NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Schafft Kyle Busch trotz monatelanger Verletzungspause den Einzug in den Chase?

Ja, er gewinnt mindestens ein Rennen.
Ja, er zieht über die Punktewertung ein.
Nein, das wird in diesem Jahr nichts mehr.
Forum
Motorsport-Marktplatz
Schalensitze + Rennsport Zubehör
Preis auf Anfrag
Schalensitze + Rennsport Zubehör - Bimarco Sitze:
Futura 269 Euro
Grip Ohrensitz 339 Euro
Alle Sitze Schwarz aus 2015 lieferbar ab Lage[...]

"Full-House": Dirt-Track-Comeback ausverkauft

03. Februar 2013 - 14:31 Uhr

In weniger als vier Wochen waren alle Tribünenplätze für das NASCAR-Comback auf einem Dirt-Track ausverkauft: Eldora meldet ein "Full-House"

Prelude to the Dream 2012
Der Eldora Speedway in Ohio begrüßt Ende Juli erstmals die NASCAR-Trucks
© Eldora

(Motorsport-Total.com) - Am 05.01.2013 begann der Vorverkauf und am 31.01.2013 meldete der Eldora Speedway bereits "Sold Out". Alle 17.700 Tribünenplätze für das mit großer Spannung erwartete Dirt-Track-Comeback der NASCAR-Trucks am 24.07.2013 sind verkauft. Die letzte Karte sicherte sich Streckenchef Roger Slack höchstpersönlich.

Inklusive Infield und der Hillside-Area werden rund 20.000 Zuschauer erwartet, wenn zum ersten Mal seit der Saison 1970 wieder ein NASCAR-Event auf einem Dirt-Track über die Bühne gehen wird. Die Nachfrage war übrigens international, denn neben den klassischen US-Fans haben sich auch Besucher aus Kanada, Australien, Neuseeland und natürlich Europa angemeldet.

ANZEIGE

Und größer. "Wir haben zu Beginn mit etwa 10.000 Zuschauern kalkuliert", verrät Slack. "Jetzt stellen wir fest, dass wir etwa 70 Prozent neue Besucher haben, die zum ersten Mal in Eldora sein werden. Das ist schon sehr beeindruckend und wesentlich mehr als erwartet." Streckenbesitzer Tony Stewart kann sich also auch über einen kommerziellen Erfolg freuen.

Denn rein sportlich gesehen, ist das Eldora-Event bereits jetzt ein Kracher. Wer im Juli alles im US-Bundesstaat Ohio fahren wird, steht zwar noch nicht endgültig fest. Sicher ist nur, dass bereits einige sehr prominente NASCAR-Asse ein starkes Interesse an einem Truck-Gastspiel auf Dirt angemeldet haben. Prognose: Ein spektakuläres NASCAR-Comeback mit einer sehr prominenten Meldeliste.

Artikeloptionen
Artikel bewerten