powered by Motorsport.com
  • 08.09.2016 · 15:45

Gabriele Tarquini hofft 2016 noch auf weitere Podestplätze

Nachdem Gabriele Tarquini zuletzt in Japan endlich wieder punkten konnte, hat sich der Lada-Pilot für den Rest der Saison 2016 nun schon wieder höhere Ziele gesetzt

(Motorsport-Total.com) - Gabriele Tarquini sammelte am vergangenen Wochenende auf dem Twin Ring Motegi mit zwei Top-10-Platzierungen erstmals seit den beiden Rennen in Russland im Juni wieder Punkte in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC). Tarquini, Weltmeister von 2009, beendete das Eröffnungs- und das Hauptrennen in Japan jeweils auf Rang zehn. Jetzt peilt der Italiener bei den letzten Rennen der Saison mit seinem Lada Vesta eine Rückkehr auf das Podium an.

Gabriele Tarquini

Altmeister Gabriele Tarquini kehrte in Japan in die Punkteränge zurück Zoom

"Ich bin noch immer sehr optimistisch, denn das Auto ist viel besser als in Argentinien", erklärt Tarquini nach den Läufen in Japan und verrät: "Ich bin sehr glücklich mit der Balance meines Autos. Jetzt müssen wir ein sehr gutes Setup für China finden, und ich bin mir sicher, dass wir dann für den Rest der Saison um Podestplätze kämpfen können."

Als nächstes stehen Ende des Monats die beiden WM-Läufe in China auf dem Plan. Routinier Tarquini konnte in diesem Jahr das Eröffnungsrennen beim Lada-Heimspiel in Russland gewinnen, im Hauptrennen belegte er Rang zwei. Außerdem stand er 2016 als Dritter beim Hauptrennen in Marokko noch ein weiteres Mal auf dem Podium im der WTCC. In Portugal und in Argentinien ging er zuletzt allerdings komplett leer aus.

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total Business Club

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!