powered by Motorsport.com
  • 11.02.2024 18:17

GT4-Doppelchampion Ortmann gewinnt Aston-Martin-Driver-Academy

2022 und 2023 krönte sich Mike David Ortmann zum Champion der ADAC GT4 Germany - Sein Potenzial ist nun auch Aston Martin aufgefallen

(Motorsport-Total.com) - Die ADAC GT4 Germany wurde von Beginn an als Rennserie konzipiert, um jungen Piloten auf ihrem Karriereweg den nächsten Schritt zu ermöglichen. Bestes Beispiel dafür, dass dieses Konzept aufgeht, ist Mike David Ortmann. Wegen seiner starken sportlichen Leistungen wurde Ortmann nun Gewinner der renommierten Aston Martin Racing Driver Academy.

Titel-Bild zur News: Mike David Ortmann erhält Unterstützung von Aston Martin Racing

Mike David Ortmann erhält Unterstützung von Aston Martin Racing Zoom

"Ich habe die letzten Jahre intensiv darauf hingearbeitet, um irgendwann einmal bei einem Hersteller zu landen und den nächsten Schritt in Richtung Berufsrennfahrer zu machen. Insofern freue ich mich riesig über die Auszeichnung", strahlt Ortmann. "Und natürlich haben die Erfolge in der ADAC GT4 Germany einen großen Anteil daran."

Nach einem Gaststart 2019 war Ortmann seit Mitte 2021 zusammen mit Hugo Sasse in der ADAC GT4 Germany unterwegs. In dieser Zeit hat das Duo 30 gemeinsame Rennen in einem Aston Martin Vantage GT4 von Prosport Racing bestritten - und elf davon gewonnen. 2022 und 2023 krönten sich Sasse/Ortmann zudem zum Fahrerchampion. Zusätzlich hat Ortmann auch noch einige erfolgreiche Auftritte im GT3-Sport absolviert, beispielsweise auf der Nordschleife des Nürburgrings. All dies hat Aston Martin nun prämiert.

"Wenn man Motorsport auf hohem Niveau betreibt, möchte man sich auch mit den Besten messen. Ich bin der festen Überzeugung, dass die ADAC GT4 Germany die stärkste GT4-Serie der Welt ist. Und wenn man sich dort gegen unglaubliche harte Konkurrenten durchsetzt, ist dies ein perfektes Sprungbrett für eine Karriere", blickt Ortmann auf seine Zeit in der Sportwagen-Serie des ADAC zurück. "Die ADAC GT4 Germany kam für mich genau zum richtigen Zeitpunkt."

Ortmanns Weg kann somit als beispielhaft für weitere aufstrebende Talente angesehen werden. "Durch meinen Gewinn der Aston Martin Racing Driver Academy können junge Piloten sehen, dass sich die harte Arbeit im Motorsport auch bezahlt macht", hofft Ortmann auch eine Art Inspiration für den Nachwuchs zu sein.

In der ADAC GT4 Germany stehen Nachwuchstalente auch in der Saison 2024 wieder im Fokus. Über das vom ADAC initiierte Programm 'Road to DTM' wurde ein Weg von der ADAC GT4 Germany über das ADAC GT Masters bis in die DTM geschaffen.

"Junge Rennfahrer müssen heute ein großes Spektrum an Fähigkeiten haben. Die ADAC GT4 Germany ist so kompetitiv, dass man den einhundert Prozent Job abliefern muss, um dort erfolgreich zu sein. Genau das macht diese Meisterschaft aus", analysiert Ortmann.

Als Gewinner der Aston Martin Racing Driver Academy erhält Ortmann vom britischen Hersteller nun finanzielle Unterstützung für seine Rennsaison 2024 sowie einen für ihn maßgeschneiderten Support. Sein Status ist mit dem eines Aston Martin-Juniors zu vergleichen.

Seinen Titel in der ADAC GT4 Germany wird Ortmann 2024 nicht verteidigen. Wo sein Weg hingeht, wird sich in den nächsten Tagen klären. "Ich kann und darf mich zum meinem Programm noch nicht äußern. Aber ich freue mich schon auf die anstehende Saison", zwinkert Ortmann.

Neueste Kommentare

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige