powered by Motorsport.com

DTM Zolder 2: Benoit Treluyer ersetzt Loic Duval

Audi-Fahrer Loic Duval lässt das zweite Zolder-Rennen aus, um am Petit Le Mans der IMSA SportsCar Championship anzutreten - Ersatz wird ein weiterer Ex-LMP1-Fahrer

(Motorsport-Total.com) - Das zweite DTM-Wochenende in Zolder wird ohne Loic Duval über die Bühne gehen. Der Phoenix-Pilot wird stattdessen als dritter Mann beim 10-Stunden-Rennen der IMSA SportsCar Championship auf einem Cadillac DPi V.R des Teams JDC-Miller Motorsports antreten. Seine Teamkollegen sind Sebastien Bourdais und Tristan Vautier.

Loic Duval

Loic Duval verpasst zum ersten Mal ein DTM-Rennen Zoom

Nachdem die Starterliste für das Petit Le Mans veröffentlicht wurde, bestätigte Duval gegenüber 'Motorsport-Total.com', dass er das zweite Zolder-Rennen der DTM verpassen würde. Er war bereits bei den 24 Stunden von Daytona im Januar für JDC Miller Motorsports an den Start gegangen.

Duval wird damit erstmals seit seinem DTM-Debüt im Jahre 2017 ein Pflichtrennen verpassen. Normalerweise haben Audi-Werksfahrer der DTM Priorität gegeben, doch in diesem Jahr genießen die Ingolstädter Werksfahrer mehr Freiheiten, auch in anderen Meisterschaften anzutreten.

Das ist eine Folge der Entscheidung Audis, sich als Hersteller aus der DTM nach der Saison 2020 zurückzuziehen, obschon man seine Unterstützung für eine GT3-basierte DTM signalisiert hat und die Werksfahrer auch in Kundenteams an den Start bringen würde.

Benoit Treluyer

Benoit Treluyer überzeugte beim "Dream-Race" vergangenes Jahr Zoom

Eine Audi-Sprecherin bestätigte gegenüber 'Motorsport-Total.com', dass Benoit Treluyer das zweite Cockpit bei Phoenix Racing an der Seite von Mike Rockenfeller füllen wird. Das gilt nur, sofern Duval überhaupt in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen darf.

Der dreimalige Le-Mans-Sieger ist Audis offizieller Ersatzfahrer und hat zuletzt bei den Testfahrten in Spa-Francorchamps am Steuer eines Audi RS 5 DTM gesessen. Ein offizielles DTM-Rennen hat er noch nie bestritten, beendete jedoch den ersten Lauf des "Dream-Race" auf dem Fuji Speedway beim gemeinsamen Event mit der Super GT als bester DTM-Vertreter auf Platz sechs.

Sowohl Duval als auch Treluyer waren von 2012 bis 2016 Weggefährten im Audi-LMP1-Programm, wenn auch auf verschiedenen Autos.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Ihre Chance für Weihnachten!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

DTM-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total Business Club