powered by Motorsport.com

Ende einer Erfolgsära: WRT beendet Zusammenarbeit mit Audi

Nach 13 Jahren beendet der belgische Rennstall WRT nach dieser Saison die Zusammenarbeit mit Audi: Wechsel in die WEC als Einsatzteam von BMW?

(Motorsport-Total.com) - Eine der erfolgreichsten Kooperationen im internationalen GT-Sport wird nach 13 Jahren enden: Der belgische Rennstall WRT trennt sich nach dieser Saison von Audi und wird 2023 einen neuen Weg einschlagen. Das gaben WRT und Audi am Dienstag bekannt. Neues Betätigungsfeld von WRT könnte die Langstrecken-WM (WEC) werden, wo die Mannschaft ab der Saison 2024 Einsatzteam für das LMDh-Programm von BMW werden könnte.

Charles Weerts

WRT und Audi gehen ab 2023 getrennte Wege Zoom

"Es ist ein ganz besonderer und emotionaler Moment für uns alle im Team WRT und für mich persönlich, denn wir geben bekannt, dass ein wichtiges Kapitel in der Geschichte unserer Organisation bald zu Ende geht und ein neues aufgeschlagen wird", sagt WRT-Teamchef Vincent Vosse.

Das 2010 von Vosse zusammen mit Rene Verbist und dem Unternehmer Yves Weerts gegründete W Racing Team setzte von Beginn an GT3-Fahrzeuge von Audi ein und wurde im Laufe der Jahre zum erfolgreichsten Kundenteam der Marke mit dem vier Ringen. Bis heute wurden 13 Fahrer-Meisterschaftstitel in GT-Rennserien und mehr als 20 weitere Klassentitel eingefahren.

Hinzu kommen sechs Gesamtsiege bei 24-Stunden-Rennen - darunter der allererste überhaupt mit einem Audi R8 LMS im Jahr 2011 in Spa-Francorchamps - sowie 2015 am Nürburgring. 2019 und 2020 war WRT Kundenteam von Audi in der DTM. Darüber hinaus geht der belgische Rennstall auch in der LMP2-Klasse der WEC an den Start.


Fotostrecke: Alle Sieger der GT3-Ära bei den 24h Spa

"Nach 13 fantastischen Jahren gehen wir ab 2023 getrennte Wege, bleiben uns aber weiterhin freundschaftlich verbunden", sagt Audi-Kundensportleiter Chris Reinke. "Das enge Verhältnis zu Vincent Vosse wie auch zu Yves und Pascal Weerts ist von tiefem Vertrauen, gemeinsamen sportlichen Werten und absolutem Erfolgsstreben geprägt. Ein herzliches Dankeschön an sie und ihr gesamtes Team, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft."

WRT will sich laut einer Mitteilung "weiterhin auf die FIA WEC und den GT3-Rennsport konzentrieren." Entsprechende Ankündigungen würden zu gegebener Zeit folgen. Vermutlich wird WRT aber auch künftig mit einem bayerischen Autobauer zusammenarbeiten, denn Sepkulationen zu Folge sollen die Belgier ab 2024 Einsatzteam des LMDh-Programms von BMW in der WEC werden.

WRT hatte in der Vergangenheit klar gestellt, dass ein Engagement in der Top-Klasse der WEC das Ziel des Rennstalls ist. Ursprünglich hatte man diesen Weg zusammen mit dem langjährigen Partner Audi gehen wollen. Nachdem das LMDh-Programm der Ingolstädter aber nicht mehr weiter verfolgt wird, sah sich das belgische Team anderweitig nach Partnern um.

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Lausitzring

19. - 21. August

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!