BESTIMME MIT ÜBER DIE ZUKUNFT DER WEC! Hier geht es zur globalen Fan-Umfrage
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott20.10. 20:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin21.10. 17:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

KCMG lässt LMP2-Saison 2016 aus

10. Januar 2016 - 13:29 Uhr

Das Team KCMG wird 2016 voraussichtlich nicht in der LMP2-Kategorie der WEC an den Start gehen - Einzig Le Mans strebt die Mannschaft aus Hongkong an

Matthew Howson, Richard Bradley
KCMG könnte 2016 höchstens in Le Mans mit dem LMP2-Boliden auftauchen
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - KCMG könnte in der Saison 2016 der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) nicht mehr in der LMP2-Klasse antreten. Laut Informationen von 'motorsport.com' möchte die Mannschaft aus Hongkong in diesem Jahr lediglich am prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen in Le Mans teilnehmen, sich ansonsten aber nicht in der WEC präsentieren.

In der vergangenen Saison gewann KCMG mit Matthew Howson, Richard Bradley und Nicolas Lapierre den Saisonhöhepunkt an der Sarthe mit seinem Oreca 05. Später gelang dem Team mit Howson, Bradley und Nick Tandy ein weiterer Klassensieg beim 6-Stunden-Rennen am Nürburgring. In der WEC-Gesamtwertung landete man am Ende mit fünf Podestplätzen auf dem zweiten Rang.

ANZEIGE

Eine Wiederholung ist 2016 nicht zu erwarten, denn ein LMP2-Chassis von Oreca wurde bereits verkauft. Für 2017 strebt man allerdings ein Vollzeit-Comeback unter neuem Reglement an. Laut Teamboss Paul Ip sei aber noch nicht ausgeschlossen, dass man in diesem Jahr in der GTE-Am-Klasse an den Start gehen wird. Als Partner wäre Proton vorgesehen, die im vergangenen Jahr zwei Porsche 911 RSR eingesetzt hatten.

Artikeloptionen
Artikel bewerten