powered by Motorsport.com

Nach WRC-Vollzeitaus: Ogier hofft auf langfristige Zusammenarbeit mit Toyota

Am Ende der WRC-Saison 2021 wird Sebastien Ogier sein Engagement deutlich kürzen - Dennoch hofft er auf einer langfristigen Beschäftigung bei Toyota

(Motorsport-Total.com) - Nach der Rallye-WM (WRC) 2021 wird Sebastian Ogier seinen Vollzeithelm an den Nagel hängen und nur noch vereinzelt an Rallyes teilnehmen. Der Franzose hofft dennoch, sich langfristig bei Toyota etablieren zu können, um die nächsten Schritte in seiner Karriere zu machen. Der siebenmalige WRC-Champion träumt von einem Start in Le Mans.

Sebastien Ogier

Sebastien Ogier möchte gerne in Le Mans starten Zoom

Im Jahr 2022 möchte Ogier die Rallye Monte Carlo bestreiten. Außerdem wäre er für weitere Starts offen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Toyota ist dabei die erste Wahl des 37-Jährigen, der noch lange nicht über ein Karriereende im Motorsport nachdenkt. "Wir müssen schauen, was die Strategie des Teams in der Zukunft sein wird, wie der Fahrerkader aussehen wird und wie ich da rein passen könnte."

"Mein Traum ist es, bei Toyota zu bleiben und ich würde gerne einmal die 24h von Le Mans bestreiten", verrät Ogier, der vom Motorsport noch lange nicht genug hat. Weit fortgeschritten seien die Gespräche mit den Japanern aber nicht, erklärt der Franzose. "Ich habe schon oft erwähnt, dass ich gerne eine Chance im Rundkurs-Racing bekommen würde und in Le Mans starten möchte. Ich weiß aber nicht, ob sich das realisieren lässt."

Sebastien Ogier

Ab 2022 wird Ogier nur noch als Teilzeitfahrer agieren Zoom

Toyota-Teamchef Jari-Matti Latvala möchte in den kommenden Wochen mit Ogier über das Jahr 2022 sprechen. "Wir werden schon bald in die Verhandlungen gehen", verrät er. "Und wir wollen wissen, welche Rallyes er gerne bestreiten würde. Uns würde es sehr helfen, den Kalender für das kommende Jahr zu kennen. Dann müsste Sebastien uns sagen welche Rallyes er fahren möchte, damit wir für die restlichen Events nach Fahrern Ausschau halten können."

Latvala glaubt außerdem, dass die Japaner Ogier in verschiedenen Serien einsetzen können: "Toyota ist im Rundkurs-Sport, in Dakar und im Rallye-Sport aktiv. Da wird es für Sebastien einige interessante Chancen geben."

Der Rallye-Teamchef glaubt, dass Ogier innerhalb des Toyota-Kosmos viele Möglichkeiten bekommen könnte, um sich seine Träume zu erfüllen. "Wir wollen ihn bei Toyota für die Rallyes haben, aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten", so Latvala.

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt