powered by Motorsport.com

Infos 12h Bathurst 2020: Livestream, Zeitplan, Starterliste u.v.m.

Termin, Startzeit, Wetter - Alle wichtigen Informationen zum 12-Stunden-Rennen von Bathurst 2020 auf dem Mount Panorama Circuit in Australien

(Motorsport-Total.com) - Mit 33 GT3-Fahrzeugen setzt das Bathurst 12 Hour bei seiner insgesamt 18. Ausgabe noch einmal einen drauf. Der Auftakt zur Interkontinentalen GT Challenge (IGTC) 2020 feiert darüber hinaus ein kleines Jubiläum: Es ist die zehnte Ausgabe, seit das Rennen 2011 für internationale GT3-Team geöffnet wurde. Seitdem genießt das Rennen Kultstatus in der internationalen Sportwagen-Szene. (Direkt zum Livestream hier!)

Dennis Olsen, Matt Campbell

Das Bathurst 12 Hour steht 2020 im Zeichen der Buschfeuer Zoom

Wie in den vergangenen Jahren misst sich die internationale GT-Elite vom Schlage eines Laurens Vanthoor, Christopher Mies, Romain Dumas, Maro Engel oder Maximilian Götz mit einheimischen Stars wie Jamie Whincup, Shane van Gisbergen, Craig Lowndes, Garth Tander, Rick Kelly oder David Reynolds, die den Mount Panorama Circuit wie ihre eigene Westentasche kennen. Hinzu kommen internationale Topstars wie Scott Dixon.

Zeitplan 12h Bathurst 2020 (Alle Angaben MEZ)

Aufgrund der massiven Zeitverschiebung von zehn Stunden nach New South Wales finden manche Sessions noch am Vortag mitteleuropäischer Zeit statt.

Donnerstag, 30. Januar
22:40 - 23:10 Uhr: 1 Freies Training (nur Bronze und Silber)
23:15 - 00:15: Uhr: 2. Freies Training

Freitag, 31. Januar
02:20 - 03:20 Uhr: 3. Freies Training
05:05 - 06:05 Uhr: 4. Freies Training
22:45 - 23:45 Uhr: 5. Freies Training

Samstag, 1. Februar
02:40 - 03:25 Uhr: Qualifying 1
03:35 - 04:05 Uhr: Qualifying 2 (nur GT3)
07:05 - 07:50 Uhr: Top-10-Shootout
19:45 Uhr: Rennstart 12 Stunden Bathurst 2020

Sonntag, 2. Februar
07:45 Uhr: Zielankunft 12h Bathurst 2020

Livestream und Live-Timing 12h Bathurst 2020

Das Rennen kann im Livestream auf Motorsport-Total.com und Motorsport.tv verfolgt werden. Start zur Übertragung ist Samstagabend um 19:30 Uhr Ortszeit. Der Samstag ist ebenfalls im Livestream zu sehen.


Vorschau auf die 12h Bathurst

Vorschau auf das 12-Stunden-Rennen von Bathurst, dass Sie bei Motorsport-Total.com und Motorsport.tv live sehen können!

Ein Live-Timing wird auf der offiziellen Seite der 12 Stunden von Bathurst bereitgestellt.

Starterliste Bathurst 12 Hour 2020

Während die GT3-Kategorie mit 33 Autos aufblüht wie nie zuvor, sind die anderen Klassen mittlerweile fast völlig verschwunden. Lediglich zwei GT4-Boliden nehmen das Rennen in Angriff. Die Porsche-Cup-Klasse ist komplett verschwunden. Als Publikumslieblinge sind auch wieder vier MARC-Cars auf Einladung des Veranstalters dabei. Das macht insgesamt 39 Autos.

Anders als in den vergangenen Jahren, als die Fahrzeuge auf Vorjahres-Stand waren, wird 2020 mit aktuellen GT3-Boliden gefahren. Gegenüber der provisorischen Starterliste ist der zweite Walkenhorst-BMW mit der Startnummer 32 weggefallen.

Zahlreiche Teams unterstützen mit Charity-Aktionen Australien im Kampf gegen die Jahrhundert-Buschfeuer. Der Veranstalter selbst arbeitet mit einem lokalen Spendenverein zusammen, der Geldspenden von Zuschauern sammeln wird.

Klasse A (GT3) - 33 Fahrzeuge
#1 - Earl Bamber Motorsport - E. Bamber/L. Vanthoor/C. Lowndes - Porsche 911 GT3 R
#2 - Audi Sport Team Valvoline - D. Vanthoor/C.Haase/F. Vervisch - Audi R8 LMS
#4 - Grove Racing - S. Grove/B. Grove/B Barker - Porsche 911 GT3 R (Pro-Am)
#6 - Wall Racing - A. Deitz/A. D'Alberto/J. Westwood/C. McConville - Lamborghini Huracan GT3 (Silver)

#7 - Bentley Team M-Sport - J. Gounon/M. Soulet/J. Pepper - Bentley Continental GT3
#8 - Bentley Team M-Sport - A. Buncombe/O. Jarvis/S. Morris - Bentley Continental GT3
#9 - Hallmarc - M. Cini/D. Fiore/L. Holdsworth - Audi R8 LMS (Pro-Am)
#12 - NED Racing Team - D. Calvert-Jones/R. Dumas/J. Evans - Porsche 911 GT3 R

#18 - KCMG - J.P. de Oliveria/E. Liberati/A. Imperatori - Nissan GT-R Nismo GT3
#22 - Audi Sport Team Valvoline - G. Tander/C. Mies/M. Bortolotti - Audi R8 LMS
#24 - Bostik Australia - T. Bates/G. Emery/M. Twigg/D. O'Keeffe - Audi R8 LMS (Silver)
#27 - Hub Auto Corsa - M. Gomes/T. Slade/D. Serra - Ferrari 488 GT3

#29 - Trofeo Motorsport - L. Talbot/D. Canto/M. Zalloua/G. Denyer - Lamborghini Huracan GT3
#30 - Honda Racing Team JAS - D. Cameron/R. van der Zande/M. Farnbacher - Honda NSX GT3
#34 - Walkenhorst Motorsport - A. Farfus/N. Catsburg/C. Mostert - BMW M6 GT3
#35 - KCMG - J. Burdon/K. Chiyo/T. Matsuda - Nissan GT-R Nismo GT3

#46 - Black Falcon - P. Assenheimer/S. Afanassjew - Mercedes-AMG GT3 (Silver)
#59 - 59Racing - D. Storey/F. Ross/M. Kodric - McLaren 720S GT3 (Silver)
#60 - 59Racing/EMA Racing - A. Parente/B. Barnicoat/T. Blomqvist - McLaren 720S GT3
#62 - R-Motorsport - L. Ghiotto/M. Kirchhöfer/O. Caldwell - Aston Martin Vantage AMR GT3


Rennhighlights der 12h Bathurst 2019

Die Highlights des Bathurst 12 Hour, dem Saisonauftakt zur Interkontinentalen GT Challenge (IGTC) 2019

#63 - Orange 1 FFF Racing Team - A. Caldarelli/M. Mapelli/D. Lind - Lamborghini Huracan GT3
#75 SunEnergy1 Racing - K. Habul/D. Baumann/M. Konrad/D. Reynolds - Mercedes-AMG GT3 (Pro-Am)
#76 - R-Motorsport - J. Dennis/R. Kelly/S. Dixon - Aston Martin Vantage AMR GT3
#77 - Mercedes-AMG Team Craft-Bamboo Black Falcon - M. Engel/L. Stolz/Y. Buurman - Mercedes-AMG GT3

#96 - Hobson Motorsport - B. Hobson/K. Kostecki/J. Kostecki - Nissan GT-R Nismo GT3 (Silver)
#159 - Garage 59 - A. Watson/O. Hart/R. de Angelis - Aston Martin Vantage AMR GT3 (Silver)
#188 - Garage 59 - A. West/C. Goodwin/C. Ledogar - Aston Martin Vantage AMR GT3
#222 - Audi Sport Team Valvoline - K. van der Linde/M. Drudi/M. Winkelhock - Audi R8 LMS

#777 - The Bend Motorsport Park - Y. Shahin/N. Foster/A. de Pasquale/S. Shahin - Mercedes-AMG GT3 (Pro-Am)
#888 - Mercedes-AMG Team Triple Eight Race Engineering - S. van Gisbergen/J. Whincup/M. Götz - Mercedes-AMG GT3
#911 - Absolute Racing - M. Jaminet/P. Pilet/M. Campbell - Porsche 911 GT3 R
#912 - Absolute Racing - D. Werner/M. Cairoli/T. Preining - Porsche 911 GT3 R
#999 - Mercedes-AMG Team GruppeM Racing - F. Fraga/M. Buhk/R. Marciello - Mercedes-AMG GT3

Klasse C (GT4) - 2 Fahrzeuge
#13 - RHC Jorgensen/Strom - D.E. Jorgensen/B. Strom/D. van Dongen - BMW M4 GT4
#19 - Nineteen Corp - tba/tba/tba - Mercedes-AMG GT4

Klasse I (Invitational) - 4 Fahrzeuge
#20 - T2 Racing - A. Hargraves/C. Sbirrazzuoli/D. Jilesen/S. Owen - MARC II
#91 - Scandia Racing by Racer Industries - A. Cameron/J. Camilleri/N. Percat - MARC II
#92 - Scandia Racing by Racer Industries - H. Morrall/T. Everingham/J. Kaye - MARC II
#95 - GJ Motorsport - G. Taunton/B. Hall/W. Luff/B. Schumacher - MARC II

Wettervorhersage, Stand: 28. Januar

Zwar haben die Buschfeuer in New South Wales die Region um Bathurst bislang verschont, trotzdem wird es brutal heiß werden. Der australische Hochsommer läuft zur Bestform auf und wird an allen Tagen mit Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius aufwarten. An allen Trainingstagen wird keine Wolke den Himmel zieren.


Shane van Gisbergens Rekordrunde im Video

In 2:01.286 Minuten hat Shane van Gisbergen den alten Streckenrekord um 1,3 Sekunden verbessert - Der Wahnsinn vom Mount Panorama im Video

Am Sonntag könnte jedoch eine heftige Abkühlung in Form von Gewittern ab 14 Uhr Ortszeit drohen. Diese würden das Ende des Rennens betreffen. Da der Boden staubtrocken ist, würde das Wasser nicht abfließen können und es wäre mit einem vorzeitigen Abbruch zu rechnen. Allerdings kann sich in fünf Tagen auch noch einiges ändern.

Datenblatt: Mount Panorama Circuit

Streckenlänge: 6,213 km
Längste Gerade: 1,916 km (Conrod Straight)
Kurven: 23
Höhenunterschied pro Runde: 174 Meter
Steigung: bis zu 16 Prozent
Eröffnet: 1938
Streckenrekord GT3: 2:01.286 Minuten (Shane van Gisbergen, McLaren 650S GT3, 2016)
Distanzrekord: 312 Runden (Earl Bamber Motorsport, 2019)
Adresse: Mountain Straight, Bathurst, NSW 2795, Australia

Alle Sieger seit 2011

2011: Marc Basseng/Christopher Mies/Darryl O'Young (Audi R8 LMS)
2012: Christer Jöns/Christopher Mies/Darryl O'Young (Audi R8 LMS)
2013: Bernd Schneider/Thomas Jäger/Alex Roloff (Mercedes SLS AMG)
2014: Craig Lowndes/John Bowe/Mika Salo/Peter Edwards (Ferrari 458)
2015: Katsumasa Chiyo/Wolfgang Reip/Florian Strauss (Nissan GT-R Nismo)
2016: Shane van Gisbergen/Alvaro Parente/Jonathon Webb (McLaren 650S)
2017: Craig Lowndes/Jamie Whincup/Toni Vilander (Ferrari 488)
2018: Robin Frijns/Dries Vanthoor/Stuart Leonard (Audi R8 LMS)
2019: Dirk Werner/Dennis Olsen/Matt Campbell (Porsche 911 GT3 R)

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen