powered by Motorsport.com
  • 06.11.2020 · 09:59

ANZEIGE

Hyundai Team Engstler will Fahrertitel in Oschersleben einfahren

Antti Buri kämpft um Fahrertitel der ADAC TCR Germany - Junior Nico Gruber geht gut vorbereitet auf Punktejagd - Luca Engstler fährt Hyundai i30 N TCR VIP-Auto

(Motorsport-Total.com) - Hoch motiviert reist das Hyundai Team Engstler zum Saisonfinale der ADAC TCR Germany nach Oschersleben. Gestärkt durch einen Sieg und einen zweiten Platz in der Lausitz will Antti Buri (31/Turku, Finnland) am kommenden Wochenende (6.-8. November) um den Fahrertitel in der populären Tourenwagenserie mitkämpfen, und damit die zweite Meisterschaft in Folge für den Rennstall aus dem Allgäu holen.

Antti Buri steht bei Sonnenuntergang mit Helm vor seinem Rennauto Hyundai i30 N TCR

Antti Buri vor seinem Hyundai i30 N TCR Zoom

Unterstützt wird der Finne von seinem Teamkollegen und Rookie Nico Gruber (19/Grieskirchen, Österreich). Prominent besetzt ist das dritte Fahrzeug: Im Hyundai i30 N TCR VIP-Auto kommt beim Saisonfinale der WTCR-Pilot und Hyundai Deutschland-Markenbotschafter Luca Engstler (20/Wiggensbach, Deutschland) zum Einsatz.

"Wir haben mit Antti Buri bei den vergangenen drei Läufen in Hockenheim, auf dem Sachsenring und auf dem Lausitzring insgesamt drei Siege eingefahren und den Rückstand auf den Tabellenführer auf neun Punkte verkürzt", sagt Kurt Treml, Sport- und Marketingdirektor vom Hyundai Team Engstler.

Positive Erinnerungen an Oschersleben

Antti Buri auf der Strecke mit seinem Hyundai i30 N TCR

Antti Buri auf der Strecke Zoom

"Beim Finale werden noch 53 Punkte vergeben. Es ist weiter alles möglich. Wir sehen eine realistische Chance, mit Antti die Meisterschaft zu gewinnen. Es wird nicht leicht, aber wir werden bis zur Zielflagge alles geben."

Mit einem guten Gefühl reist auch Antti Buri zum Saisonfinale an die nördlichste Rennstrecke Deutschlands. Nach seinem erfolgreichen Rennwochenende auf dem Lausitzring will der Tabellenzweite die Saison mit dem Fahrertitel beenden.

An Oschersleben hegt der Finne positive Erinnerungen: Im vergangenen Jahr siegte er dort im zweiten Rennen. "In der Meisterschaft ist noch alles offen", sagt Buri. "Ich mag die Strecke in Oschersleben, ich fahre dort wirklich gern."

Nico Gruber in seinem Hyundai i30 N TCR

Nico Gruber in seinem Hyundai i30 N TCR Zoom

Nach einigen schwierigen Rennen möchte Junior Nico Gruber in Oschersleben einen versöhnlichen Saisonabschluss schaffen und noch einige wichtige Punkte für die Teamwertung einfahren.

"Ich möchte das Team und Antti beim Finale so gut wie möglich unterstützen", sagt der 20-Jährige. "Den Kurs in Oschersleben kenne ich bereits aus dem vergangenen Jahr, als ich dort mit der ADAC Formel 4 gestartet bin. Ich muss nur das perfekte Set-up für den Hyundai i30 N TCR finden."

Markenbotschafter Luca Engstler fährt das VIP-Auto

Luca Engstler

Luca Engstler Zoom

Einen prominenten Gaststarter hat das Hyundai Team Engstler beim Saisonfinale im VIP-Auto: Luca Engstler, Markenbotschafter für Hyundai Deutschland, fährt den dritten Hyundai i30 N TCR. Nach seinem Engagement in der ADAC TCR Germany im Jahr 2018, in der er mit dem Hyundai i30 N TCR drei Siege holte, hat der 20-jährige Nachwuchsfahrer inzwischen internationale Erfahrung gesammelt, war zuletzt in der TCR Asia, TCR Middle East und TCR Malaysia erfolgreich.

In diesem Jahr bestreitet das junge Talent seine Rookie-Saison im FIA-Tourenwagen-Weltcup. "Luca bringt inzwischen viel Erfahrung aus der Königsklasse des Tourenwagensports mit. Zuletzt fuhr er in Spanien in zwei Rennen in die Top 10. Wir sind stolz, mit ihm in Oschersleben das Finale bestreiten zu dürfen", so Kurt Treml.

Das Hyundai i30 N TCR VIP-Auto

Das Hyundai i30 N TCR VIP-Auto Zoom

"Es ist schön, wieder dahin zurück zu kommen, wo alles angefangen hat. Ich verbinde schöne Momente mit der ADAC TCR Germany und denke gern an die erfolgreiche Zeit zurück. Das VIP-Auto zu fahren ist für mich eine große Ehre. Aber ich möchte auch zwei schöne Rennen abliefern. Oschersleben ist eine Strecke, die mir immer gut gefallen hat."

Für das Rennwochenende wurde ein umfangreiches Hygiene- und Infektionsschutzkonzept erstellt. Zuschauer sind in Oschersleben nicht zugelassen.

Die ADAC TCR Germany im TV

Sa., 7. November

10:55 - 11:40 Uhr: LIVE - Rennen 1 auf SPORT1+
11:00 - 11:55 Uhr: LIVE - Rennen 1 auf SPORT1

So., 8. November

06:05 - 06:45 Uhr: Rennen 1 auf SPORT1+
10:20 - 11:05 Uhr: LIVE - Rennen 2 auf SPORT1+
12:20 - 13:00 Uhr: Rennen 1 auf SPORT1+

Mo., 9. November
21:15 - 21:55 Uhr: Rennen 1 auf SPORT1+

Di., 10. November
09:45 - 10:25 Uhr: Rennen 1 auf SPORT1+
14:40 - 15:20 Uhr: Rennen 2 auf SPORT1+

Alle Rennen der ADAC TCR Germany gibt es auch im Livestream auf SPORT1.de, adac.de/motorsport und unter youtube.com/adac.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!