ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-WEC-Videos
Die aktuelle Umfrage

Nach Audi-Ausstieg: Wirst du die WEC 2017 weiter verfolgen?

Ja
Nein
Weiß nicht
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

Daytona: Rene Rast startet im Prototypen von Visit Florida

05. Januar 2017 - 14:12 Uhr

Im Team mit Marc Goossens und Renger van der Zande nimmt der Audi-Werkspilot Kurs auf seinen ersten Gesamtsieg beim 24-Stunden-Klassiker in Florida

Rene Rast
Rene Rast unternimmt erneut eine Dienstreise nach Florida
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Rene Rast wird Ende Januar bei den 24 Stunden von Daytona für das Team Visit Florida ins Lenkrad greifen. Wie die US-amerikanische Truppe am Mittwoch mitteilt, wird sich der 31-jährige Mindener einen Riley-Gibson-Prototypen mit dem Belgier Marc Goossens und dem Niederländer Renger van der Zande teilen. "Toll, dass ich in Kürze nach Daytona zurückkehre", ballt Rast die Faust. "Es ist eines meiner Lieblingsrennen. Es ist mein ganz großer Traum, den Gesamtsieg zu landen."

Denn bisher setzte sich Rast, der insgesamt fünfmal in Florida am Start war, 2012 und 2016 nur in der GT-Wertung durch. Bei seinem Debüt in der Prototypen-Klasse der IMSA-Serie, zu der der Klassiker zählt, will er von seiner Erfahrung in den LMP-Boliden der Langstrecken-WM (WEC) profitieren. Teamchef Troy Flis ist zuversichtlich: "Er ist schnell und bringt wertvolle Erfahrung mit, wenn wir erstmals mit einem LMP2-Wagen rennen. Er passt zu uns", reibt er sich die Hände.

ANZEIGE

Rast startet im Jahre 2017 erstmals als Vollzeit-Pilot für Audi in der DTM. In den Diensten der G-Drive-Mannschaft wurde er in der vergangenen Saison Klassenzweiter bei den 24 Stunden von Le Mans und gewann zwei WEC-Läufe. Auch zwei Erfolge bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps und ein Gesamtsieg bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring (jeweils im Audi R8 LMS) gehören zu den Palmarès des dreimaligen Porsche-Supercup-Champions, der auch schon in der Formel E unterwegs.

Artikeloptionen
Artikel bewerten