powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Lada-Test in Portimao: Große Fortschritte bei den Starts

Das WTCC-Werksteam von Lada testete in dieser Woche drei Tage lang in Portimao und konzentrierte sich dabei vor allem auf bessere Starts

(Motorsport-Total.com) - Nachdem das Werksteam von Lada den offiziellen Test der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) Anfang März in Vallelunga verpasst hatte, ging die russische Mannschaft in dieser Woche im portugiesischen Portimao für einen Test auf die Strecke. Von Montag bis Mittwoch kamen die drei Werksfahrer Gabriele Tarquini, Nick Catsburg und Hugo Valente im überarbeiteten Vesta des Jahrgangs 2016 zum Einsatz und setzten die Vorbereitungen auf den Saisonauftakt der WTCC fort.

Gabriele Tarquini

Das WTCC-Team Lada war drei Tage lang in Portimao im Einsatz Zoom

Bei der Überarbeitung des Vesta waren Lada und der technische Partner Oreca vor allem die Schwachstellen aus dem Vorjahr angegangen. "Wir haben uns vor allem auf die stehenden Starts konzentriert und dabei große Fortschritte gemacht", sagt Catsburg. "Das war im vergangenen Jahr unser Schwachpunkt und hat die Rennen oft schwieriger gemacht, denn wir konnten das gute Tempo das Autos aus dem Qualifying nicht umsetzen."

Der Niederländer, der als einziger der drei Werkspiloten schon 2015 für Lada gefahren war, zeigte sich mit den Veränderungen am Motor zufrieden, die auch in anderen Problemzonen für Verbesserungen sorgten. "Die Traktion und die Leistungsentfaltung sind besser", sagt er.

Ähnlich positiv äußert sich Neuzugang Tarquini, der 2016 von Honda zu Lada gewechselt war. "Ich bin 50 Runden ohne jedes technische Problem gefahren. Wir haben verschiedene Einstellungen und Geometrien der Vorderrad- und Hinterradaufhängung getestet", berichtet der Italiener. "Ich freue mich, wie feinfühlig das Auto auf Veränderungen reagiert."

Für Valente war der Test in Portugal die erste Gelegenheit, den Vesta richtig kennenzulernen. "Ich war das Auto zuvor noch kaum im Trockenen gefahren, daher war es sehr wichtig, bei trockenen Bedingungen zu testen und viele Runden zu fahren", so der junge Franzose. "Ich kenne das 2015er-Auto nicht und kann daher kaum Vergleiche anstellen, aber die Rückmeldungen von Gabriele und Nick über den Motor und das Fahrwerk sind positiv."

Mitte März wird Lada die Vorbereitung auf die WTCC-Saison 2016 mit einem weiteren Test auf der Heimstrecke des technischen Partners Oreca in Magny-Cours abschließen.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
26.05. 23:30
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Super GT Okayama 2019: Rennhighlights
Super GT Okayama 2019: Rennhighlights

NASCAR-Euroserie: Crash Ellen Lohr
NASCAR-Euroserie: Crash Ellen Lohr

NASCAR 2019: Richmond
NASCAR 2019: Richmond

Okayama: Top 10 Super-GT-Überholmanöver 2015-18
Okayama: Top 10 Super-GT-Überholmanöver 2015-18

Okayama: Top 10 Super-GT-Überholmanöver 2012-14
Okayama: Top 10 Super-GT-Überholmanöver 2012-14