ANZEIGE
Aktuelles Top-Video

Highlights: Das war die WEC-Saison 2014

Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorsport-Marktplatz
M42 318Is Motor Kolb Motorsport 180 + PS
VB €3.700,00
M42 318Is Motor Kolb Motorsport 180 + PS - M42 318IS e30 Motor von Kolb Motorsport mit ca. 180 + PS. Aufbaukosten über 6000 Euro. ca 2000 [...]
Forum
Aktuelle Top-WEC-Videos
Die aktuelle Umfrage

Soll die WEC einen Winterkalender mit Saisonfinale in Le Mans einführen?

Ja.
Nein.
Egal.
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > Business

ALMS: LMP2-Klasse kämpft ums Überleben

02. Januar 2013 - 11:13 Uhr

Hiobsbotschaft für die LMP2-Klasse im letzten ALMS-Jahr: Bisher hat noch niemand für die zweite Prototypen-Kategorie genannt - Kommt sie überhaupt zustande?

Level 5, LMP2
Level 5 will nicht wie 2011 ohne Konkurrenz in der LMP2-Klasse antreten
© www.xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Wenn es 2014 zur Fusion von ALMS und Grand-Am kommt, dann sollen die LMP2-Fahrzeuge in der neuen Serie in einer Klasse mit dem Daytona-Prototypen antreten - inwiefern die Autos aneinander angeglichen werden, wird im Moment noch diskutiert. Im Jahr vor dem Zusammenschluss droht nun aber im schlimmsten Fall sogar, dass die LMP2-Klasse in der ALMS nicht zustande kommt.

Der Grund: Laut 'Speed.com' hat bisher kein einziges LMP2-Team für die Saison 2013 genannt, die in weniger als zehn Wochen mit dem Klassiker in Sebring beginnt. Im Vorjahr waren es mit Conquest und Level 5 nur zwei Rennställe, die die gesamte Saison bestritten haben, das Dempsey-Team war nur bei einigen Rennen am Start.

ANZEIGE

Der Zusammenschluss 2014 macht die Ausgangslage für die Saison 2013 schwieriger, erklärt Dempseys Co-Teamchef Joe Foster gegenüber 'Speed.com': "Für 2013 war mit unseren kommerziellen Partnern eigentlich schon fast alles klar, aber das Timing der Bekanntgabe des Zusammenschlusses hat diese Deals nach über einem Jahr Arbeit zerstört."

Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, schließlich will das Team auch an den 24 Stunden von Le Mans teilnehmen - die Nennfrist endet aber in weniger als zwei Wochen. Bei Conquest ist die Fahrerfrage derzeit unklar, zudem will das in Le Mans sitzende OAK-Team die Zusammenarbeit beenden - die Franzosen hatten ihren Morgan-Nissan an die US-Amerikaner geliefert.

Durch die instabile Lage bei der Konkurrenz überlegt nun auch Level 5, ob ein Antreten in der LMP2-Klasse 2013 überhaupt sinnvoll ist, schließlich könnte man am Ende alleine dastehen. Dieses Schicksal ereilte das Team von Scott Tucker bereits 2011. Es ist aber derzeit nicht auszuschließen, dass sich Neuankömmlinge zu einem Engagement in der LMP2-Klasse durchringen - die Gerüchte konzentrieren sich auf BAR1 sowie auf einen Rennstall, der derzeit noch versucht, in der WEC unterzukommen. Und auch der Delta-Wing, der ein Dach bekommt soll, könnte dieses Jahr in der LMP2-Klasse an den Start gehen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben