Startseite Menü
  • 09.11.2017 10:29

Mortara: "Ich bin ehrgeizig und hasse es, zu verlieren"

Mercedes-Fahrer Edoardo Mortara erzählt, wie sich sein Leben durch die DTM verändert hat, wie er mit Druck umgeht und welchen Traum er sich erfüllen möchte

(Motorsport-Total.com) - Motorsport, Fußball und Bildung: Edoardo Mortara war von klein auf an vielen Bereichen interessiert. Wir stellen in einer dreiteiligen Interview-Reihe den Menschen hinter dem Rennfahrer vor. Im letzten Teil spricht Edoardo über den Druck in der DTM ("Er ist nicht furchtbar, denn Druck hat man überall. Man lernt, damit umzugehen."), seine Gesundheit ("Ich glaube einfach, mit dem richtigen Training und dem richtigen Essen kannst du besser sein als die anderen.") und seinen Lebenstraum ("Ich bin nicht der Träumer, ich versuche eher, etwas umzusetzen.").

Edoardo Mortara

Wie Edoardo Mortara mit Druck umgeht und welchen Traum er sich erfüllen möchte Zoom

Frage: "Hat sich Ihr Leben stark verändert, als Sie in die DTM gekommen bist? Oder war es eine normale Entwicklung zu dem, was Sie vorher in deinem Leben gemacht haben?"
Edoardo Mortara: "Beides. Natürlich verändert sich dein Leben. Es war zwar nicht die Formel 1, aber ein höheres Level als die Kategorien, in denen ich vorher gefahren bin. Man fährt jetzt für einen Hersteller, hat größere Verantwortung, muss mehr liefern. Es ist anders, aber es ist schön."

Frage: "Der Druck muss für einen aufstrebenden Rennfahrer furchtbar sein, oder?"
Mortara: "Er ist nicht furchtbar, denn Druck hat man überall. Man lernt, damit umzugehen. Es wird zwar mehr, aber man kann damit umgehen. Das ist das Schöne daran. Ein guter Weg ist es, indem man seine Resultate erst einmal für sich selbst einfährt und nicht für den Arbeitgeber. Das klingt egoistisch, aber für mich ist es der beste Weg."

Frage: "Wie wichtig ist das Thema Gesundheit für Sie?"
Mortara: "Es geht dabei nicht nur ums Essen. Wenn man konkurrenzfähig sein will, muss man immer Bereiche finden, in denen man besser ist als die anderen. Während des Fahrens sind das andere Fahrlinien, andere Techniken. Wenn man aber ein Level erreicht hat, auf dem alle gut sind, versucht man andere Techniken. Ich glaube, dass das richtige Essen und Training einen kleinen Unterschied ausmachen können."


DTM Finale 2017: Berger blickt in die Zukunft

Der Serien-Boss über die Annäherung mit den Japanern der Super GT Weitere DTM-Videos

"Es ist bemerkenswert, dass Sie sich extra in die Universität setzen, um etwas über dieses Thema zu hören..."

Frage: "Gibt es einen Traum, den Sie sich in Ihrem Leben gerne noch erfüllen möchten?"
Mortara: "Um glücklich zu sein, sollte man nicht zu große Träume haben. Ich bin glücklich mit meinem Leben. Ich habe ein paar Projekte, die ich gerne beenden würde. Das ist nicht einfach. Ich bin nicht der Träumer, ich versuche eher, etwas umzusetzen."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
11.08. 14:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
11.08. 14:30
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
12.08. 11:45
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
12.08. 15:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
12.08. 20:45

Aktuelle Bildergalerien

DTM in Zandvoort, Sonntag
DTM in Zandvoort, Sonntag

DTM in Zandvoort, Girls
DTM in Zandvoort, Girls

DTM in Zandvoort, Samstag
DTM in Zandvoort, Samstag

DTM in Zandvoort, Freitag
DTM in Zandvoort, Freitag

Die erfolgreichsten Mercedes-Fahrer
Die erfolgreichsten Mercedes-Fahrer

Die Fußball-WM-Tipps der DTM-Fahrer
Die Fußball-WM-Tipps der DTM-Fahrer

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!