powered by Motorsport.com

WEC 2023: Toyota-Fahrer bleiben für Mission Titelverteidigung an Bord

Toyota wird seinen Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans und den WEC-Titel mit den gleichen Fahrern verteidigen - Herausforderung um ein Vielfaches härter

(Motorsport-Total.com) - Der Fahrerkader von Toyota Gazoo Racing Europe bleibt für die Titelverteidigung in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2023 derselbe. Das Sextett bleibt unverändert, die Fahrerpaarung in der #7 geht in ihre sechste gemeinsame Saison.

Das Toyota-Sextett aus 2022 bleibt auch für die WEC 2023 zusammen

Das Toyota-Sextett aus 2022 bleibt auch für die WEC 2023 zusammen Zoom

Kamui Kobayashi, der gleichzeitig auch Teampräsident ist (das japanische Äquivalent zum faktischen Teamchef Rob Leupen), Mike Conway und Jose Maria Lopez werden den Toyota GR010 Hybrid #7 steuern.

Im zweiten Fahrzeug nehmen wie gehabt Sebastien Buemi, Brendon Hartley und Ryo Hirakawa Platz. Buemi ist der einzige Fahrer, der bislang in jeder WEC-Saison des Toyota-Engagements mindestens ein Rennen bestritten hat. 2012 nahm er an den 24 Stunden von Le Mans teil, seit 2013 ist er Stammfahrer.

Nach fünf Le-Mans-Siegen und vier WM-Titeln hintereinander freut sich die in Köln beheimatete Mannschaft auf die große Herausforderung, wenn eine ganze Reihe von Herstellern die Hypercar-Klasse im Jahr 2023 fluten wird. Die Zeit des wenig befriedigenden Wettbewerbes gegen Privatteams ist vorbei.

Das bedeutet natürlich auch, dass der Schwierigkeitsgrad ansteigt. Der "Easy Mode" aus den vergangenen Jahren ist vorbei. Toyota hat die WEC seit 2018 nahezu im Alleingang am Leben erhalten und geht als Topfavorit in die neue Saison. Man selbst ist nun etablierter Platzhirsch. Der Bolide ist ausgereift, von einem GR020 Hybrid hat man wieder Abstand genommen.

Stimmen Toyota #7

Kamui Kobayashi: "Wir haben in diesem Jahr alle unsere Ziele erreicht und Le Mans, Fuji und die Weltmeisterschaft gewonnen. Aber wir haben 2023 eine noch stärkere Konkurrenz, daher müssen wir uns verbessern und unser Team und Auto noch stärker machen. Die Fahrer sind ein wichtiger Teil unseres Teams, und ich freue mich, 2023 wieder an der Seite von Mike, Jose, Seb, Brendon und Ryo zu fahren."

"Wir haben einen starken Teamgeist im gesamten Team, insbesondere unter den Fahrern, und wir fahren zusammen wie eine Familie. Das ist eine große Stärke in unserem Team. Wir müssen uns in der nächsten Saison gegenseitig unterstützen, um so stark wie möglich für die große Konkurrenz im Hypercar-Sport gerüstet zu sein."

Der Titel wird weiter mit dem Toyota GR010 Hybrid verteidigt

Der Titel wird weiter mit dem Toyota GR010 Hybrid verteidigt Zoom

"Wir freuen uns alle darauf, gegen so viele Hersteller anzutreten, die Le Mans in der Vergangenheit gewonnen haben. Le Mans im Jubiläumsjahr zu gewinnen, ist für alle ein großes Ziel sein. Daher wird es natürlich schwierig und die Konkurrenz schläft nicht. Dieser Großkampf ist, was wir uns alle im Motorsport wünschen. Es wird für die Fans wirklich spannend."

Mike Conway: "Es wird eine spannende Herausforderung in der WEC in der nächsten Saison und ich freue mich sehr, Teil von Toyota Gazoo Racing zu sein, wenn diese neue Ära des Langstreckensports beginnt. Es wird nicht einfach werden, das ist sicher. Es sind so viele Hersteller dabei. Aber die Chance zu haben, Le Mans in seinem hundertsten Jahr zu gewinnen, ist eine große Motivation. Ein so großes Starterfeld von siegfähigen Hypercars wird etwas Besonderes. Ich freue mich, dabei zu sein."

Jose Maria Lopez: "Ich freue mich, ein weiteres Jahr an der Seite von Mike und Kamui zu verbringen. Wir haben eine enge Beziehung und sind in den vergangenen Jahren quasi zu Brüdern geworden. Es herrscht ein großartiger Spirit im gesamten Team. Genau den brauchen wir, um uns dem Kampf im nächsten Jahr zu stellen, wenn die Hypercar-Klasse unglaublich hart umkämpft sein wird. Es ist spannend für alle - für das Team, die Fahrer und die Fans."

Stimmen Toyota #8

Sebastien Buemi: "Kaum zu glauben, dass dies meine elfte Saison mit dem Toyota in der WEC sein wird; wir haben so viel zusammen erlebt und wir sind wie eine Familie geworden. Wir müssen alle Erfahrungen und alles, was wir im Laufe der Jahre gelernt haben, nutzen, um für den Kampf in der nächsten Saison gerüstet zu sein. Unser Ziel ist natürlich, unsere Weltmeistertitel zu verteidigen und Le Mans erneut zu gewinnen, was im Jubiläumsjahr etwas ganz Besonderes wäre."

"2023 scheint eine unglaubliche Saison für den Langstreckensport zu werden." Brendon Hartley

Brendon Hartley: "2023 scheint eine unglaubliche Saison für den Langstreckensport zu werden. Und unser Job wird sicherlich nicht einfacher. Der Kampf zwischen den Herstellern wird intensiv. Wir müssen gut vorbereitet sein und ein schnelles und zuverlässiges Auto haben; es wird keinen Raum für Fehler geben. Es ist ein echtes Privileg, Teil einer so bedeutenden Saison zu sein."

Ryo Hirakawa: "Ich habe in meiner ersten Saison in der WEC viel gelernt. Deshalb denke ich, dass ich nächstes Jahr gestärkt und noch besser vorbereitet zurückkommen werde. Das Ziel ist natürlich, die Titel zu verteidigen. Wir haben den Moment in Bahrain genossen, aber das ganze Team konzentriert sich bereits auf die Vorbereitung und Verbesserung der nächsten Saison."

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

21. - 23. Oktober

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt