powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 14.02.2016 10:10

Rallye Schweden: Mit Filz gegen Kälte

Pünktlich zur Schlussetappe ist es bei der Rallye Schweden richtig kalt geworden: Frostige Temperaturen erfordern besondere Vorbereitungen

(Motorsport-Total.com) - Spät, aber immerhin - am Sonntag zeigt sich der Winter in Mittelschweden doch noch von seiner besten Seite. Die Sonne scheint, das Thermometer ist auf Werte um minus zehn Grad gefallen. Auf diese Bedingungen müssen Rallyeautos bei der Rallye Schweden speziell vorbereitet werden. Die Technik weicht in einigen Punkten von dem ab, was beispielsweise in der Hitze von Sardinien oder Mexiko erforderlich ist.

Überschuhe aus Fliz

Mit Überschuhen aus Fliz schützen sich die Fahrer vor der Kälte Zoom

So verwöhnt der Polo R WRC die Volkswagen-Piloten in Schweden mit einer Heizung für den Innenraum, auf die bei Rallyes in warmen Ländern aus Gewichtsgründen verzichtet wird. Im Gegenzug ist der große Einlass über der Windschutzscheibe verschlossen, der bei den anderen Rallyes relativ staubfreie Frischluft ins Cockpit leitet. "Auch die Öle für Motor, Getriebe und Differenziale sind auf die niedrigen Temperaturen ausgelegt", erläutert Gerard Jan de Jongh, Renningenieur von Weltmeister Sebastien Ogier. "Die Kühler für Motor, Getriebe und Differenziale fallen ebenfalls etwas kleiner aus."

Die Frontscheibe ist elektrisch beheizt. Das gilt auch für die vorderen Türfenster. Schließlich brauchen Rallye-Fahrer beim Driften auch freie Sicht zur Seite. Außerdem können die Aufnahmen für die Wagenheber in den Seitenschwellern ebenso abgedeckt werden wie die Verschlüsse der Heckhaube. Damit soll ein Verkleben mit Eis zu verhindert werden.


Fotos: WRC: Rallye Schweden


Auch Fahrer und Beifahrer wappnen sich gegen die Kälte. "Wichtig ist es, den Körper warm zu halten", beschreibt Willy Verhoeven, der sich bei Volkswagen um das leibliche der Fahrzeugbesatzungen kümmert. Sobald sie aus dem Cockpit klettern, schlüpfen die Fahrer in robuste Überschuhe aus Filz. Mit den dünnen Fahrerschuhen würden wohl schon auf dem Weg vom Service zum Mittagessen die Zehen erfrieren. Die Beifahrer dürfen ausnahmsweise normale Winterstiefel statt der normalerweise vorgeschriebenen feuerfesten, aber gegen Kälte kaum schützenden Fahrerschuhe tragen. Bei Bedarf sind sie es nämlich, die zum Anschieben aussteigen müssen.

Einige Punkte sind auch im Reglement festgelegt. So müssen in jedem Auto warme Jacken, eine dünne Metallfolie für Notfälle sowie zwei Schaufeln verstaut werden. Die Schippen an Bord der Polo R WRC haben schon eine lange Karriere im Motorsport hinter sich - sie waren schon an Bord der bei der Rallye Dakar siegreichen Volkswagen Race-Touareg.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.10. 22:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
27.10. 22:15
Motorsport Live - FIA WEC
10.11. 04:55
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
23.11. 14:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
23.11. 15:30

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Aktuelle Rallye-Videos

Onboard-Video: Volkswagen ID.R-Rekord am Tianmen
Onboard-Video: Volkswagen ID.R-Rekord am Tianmen

Lichtenburg 400: Interview Glyn Hall
Lichtenburg 400: Interview Glyn Hall

Lichtenburg 400: Interview Marc Coma
Lichtenburg 400: Interview Marc Coma

Lichtenburg 400: Interview Fernando Alonso
Lichtenburg 400: Interview Fernando Alonso

Fernando Alonso beim Shakedown der Lichtenburg 400
Fernando Alonso beim Shakedown der Lichtenburg 400
Anzeige

Motorsport-Total Business Club