powered by Motorsport.com
/storage_mst/wwwdata/live.motorsport-total.com/html/cache/json/news/lock/160069.json/storage_mst/wwwdata/live.motorsport-total.com/html/cache/json/news/full/160069.json/storage_mst/wwwdata/live.motorsport-total.com/html/cache/templates/snippets/news/related/160069

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

Bei der Monza-Rallye in Italien steht erneut Valentino Rossi im Mittelpunkt - Der MotoGP-Star gewinnt den Saisonabschluss vor WRC-Fahrer Dani Sordo

(Motorsport-Total.com) - Am Wochenende strömten tausende Fans ins Autodromo Nazionale di Monza zur Rallye-Show und verfolgten einen weiteren Sieg von Valentino Rossi. Der MotoGP-Star bewies einmal mehr, dass er auch auf vier Rädern viel Talent besitzt. Zum fünften Mal holte sich der Italiener mit seinem Ford Fiesta den Sieg bei diesem traditionellen Saisonabschluss. Rossi schlug niemand geringeren als WRC-Fahrer Dani Sordo, der in seinem Hyundai antrat. Nach zwei Tagen hatte der Spanier 18,4 Sekunden Rückstand. Marco Bonanomi komplettierte als Dritter das Podium.

Titel-Bild zur News: Valentino Rossi

Zum fünften Mal holte sich Valentino Rossi den Sieg in Monza Zoom

"In den vergangenen Jahren haben wir diese Veranstaltung zu etwas Besonderem gemacht", sagt Rossi in Monza. "In diesem Jahr hatten wir gutes Wetter und es kamen viele Fans. Natürlich ist es ein tolles Gefühl, die Saison mit einem Sieg abzuschließen. Dass ich die Rallye und die Masters-Show gewinne, ist fantastisch. Vor dieser Haupttribüne bei dieser tollen Atmosphäre zu gewinnen, ist für mich etwas Besonderes."

"Ich konzentriere mich die komplette Saison auf den Rennsport. Nach Valencia freue ich mich immer, mein Team zu treffen und im Auto zu sitzen. Natürlich will ich immer konkurrenzfähig sein. Wenn ich hier in Monza im Auto sitze, will ich um das Podium kämpfen. Ich bin hier zusammen mit Uccio und Brivio. Wir sprechen das ganze Jahr über diese Veranstaltung und wer gewinnen wird. Ich kann hier ohne den Druck der MotoGP antreten. Und ich bin sehr glücklich und stolz. Danke an meine Fans und mein Team. Es ist die beste Art, sich aus diesem Jahr zu verabschieden."


Monza-Rallye

Seine Teamkollegen Davide Brivio und Alessio Salucci belegten die Plätze fünf und neun.Insgesamt beendeten 89 Fahrer die Rallye, wobei der Großteil des Starterfeldes aus Italienern bestand (zum Ergebnis). Hyundai nutzte die Veranstaltung auch, um den neuen i20 für die WRC-Saison 2017 vorzustellen. Die Rallye bestritt Sordo noch mit dem 2016er-Modell.

"Wir freuen uns alle auf diese neue Saison", sagt Sordo. "Als ich das neue Hyundai i20 Coupe testete, war ich über das Tempo des Autos erstaunt. Der leistungsstärkere Motor und die gesteigerte Haftung aufgrund der Aerodynamik sind beeindruckend. Die Leute in diesem Team sind mit die Besten im Geschäft, sodass wir alles haben, was wir für ein konkurrenzfähiges Auto und eine erfolgreiche Saison 2017 brauchen."