powered by Motorsport.com
  • 03.10.2022 · 11:46

Spengler, Stuck & Co.: Sieben Altstars bei DTM-Classic-Finale in Hockenheim

Welche DTM-Legenden beim DTM-Classic-Cup-Finale auf dem Hockenheimring Gas geben und welche klassischen DTM-Boliden dabei zum Einsatz kommen

(Motorsport-Total.com) - Neben dem DTM-Saisonfinale, bei dem noch sechs Piloten Titelchancen haben, geht auch der DTM-Classic-Cup in Hockenheim in die Zielgerade: Und der wird zur Gala der Altstars. Von den ehemaligen DTM-Champions Hans-Joachim Stuck und Bruno Spengler über Prinz Leopold von Bayern, Marc Hessel und Kris Nissen bis zu Olaf Manthey - im badischen Motodrom geben sich sieben ehemalige DTM-Fahrer ein Stelldichein.

Stefan Mücke

Auch Keke Rosbergs legendärer Opel Calibra ist wieder mit von der Partie Zoom

Altstars sind aber auch die Tourenwagen aus der Zeit von 1984 bis 2007, vor allem aus der DTM. 28 historische Rennwagen stehen zum Saisonabschluss vom 7. bis 9. Oktober am Start. Audi, BMW, Ford, Mercedes und Opel, jene fünf Marken, die diese Ära eindrucksvoll mitgeprägt haben, präsentieren sich mit 15 verschiedenen Modelltypen als rasendes Geschichtsbuch.

Einer, der schon 1984 und 1985 in der ersten und zweiten DTM-Saison Geschichte schrieb und am Steuer eines Rover Vitesse zweimal Vizemeister wurde, steht kurz davor, seine Erfolgsgeschichte fortzuschreiben: Olaf Manthey hat beste Chancen, sich als erster Champion im DTM-Classic-Cup in die Chronik einzutragen.

Der 67-Jährige hat in der Punktetabelle einen großen Vorsprung vor Marc Hessel, dem DTM-Dritten von 1987, sowie Moritz Horn im Alpina BMW M3, beide vom Team 2.0 Automotive. Manthey startet am Samstag im BMW 635 CSi der Schumann-Brüder, und teilt sich am Sonntag mit Thomas Wandel einen Audi 200 quattro. Auch dieses Auto kennt der gebürtige Bonner, der mit dem gleichen Typ 1988 in Nardo in Italien einen Hochgeschwindigkeits-Weltrekord aufstellte.

Die glanzvolle Historie der DTM ist auch präsent, wenn Hans-Joachim Stuck mit seinem legendären Audi V8 durchs badische Motodrom rasen wird. Mit diesem Dickschiff eroberte "Strietzel" 1990 den DTM-Titel.


Stuck: So wild waren die goldenen Jahre der DTM!

Hans-Joachim Stuck über goldene Jahre und darüber, ob Michael Schumachers Rammstoß, der ihn 1990 zum DTM-Meister machte, wirklich Absicht war! Weitere DTM-Videos

Vor genau zehn Jahren krönte sich dagegen Bruno Spengler in Hockenheim zum DTM-Champion, damals im Schnitzer-BMW beim erfolgreichen DTM-Comeback der weiß-blauen Marke. Wie schon am Norisring, wird der Kanadier mit einem BMW 320 E36 in der DTM Classic starten.

Neben Spengler lässt Kris Nissen die Erinnerung an das glorreiche Schnitzer-Team aufleben. Er startet in seinem ebenfalls von Schnitzer Classic eingesetzten BMW M3 E30. Mit einem BMW 320is E30 gehören Prinz Leopold von Bayern und Spa-Sieger Marc Hessel ebenfalls zu den Stammfahrern im 2022 neu eingeführten DTM Classic Cup.

Jeder dieser 28 Tourenwagen hat eine große Historie. Zu den Publikumslieblingen zählen dabei neben den vielen BMW-Typen der ehemals von Keke Rosberg pilotierte Opel Calibra V6 2.5 4x4 aus dem Jahr 1995 von Ronny Scheer und Stefan Mücke, ebenfalls ein Ex-DTM-Star.

Dazu die AMG-Mercedes-C-Klasse von Gaststarter Rudolf Schöllhorn, das Opel-Astra-V8-Coupe von Klaus Hoffmann und Tim Schrick sowie der bullige Ford Mustang 5.0 GT von Guido Momm, den einst Gerd Ruch fuhr.

Starterliste DTM-Classic-Cup Hockenheim:

#2 Ronny Scheer (GER)/Stefan Mücke (GER) - Opel Calibra 2.5 V6 4x4
#3 Kris Nissen (DEN) BMW M3 E30
#6 Olaf Manthey (GER)/Jürgen Adi Schumann (GER) BMW 635 CSi
#7 Bruno Spengler (CAN) BMW 320i E36
#9 Stephan Jocher (GER)/Matthias Jocher (GER) Opel Monza 3.0
#10 Rene Ruch (SUI) BMW M3 E30
#11 Ronny Scheer (GER)/Stefan Mücke (GER) Ford Sierra Cosworth RS500
#19 Klaus Hofmann (GER)/Tim Schrick (GER) Opel Astra V8 Coupe
#20 Prinz Leopold von Bayern (GER)/Marc Hessel (GER) BMW 320is E30
#22 Guido Momm (GER) Ford Mustang 5.0 GT
#24 Willy Salzgeber (AUT) Audi A4
#31 Christian Küberl (AUT) BMW M3 E30
#32 Matthäus Rass (AUT) BMW 325i
#40 Markus Reich (AUT) Audi A4
#44 Hans-Joachim Stuck (GER) Audi V8
#50 Thorsten Horn (GER) BMW 325i E30
#51 Marc Seesing (NED) BMW M3 E30
#60 Max Huber (GER) Ford Mondeo
#61 Georg Schneider (GER)/Christian Schneider (GER) BMW 325i E30
#73 Rudolf Schöllhorn (GER) AMG Mercedes C-Klasse
#75 Albrecht Kamenzin (GER) BMW E30 325i
#78 Mark Verhaegh (NED) BMW M3 E30
#85 Gerhard Füller (GER) Opel Vectra
#88 Peter Zimmermann (GER) BMW 325i
#99 Thomas Wandel (GER)/Olaf Manthey (GER) Audi 200 quattro
#111 Herbert Wittmann (GER)/Nico Wittmann (GER) BMW M3 E30
#321 Michael Schneider (GER) Ford Sierra Cosworth RS500
#444 Anton Werner (GER) Audi 200 quattro

Neueste Kommentare

DTM powered by Ran.de

DTM-Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

07.-09. Oktober

1. Qualifying Sa. 09:40 Uhr
1. Rennen Sa. 13:00 Uhr live auf ran.de
2. Qualifying So. 09:40 Uhr
2. Rennen So. 13:00 Uhr live auf ran.de

Folgen Sie uns!

DTM-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Twitter

Anzeige