powered by Motorsport.com
Startseite Menü

DTM 2015 in Zandvoort: Gewichtsvorteil erneut bei BMW

BMW reist mit den leichtesten Autos zum vierten Rennwochenende der DTM-Saison 2015 in Zandvoort und ist bis zu 25 Kilogramm leichter als Audi und Mercedes

(Motorsport-Total.com) - Vorteil für BMW in Zandvoort: Bei der vierten Rennstation der DTM-Saison 2015 hat die Marke aus München erneut die leichtesten Autos im Starterfeld. Um bis zu 25 Kilogramm schwerer sind die Fahrzeuge von Audi und Mercedes. "Etwas mehr als fünf Zehntel" macht dieser Gewichtsunterschied laut Timo Scheider (Phoenix-Audi) auf der Stoppuhr aus. Ist BMW damit zurück im Geschäft?

Maxime Martin, Augusto Farfus

Maxime Martin ist der schwerste der acht BMW-Vertreter im DTM-Starterfeld Zoom

"Das Gewicht kommt uns entgegen", sagt Martin Tomczyk (Schnitzer-BMW) vor den beiden Rennen in den Niederlanden. "Ich gehe schon davon aus, dass wir in Zandvoort um das Podium fahren werden. Das müssten wir zumindest schaffen." Das geringere Gewicht sei als Vorteil zu werten, zudem komme die Strecke dem M4 entgegen. "Wir sollten in Zandvoort konkurrenzfähiger sein als zuletzt am Norisring oder am Lausitzring", meint Tomczyk.

Scheider sieht es wohl ähnlich. Er glaubt, es liegt erneut "eine schwierige Aufgabe" vor Audi, will die Marke aus Ingolstadt den Rivalen aus München erfolgreich Paroli bieten. Mit Mercedes werde man sich wohl auf Augenhöhe begegnen, schätzt der zweimalige DTM-Champion. "Man darf die Konkurrenz ohnehin nicht unterschätzen. Allerdings haben wir ein sehr gutes Auto", erklärt Scheider. "Ich denke, wenn wir es zusammenbringen, haben wir das momentan beste Paket. Aber in der DTM ist alles möglich."

Mattias Ekström (Abt-Sportsline-Audi), Vorjahressieger in Zandvoort, ist ebenfalls gespannt. "Am Norisring haben wir gesehen: Mit etwas Gewicht im Auto kämpfen wir aus eigener Kraft nicht um den Sieg. Aber am Wochenende sind Mercedes und wir mit dem gleichen Gewicht unterwegs. Ich bin neugierig, wie das Kräfteverhältnis aussieht", meint er und fügt hinzu: "BMW ist deutlich leichter. Das ist ein Vorteil. Normalerweise müssten sie die Favoriten sein, aber ich lasse mich einfach überraschen."


Fotos: DTM am Norisring, Rennen


Klar ist in jedem Fall, wie schwer die einzelnen Fahrzeuge in Zandvoort sein werden. Die Rangliste beginnt bei 1.105 Kilogramm für die meisten BMW-Autos. Einzig Maxime Martin (RMG) sticht mit 1.107,5 Kilogramm aus dem Achterpaket hervor. Der Gewichtsabstand seines Fahrzeugs zum nächsten Auto beträgt jedoch 12,5 Kilogramm.

Adrien Tambay (Abt) ist mit 1.120 Kilogramm der leichteste Vertreter von Audi, bei Mercedes ist es Maximilian Götz (Mücke) mit 1.125 Kilogramm. Gleich neun Fahrzeuge treten in Zandvoort mit 1.130 Kilogramm an und sind damit die schwersten Autos in der Startaufstellung. Darunter finden sich die Rennsieger der DTM-Saison 2015 um Ekström, Jamie Green (Rosberg-Audi), Pascal Wehrlein (HWA-Mercedes) und Robert Wickens (HWA-Mercedes).

Die DTM-Autogewichte in Zandvoort:

1.105 kg: Tom Blomqvist (RBM-BMW): 0/0
1.105 kg: Antonio Felix da Costa (Schnitzer-BMW): 0/0
1.105 kg: Augusto Farfus (RBM-BMW): 0/0
1.105 kg: Timo Glock (MTEK-BMW): 0/0
1.105 kg: Bruno Spengler (MTEK-BMW): 0/0
1.105 kg: Martin Tomczyk (Schnitzer-BMW): 0/0
1.105 kg: Marco Wittmann (RMG-BMW): 0/0
1.107,5 kg: Maxime Martin (RMG-BMW): 0/0
1.120 kg: Adrien Tambay (Abt-Audi): -5/-5
1.125 kg: Maximilian Götz (Mücke-Mercedes): +2,5/+2,5
1.125 kg: Miguel Molina (Abt-Sportsline-Audi): -5/-5
1.125 kg: Nico Müller (Rosberg-Audi): -5/-5
1.125 kg: Timo Scheider (Phoenix-Audi): -5/-5
1.127,5 kg: Lucas Auer (ART-Mercedes): +2,5/+5
1.127,5 kg: Paul di Resta (HWA-Mercedes): +2,5/+5
1.130 kg: Mattias Ekström (Abt-Sportsline-Audi): -5/-2,5
1.130 kg: Jamie Green (Rosberg-Audi): -2,5/-5
1.130 kg: Daniel Juncadella (Mücke-Mercedes): +5/+5
1.130 kg: Edoardo Mortara (Abt-Audi): -5/-5
1.130 kg: Gary Paffett (ART-Mercedes): +5/+5
1.130 kg: Mike Rockenfeller (Phoenix-Audi): -5/-5
1.130 kg: Christian Vietoris (HWA-Mercedes): +5/+5
1.130 kg: Pascal Wehrlein (HWA-Mercedes): +5/+5
1.130 kg: Robert Wickens (HWA-Mercedes): +5/+5

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
07.04. 22:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
07.04. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.04. 21:00
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.04. 22:00

Aktuelle Bildergalerien

DTM-Test in Jerez
DTM-Test in Jerez

Erste Fotos des neuen Aston Martin Vantage DTM
Erste Fotos des neuen Aston Martin Vantage DTM

DTM 2019: Kalender und Rennstrecken
DTM 2019: Kalender und Rennstrecken

Das ist neu in der DTM 2019
Das ist neu in der DTM 2019

Das ist neu in der DTM: Vergleich der 2019er- mit 2018er-Boliden
Das ist neu in der DTM: Vergleich der 2019er- mit 2018er-Boliden

Frauen in der DTM
Frauen in der DTM

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen