility Vehicle

Neuer Mazda 3 (2019): Basispreis von fast 23.000 Euro
Neuer Mazda 3 (2019): Basispreis von fast 23.000 Euro

Mercedes S-Klasse (2020) mit monumentalem Touchscreen erwischt
Mercedes S-Klasse (2020) mit monumentalem Touchscreen erwischt

DS 8 (2020): Rendering zeigt, wie das neue Flaggschiff aussehen könnte
DS 8 (2020): Rendering zeigt, wie das neue Flaggschiff aussehen könnte

Flottenverbrauch und CO2: Mercedes erklärt die Fakten
Flottenverbrauch und CO2: Mercedes erklärt die Fakten