Startseite Menü

Verregneter Auftakt auf der Nordschleife

(Motorsport-Total.com) - Nachdem die Nürburgring-Nordschleife am Freitag vorübergehend im dichten Nebel versunken war, der den Zeitplan durcheinander brachte, fand das Freie Training zum 24-Stunden-Rennen mit halbstündinger Verspätung statt. Auf regennasser Piste umrundete der Rowe-Mercedes von Arnold/Roloff/Seyffarth/Jäger die über 25 Kilometer lange Rennstrecke am schnellsten. Die Rundenzeit von 10:18.667 Minuten ist angesichts der schwierigen Bedingungen allerdings wenig aussagekräftig. Gleiches gilt für die Abstände von 1,056 Sekunden auf den zweitplatzierten WRT-Audi von Vanthoor/Sandstorm/Mies/Haase und 7,469 Sekunden den drittplatzierten Falken-Porsche von Henzler/Dumbreck/Ragginger/Asch.

Ab 19:35 Uhr steht das erste Qualifying zur 41. Ausgabe des legendären 24-Stunden-Rennens auf dem Programm.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Rückblick auf das VLN-Finale 2018
Rückblick auf das VLN-Finale 2018

Teaser 6h von Schanghai 2018
Teaser 6h von Schanghai 2018

WEC Fuji: Ferrari-Reifenplatzer bei über 250 km/h
WEC Fuji: Ferrari-Reifenplatzer bei über 250 km/h

VLN8 2018: Rennhighlights
VLN8 2018: Rennhighlights

6h Fuji 2018: Unfall Rebellion #3 unter SC
6h Fuji 2018: Unfall Rebellion #3 unter SC

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!