News: RaceRoom: Vorschau auf großes November-Update und Porsche-Neuigkeiten - Games bei Motorsport-Total.com

© sport media group GmbH
Datum: 22.11.2017 - 06:47 Uhr
Quelle: http://www.Motorsport-Total.com/games/news/2017/11/raceroom-vorschau-auf-grosses-november-update-und-porsche-neuigkeiten-17110701.html

RaceRoom: Vorschau auf großes November-Update und Porsche-Neuigkeiten

07. November 2017 - 18:48 Uhr

Sector3 Studios macht die Simracing-Community auf das nächste Update von RaceRoom Racing Experience neugierig - Ausblick auf viele Neuerungen

RaceRoom Racing Experience
Der nächste Patch bringt auch die Fahrzeuge der GT3-Klasse auf ein neues Level
© Sector3 Studios

(MST/Speedmaniacs.de) - Noch ohne konkreten Termin hat Sector3 Studios für alle RaceRoom Racing Experience nutzenden Gamer ein "großes Update im November" angekündigt mit dem die PC-Rennsimulation einige Neuerungen und lange von den Simracern gewünschte Verbesserungen erhalten wird.

Mit dem Update wird man dann auch die Option bieten das Spiel als 64-Bit-Version zu starten. Spieler die ein entsprechendes Betriebssystem verwenden sollen dann von den gerade auf langen Strecken wie der Nürburgring-Nordschleife oder in Rennen mit vielen Fahrzeugen bislang auftretenden Abstürzen befreit werden. Auch das jüngst näher vorgestellte Multiview-Triplescreen-Feature wird enthalten sein.

ANZEIGE

Zudem wurden die 360-Grad-Fahreranimationen von vielen Fahrzeugen überarbeitet, was vor allem diejenigen unter den RaceRoom-Piloten freuen dürfte die ein Virtual Reality-Headset benutzen. Im Bereich der Wettbewerbe wird das "Race 2 Win" getaufte Konzept umgesetzt bei dem die Teilnehmer "durch Einsatz einer geringen Anzahl vRP die Chance erhalten beeindruckende Preise zu gewinnen". (vRP ist die virtuelle Währung im Spiel die gegen Echtgeld erworben werden kann; Anm. d. Red.)

"Das Resultat sind Fahrzeuge die viel besser fahrbar sind."
Sector3 Studios

Die GT3-Fahrzeuge werden sich nach dem November-Update noch realistischer anfühlen, denn diese erhalten eine verbesserte Physik, AI und BOP (Balance of performance). Für die Überarbeitungen konnte man auf Daten realer GT3-Teams und Hersteller zurückgreifen. "Wir waren so in der Lage die Fahrzeuge in einem bislang nicht möglichen Realismusgrad umzusetzen - insbesondere hinsichtlich der Aufhängungsgeometrie, den Reifen, der Gewichtsverteilung und in aerodynamischer Hinsicht. Das Resultat sind Fahrzeuge die viel besser fahrbar sind und nachvollziehbarer auf die Eingaben der Fahrer reagieren und eine bessere Rückmeldung über das Force Feedback bei Lenkrädern geben", erklären die Entwickler. Zum Thema Porsche bekräftigt man, das gegebene Versprechen 2017 einzulösen und mehr dazu mitzuteilen nachdem der November-Patch durchgeführt wurde.