Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
AAA 400, Dover International Speedway - LIVE28.09.2014 - 19:00 Uhr
Highlight-Sendungen
AdvoCare 500, Atlanta Motor Speedway - HIGHLIGHT28.09.2014 - 18:05 Uhr
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Die aktuelle Umfrage

Wer wird NASCAR-Champion 2014?

Ein Fahrer von Hendrick Motorsports (Kasey Kahne, Jeff Gordon, Jimmie Johnson, Dale Earnhardt Jr.)
Ein Fahrer von Joe Gibbs Racing (Denny Hamlin, Kyle Busch, Matt Kenseth)
Ein Fahrer von Roush/Fenway Racing (Greg Biffle, Carl Edwards)
Ein Fahrer von Stewart/Haas Racing (Kevin Harvick, Kurt Busch)
Ein Fahrer von Team Penske (Brad Keselowski, Joey Logano)
Ryan Newman (Richard Childress Racing)
Aric Almirola (Richard Petty Motorsports)
A.J. Allmendinger (JTG/Daugherty Racing)
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Schwere Zeiten für Danica Patrick

28. November 2012 - 13:28 Uhr

Die sportliche Bilanz von Danica Patrick für das Jahr 2012 ist in Ordnung, die private Seite der 30-Jährigen weniger: "Die Zeiten sind nicht gerade einfach"

Danica Patrick
Danica Patrick macht gerade eine schwierige Lebensphase durch
© NASCAR

(Motorsport-Total.com) - Rein sportlich gesehen, blieb Danica Patrick in der Saison 2012 im Rahmen ihrer Erwartungen. Insgesamt fuhr die 30-Jährige stattliche 44 NASCAR-Rennen im Sprint-Cup und in der Nationwide-Serie. Mit Gesamtrang 10 in der zweiten NASCAR-Liga kann sie ein recht positives Fazit ihres ersten kompletten Lernjahres ziehen.

"Es hat viel Spaß gemacht", sagte Patrick nun in einem Interview mit 'SBNation-com'. "Ich habe viel darüber gelernt, wie sich die Strecken im Rennverlauf verändern und wie man in Sachen Setup darauf reagieren kann." All dies diente lediglich der Vorbereitung für ihr erstes volles Sprint-Cup-Jahr 2013, das sie im Stewart/Haas-Chevrolet mit der Startnummer 10 in Angriff nehmen wird.

ANZEIGE

Dann mit ihrem neuen Crewchief Tony Gibson, mit dem sie bereits zum Ende der Saison 2012 zusammen arbeitete. "Wir verstehen uns richtig gut", fasst sie ihre ersten Eindrücke zusammen. Auch an das bisweilen harte NASCAR-Racing hat sie sich gewöhnt: "Wenn ich etwas mache, dann weiß ich, dass das alle Aktionen zu mir zurückkommen können. Aber das müssen die Kollegen auch von mir wissen."

Doch im Fokus steht in der Offseason natürlich die private Seite Patricks, die vor wenigen Tagen bekannt gegeben hatte, dass sie sich von ihrem Ehemann Paul Hospenthal scheiden lassen wird. Nähere Auskünfte zu den Hintergründen wollte sie nicht geben. "Natürlich ist das gerade eine schwere Zeit", so Patrick. "Aber ich habe mein Privatleben immer privat gehalten und das werde ich auch in dieser Situation so machen. Ganz klar: Die Zeiten sind nicht gerade einfach."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben