Startseite Menü

WTCC-Champion von starker Pace der Volvo nicht überrascht

Die starke Vorstellung des neuen Volvo-Werksteams bim WTCC-Test in Vallelunga kam für Jose-Maria Lopez nicht überraschend: "Sie sind es ordentlich angegangen"

(Motorsport-Total.com) - Aus dem Stand konkurrenzfähig: Mit der starken Vorstellung bei offiziellen Test der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) Anfang März im italienischen Vallelunga haben die Neueinsteiger von Volvo einige im Fahrerlager der WTCC überrascht. Nicht jedoch den amtierenden Weltmeister Jose-Maria Lopez. Der Citroen-Pilot war über die starken Zeiten von Thed Björk und Fredrik Ekblom nicht sonderlich erstaunt.

Fredrik Ekblom

Volvo präsentierte sich beim Test auf Augenhöhe mit der Konkurrenz Zoom

"Ich habe das so erwartet", sagt der Argentinier. "Sie sind es ordentlich angegangen, sie haben hart gearbeitet und sie haben eine wirklich lange Zeit getestet." Björk war beim ersten Aufeinandertreffen des Volvo S60 Polestar mit der Konkurrenz die drittschnellste Zeit gefahren und hatte den Bestwert von Mehdi Bennani (SLR-Citroen) nur um 0,352 Sekunden verpasst.

Nicht erst seit diesem guten Einstand auf der WTCC-Bühne hat Lopez die Volvo-Pilot für die Saison 2016 als ernsthafte Rivalen auf der Rechnung. "Sie besitzen ein starkes Team und Fahrer, die diese Art von Auto kennen. In ihrem Heimatland haben sie erfolgreich gearbeitet und Rennen bestritten, von daher habe ich es erwartet", so der WTCC-Champion der vergangenen beiden Jahre.

Volvo war bisher mit einer heckgetriebenen Version des S60 in der skandinavischen Tourenwagenmeisterschaft aktiv. Im Mai vergangenen Jahres hatte das Testprogramm mit dem WTCC-Auto begonnen. Im Oktober 2015 hatte der Schwedische Hersteller dann ein mehrjähriges Programm für die WTCC und den Einstieg zum Jahr 2016 verkündet.

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Elektro-Rekord als Ziel: Volkswagen bringt den ID. R auf die Nordschleife
Elektro-Rekord als Ziel: Volkswagen bringt den ID. R auf die Nordschleife

Comeback auf der Rallye-Bühne
Comeback auf der Rallye-Bühne

Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
10.03. 22:00
Motorsport Live - FIA WEC
15.03. 23:45
Motorsport - FIA WEC
16.03. 14:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
20.03. 21:30

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!