Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
original Recaro - Corbeau ex DTM Sitze
Preis auf Anfrag
original Recaro - Corbeau ex DTM Sitze  - Rarität: Original DTM Sitze aus den 90er Jahren
Recaro und Corbeau vorhande
nur 2.2KG 
guter Zu[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
WTCC-Tickets: Erleben Sie die Tourenwagen-WM live!
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

WTCC 2017: Yvan Mullers Neffe steigt mit Lada ein

10. März 2017 - 16:42 Uhr

Mit RC Motorsport steigt ein neues Team in die WTCC ein: Die Franzosen werden einen Lada Vesta für Yann Ehrlacher, den Neffen von Yvan Muller, einsetzen

Yann Ehrlacher
Yann Ehrlacher steigt mit einem Lada Vesta 2017 in die WTCC ein
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - Auch nach dem Rückzug des Werksteams von Lada wird 2017 ein Lada Vesta in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) an den Start gehen. Das französische Team RC Motorsport steigt in die WTCC ein und vertraut dabei auf das Fahrzeug des russischen Herstellers. Fahrer des Autos wird der französische Nachwuchspilot Yann Ehrlacher sein, der Neffe des viermaligen WTCC-Champions Yvan Muller ist.

"Das ist eine wirklich tolle Gelegenheit für mich, ich kann noch gar nicht richtig glauben, dass das passiert", sagt Ehrlacher, dessen Mutter Cathy Muller in den 1980er-Jahren im Formelsport aktiv war. Der 20-jährige Ehrlacher hat den Lada Vesta am Freitag in Magny-Cours zum ersten Mal getestet und äußerte sich anschließend begeistert über sein neues Sportgerät.

ANZEIGE

"Beim Test war ich vom Auto wirklich beeindruckt, und das Team arbeitet auch sehr hart, aber natürlich gibt es für mich eine Menge zu lernen", so Ehrlacher, der in der vergangenen Saison für das Team seines Onkels in der European-Le-Mans-Series gefahren war. Von Onkel Yvan bekommt der WTCC-Rookie nicht nur gute Ratschläge, sondern auch die Startnummer. Ehrlacher wird mit der 68 an den Start gehen, die 2015 und 2016 die Startnummer von Muller war.

RC Motorsport, die ihren Sitz in Magny-Cours, dem Standort des langjährigen Lada-Partners Oreca haben, will in der WTCC 2017 noch einen zweiten Lada Vesta einsetzen. Der Fahrer soll in Kürze bekanntgegeben werden.

Artikeloptionen
Artikel bewerten