powered by Motorsport.com

Über 400 Teilnehmer bei Rallye Dakar 2015

414 Fahrzeuge haben sich für die Rallye Dakar 2015 gemeldet: 9.000 Kilometer müssen in einer Schleife durch Argentinien, Chile und Bolivien bewältigt werden

(Motorsport-Total.com) - Im kommenden Januar findet die berühmte Rallye Dakar zum 37. Mal statt, und zum siebten Mal in Südamerika. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren entspricht die Route einer Schleife. Gestartet wird am 4. Januar in Buenos Aires, wo schließlich auch am 17. Januar nach 9.000 Kilometern die Sieger feiern dürfen. Die Route führt durch Argentinien, Chile und Bolivien. Der Ruhetag für die Quads und Motorräder ist an einem anderen Tag angesetzt als für die Automobile und Trucks. Die Entscheidung um den Gesamtsieg könnte in den Marathonetappen fallen, die im nächsten Jahr für die Autos und Trucks neu sein werden.

Dakar 2015

Die Route der Dakar führt 2015 in einer Schleife durch Südamerika Zoom

Insgesamt 414 Fahrzeuge werden am 4. Januar die härteste Rallye der Welt in Angriff nehmen. Bei den Teilnehmern gibt es zahlreiche Veränderungen. Mit Spannung wird bei den Automobilen die Rückkehr von Peugeot erwartet. Die Franzosen haben ein starkes Team zusammengestellt, doch wie weit wird es der 2008 DKR mit Zweiradantrieb schaffen? Stephane Peterhansel, Carlos Sainz und Cyril Despres haben gemeinsam 17 Dakar-Siege auf dem Konto.

Dieses Trio wird sich gegen die Übermacht der X-raid Mini beweisen müssen. Der Mini ist nicht nur schnell, sondern auch zuverlässig. In den vergangenen drei Jahren belegten Mini-Fahrer sieben der neun Podestplätze. Für das deutsche Team greifen Titelverteidiger Joan "Nani" Roma, Nasser Al-Attiyah, Krzystof Holowczyc und Orlando Terranova an. Dazu kommt Guerlain Chicherit mit einem Buggy. In den vergangenen Jahren konnten vor allem Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz mit dem Toyota Hilux mithalten und dank konstanter Fahrt im Spitzenfeld mitmischen.


Honda bereitet sich auf die Dakar 2015 vor

Viel Spannung wird auch bei den Motorrädrn erwartet. Mit KTM, Honda, Yamaha, Sherco, Gas-Gas, Suzuki, Kawasaki, Beta, Husqvarna und Husaberg sind zehn Marken vertreten. Das Duell um den Sieg lautet KTM gegen Honda. Titelverteidiger Marc Coma (KTM) tritt gegen das starke Honda-Trio von Joan Barreda-Bort, Helder Rodrigues und Paolo Goncalves an. Auch Yamaha will mit Olivier Pain und Juan Pedrero ein Wort um den Gesamtsieg mitsprechen.

Bei den Quads sitzen die drei vermeintlichen Favoriten auf Yamaha-Fahrzeugen. Titelverteidiger Ignacio Casale, Rafal Sonik und Sergio Lafuente heißen die Sieganwärter. Bei den Trucks bahnt sich wieder ein Duell Kamaz gegen Iveco an. Gerard de Rooy (Iveco) will die Niederlage im vergangenen Januar gegen Andrej Karginow (Kamaz) nicht auf sich sitzen lassen.

Der Etappenplan 2015:
4. Januar: Buenos Aires - Villa Carlos Paz
5. Januar: Villa Carlos Paz - San Juan
6. Januar: San Juan - Chilecito
7. Januar: Chilecito - Copiapo
8. Januar: Copiapo - Antofagasta
9. Januar: Antofagasta - Iquique

10. Januar: Ruhetag für Motorräder und Quads
10. Januar: Iquique - Uyuni (Autos)/Marathon für die Trucks
11. Januar: Uyuni (Autos)/Marathon (Trucks)/Iquique (Motorräder) - Iquique (Autos/Trucks)/Uyuni (Motorräder)
12. Januar: Ruhetag für Autos und Trucks
12. Januar: Uyuni - Iquique (Motorräder)

13. Januar: Iquique - Calama
14. Januar: Calama - Marathon (Motorräder)/ Salta (Autos/Trucks)
15. Januar: Marathon (Motorräder)/Salta (Autos/Trucks) - Termas de Rio Hondo
16. Januar: Termas de Rio Hondo - Rosario
17. Januar: Rosario - Buenos Aires

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!