powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Shakedown Rallye Deutschland 2019: WM-Rivalen fast gleichauf

Sebastien Ogier ist im Shakedown der Rallye Deutschland der Schnellste, doch seine WM-Rivalen Ott Tänak und Thierry Neuville sind ihm dicht auf den Fersen

(Motorsport-Total.com) - Citroen-Pilot Sebastien Ogier hat die Generalprobe vor dem Start der Rallye Deutschland, zehnter Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2019 gewonnen. Der Franzose fuhr am Donnerstagmittag bei der 5,20 Kilometer langen Prüfung "St. Wendler Land" bei seinem vierten Versuch in 2:39.7 Minuten die schnellste Zeit.

Sebastien Ogier

Sebastien Ogier war im Shakedown hauchdünn der Schnellste Zoom

Allerdings lag Ogier damit nur um die Winzigkeit von 0,1 Sekunden vor dem WM-Führenden Ott Tänak (Toyota). Platz drei teilten sich mit 0,3 Sekunden Rückstand Ogiers Teamkollege Esapekka Lappi, der seine aufsteigende Form von der Rallye Finnland offensichtlich auch nach Deutschland mitgebracht hat, und Thiery Neuville (Hyundai).

Damit lagen die drei WM-Rivalen, ergänzt durch Lappi, im Shakedown an der Spitze des Feldes, was für die weitere Rallye Spannung verspricht. Die Bestzeit von Ogier und der starke dritte Rang seines Teamkollegen deuten zudem darauf hin, dass der Citroen C3 WRC durch das Motor-Upgrade und Verbesserungen am Fahrwerk nun auch auf Asphalt wieder konkurrenzfähig ist.

"Wir brauchen an diesem Wochenende ein gutes Resultat, daher haben wir versucht die Probleme zu beheben, die wir in Korsika hatten. Der Shakedown hat uns da schon ein paar gute Antworten gegeben. Jetzt müssen wir schauen, wie es morgen früh läuft", sagt Ogier. "Ich will an diesem Wochenende um möglichst viele Punkte kämpfen."


Fotos: WRC Rallye Deutschland 2019


Wie erwartet schöpften die meisten WRC-Piloten den Zeitrahmen von dreieinhalb Stunden für den Shakedown voll aus und absolvierten mehrere Versuche. Denn exakt dieselbe Strecke wird am Donnerstagabend (ab 19:08 Uhr) auch als erste Wertungsprüfung gefahren.

Ergebnis Shakedown Rallye Deutschland 2019 (Top 10):
01. Sebastien Ogier (Citroen) - 2:39.7
02. Ott Tänak (Toyota) +0,1 Sekunden
03. Esapekka Lappi (Citroen) +0,3
= Thierry Neuville (Hyundai) +0,3
05. Teemu Suninen (Ford) +0,9
06. Dani Sordo (Hyundai) +1,0
07. Kris Meeke (Toyota) +1,2
08. Jari-Matti Latvala (Toyota) +1,5
= Andreas Mikkelsen (Hyundai) +1,5
10. Gus Greensmith (Ford) +3,5

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Toyota Century Cabriolet für den neuen japanischen Kaiser
Toyota Century Cabriolet für den neuen japanischen Kaiser

H&R Sportfedern für den neuen Audi Q3
H&R Sportfedern für den neuen Audi Q3

Porsche 911 Turbo und Turbo S (2020) quasi ungetarnt
Porsche 911 Turbo und Turbo S (2020) quasi ungetarnt

VW T-Roc bekommt starken Diesel mit 190 PS
VW T-Roc bekommt starken Diesel mit 190 PS

SsangYong Tivoli (2019) im Test: Der Preis ist heiß
SsangYong Tivoli (2019) im Test: Der Preis ist heiß

BMW M2 CS: Neue Infos nach VIP-Preview-Event geleakt
BMW M2 CS: Neue Infos nach VIP-Preview-Event geleakt

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - ADAC MX Masters
21.09. 18:15
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
21.09. 18:45
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
26.09. 22:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.10. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
04.10. 21:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Türkei 2019
WRC Rallye Türkei 2019

WRC Rallye Deutschland 2019
WRC Rallye Deutschland 2019

WRC Rallye Finnland 2019
WRC Rallye Finnland 2019

Der WRC-Testunfall von Hayden Paddon in Finnland
Der WRC-Testunfall von Hayden Paddon in Finnland

WRC Rallye Italien 2019
WRC Rallye Italien 2019

WRC Rallye Portugal 2019
WRC Rallye Portugal 2019

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Rallye-Videos

Lichtenburg 400: Interview Glyn Hall
Lichtenburg 400: Interview Glyn Hall

Lichtenburg 400: Interview Marc Coma
Lichtenburg 400: Interview Marc Coma

Lichtenburg 400: Interview Fernando Alonso
Lichtenburg 400: Interview Fernando Alonso

Fernando Alonso beim Shakedown der Lichtenburg 400
Fernando Alonso beim Shakedown der Lichtenburg 400

Impressionen Transanatolia Rallye 2019
Impressionen Transanatolia Rallye 2019

Neueste Diskussions-Themen