powered by Motorsport.com
  • 23.08.2009 · 13:40

  • von Britta Weddige & Steffi Szlapka

Rockenfeller: Der Speed passt, die Ergebnisse nicht

Mike Rockenfeller ist mit dem bisherigen Saisonverlauf alles andere als glücklich: In der Qualifikation läuft es meistens gut, aber im Rennen geht zu oft etwas schief

(Motorsport-Total.com) - Wenn Mike Rockenfeller die ersten sechs Saisonrennen Revue passieren lässt, wirkt er alles andere als glücklich. "Schlecht", lautet seine Antwort auf die Frage von 'Motorsport-Total.com', wie seine bisherige Saisonbilanz ausfällt. Dabei ist der Audi-Jahreswagenpilot vom Speed her schnell unterwegs. Aber in den Rennen fehlt ihm derzeit das nötige Glück.

Mike Rockenfeller

Mike Rockenfeller hadert in dieser Saison mit seinem Rennschicksal

"Ich war im Qualifying zwei Mal in den Top 4, mein schlechtestes Qualifikationsergebnis war Platz elf am Norisring", rekapituliert Rockenfeller. "Der Speed war also eigentlich immer gut - außer am Nürburgring. Da lief es in der Qualifikation nicht so gut, da war ich nur Neunter. Aber die Rennergebnissse sind natürlich sehr schlecht."#w1#

Als Beispiel nennt Rockenfeller das Rennen am Lausitzring: "Da stand ich auf Startplatz drei und war nach dem Start sogar Zweiter. Aber wir waren so langsam, dass ich am Ende nur Siebter geworden bin." Damit hat er noch zwei Punkte geholt - seine einzigen in der bisherigen Saison. "Es hätten schon die einen oder anderen Punkte mehr sein können", erklärt der Audi-Pilot.

"Das muss sich jetzt in den letzten vier Rennen schlagartig verbessern, wenn es geht." Mike Rockenfeller

"Rein vom Speed bin ich nicht so unzufrieden, von der Umsetzung und den Ergebnissen her bin ich sehr unzufrieden. Das muss sich jetzt in den letzten vier Rennen schlagartig verbessern, wenn es geht", betont er.

Oft genug hat Rockenfeller auch einfach nur Pech - so wie zuletzt im Rennen am Nürburgring. Von Platz neun aus hatte er einen guten Start, geriet dann aber mitten ins Chaos der ersten Kurve: "Da sind so viele Autos in mich rein und haben mich berührt. Dadurch habe ich in der ersten Runde gleich neun oder zehn Plätze verloren. Damit war mein Rennen schon wieder gelaufen."

¿pbvin|1|1853||0|1pb¿"Ich habe keine Ahnung, was im Moment los ist, warum ich da so oft der Leidtragende bin", seufzt Rockenfeller. Natürlich sei die Wahrscheinlichkeit groß, ins Getümmel zu geraten, wenn man im Mittelfeld steht, aber: "Es ist in der Vergangenheit eigentlich immer ganz gut für mich gelaufen. Ich konnte irgendwie in die Lücken rein und Plätze gutmachen. Im Moment ist es genau andersherum, ich verliere viele Plätze. Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, was ich anders machen soll."

"Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, was ich anders machen soll." Mike Rockenfeller

Rockenfeller steckt den Kopf jedoch noch nicht in den Sand: "Ich denke, dass wieder Rennen kommen, in denen ich nach der ersten Runde der Glückliche bin. Im Moment soll es irgendwie nicht sein." Doch es sei schon "sehr schade und frustrierend", wenn man mit leeren Händen nach Hause gehen muss, während Teamkollege Markus Winkelhock mit dem gleichen Material auf Platz vier fährt.

Ein Trost für Rockenfeller: Die Chance auf Punkte bleibt weiter bestehen. Denn durch die Einfrierung können auch die Neuwagen nicht mehr schneller werden, die Jahreswagenfahrer können also weiter darauf hoffen, in die Top 8 zu fahren. Die nächste Möglichkeit zum Angriff hat Rockenfeller Anfang September in Brands Hatch. Doch vorausblickend auf England sagt er: "Ich bin vorsichtig geworden mit Prognosen. Keine Ahnung, wo wir dort stehen werden. Das wird man sehen, ich lass mich überraschen."

DTM powered by Ran.de

DTM-Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

07.-09. Oktober

1. Qualifying Sa. 09:40 Uhr
1. Rennen Sa. 13:00 Uhr live auf ran.de
2. Qualifying So. 09:40 Uhr
2. Rennen So. 13:00 Uhr live auf ran.de
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Folge uns auf Twitter

DTM-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt