powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Rallye-Newsticker

Liveticker WRC Rallye Deutschland 2019: Sonntag in der Chronologie

Der Schlusstag der Rallye Deutschland: +++ Dritter Sieg in Folge für Ott Tänak +++ Dreifachsieg für Toyota +++ Teamorder bei Hyundai und Citroen +++

15:46 Uhr

Das war die Rallye Deutschland

Vier sicherlich spannende Rallye-Tage liegen hinter uns und haben einen würdigen Sieger hervorgebracht. Wir beenden damit unseren Live-Ticker der Rallye Deutschland 2019. Nachberichte wird es in den nächsten Tage auf unserer Seite geben. Wir wünschen noch einen schönen Sonntag.


15:07 Uhr

Auch Citroen spielt Teamtaktik

Nicht nur Hyundai, sondern auch Citroen beschert seinem Top-Fahrer zwei WM-Punkte mehr. Esapekka Lappi checkt auch zu spät beim letzten Service ein und fällt daher hinter Mikkelsen und Ogier zurück.


14:52 Uhr

Zum Durchklicken: Alle WRC-Sieger der Rallye Deutschlan


Fotostrecke: Alle WRC-Sieger der Rallye Deutschland


14:37 Uhr

Hyundai tauscht die Plätze

Es kam wie erwartet: Dani Sordo hat auf Anweisung des Team zu spät im Service eingecheckt und ist durch die fällige Zeitstrafe hinter Neuville zurückgefallen, der damit Vierter ist. Das ändert in der WM-Tabelle die Situation in soweit, als dass Neuvilles Rückstand auf Tänak von 35 auf 33 Punkte schmilzt.


13:49 Uhr

Ergebnis noch nicht in Stein gemeißelt

Noch ist das Ergebnis nicht offiziell, und daher ist durchaus denkbar, dass Sordo und Neuville die Positionen noch wechseln. Sordo bräuchte dazu nur etwas zu spät im Service erscheinen und würde durch die Strafzeit hinter Neuville zurückfallen, der damit zwei WM-Punkte mehr bekommen würde.


13:45 Uhr

Die WM-Situation nach der Rallye Deutschland

Vier Rallyes vor dem Saisonende führt Ott Tänak die Tabelle mit 205 Punkten klar an. Thierry Neuville ist neuer Zweiter, hat mit 170 Zählern aber schon 35 Punkte Rückstand. Sebastien Ogier ist mit 163 Punkten Dritter. Tänak könnte sich also einen Komplettausfall leisten und würde in jedem Fall immer noch vorne liegen.

Und auch in der Herstellerwertung wird es spannend. Hyundai führt weiter mit nun 289 Punkten, doch Toyota hat nur noch acht Punkte Rückstand.


13:42 Uhr

Die kompakte Zusammenfassung

Wer nicht das gesamte Wochenende lang unsere Berichterstattung im Live-Ticker verfolgt hat, findet in unserem Rallyebericht eine kompakte Zusammenfassung.

Und auf unserer Schwesterseite de.Motorsport.com gibt es alle Ergebnisse der Rallye Deutschland 2019.


13:34 Uhr

WP19: Top 5 der Powerstage

1. Thierry Neuville - 7:30.2
2. Teemu Suninen +1,2 Sekunden
3. Jari-Matti Latvala +2,5
4. Kris Meeke +2,9
5. Sebastien Ogier +3,2


13:21 Uhr

So sehen Sieger aus


13:14 Uhr

WP19: Sieg für Ott Tänak!


13:11 Uhr

WP19: Auch Meeke schneller als Ogier

Nach Latvala fährt auch Kris Meeke bei der Powerstage schneller als Ogier. Wenn es schlecht läuft, geht der Franzose hier völlig leer aus.


13:06 Uhr

WP19: Toyota-Sieg steht fest

Jari-Matti Latvala erreicht das Ziel. Damit steht fest: Ein Toyota-Fahrer gewinnt die Rallye Deutschland 2019.


13:01 Uhr

WP 19: Neue Bestzeit durch Neuville

Thierry Neuville legt in 7:30.2 Minuten eine neue Bestzeit hin. Mit vielen Punkten aus der Powerstage könnte der Belgier etwas Schadensbegrenzung betreiben.

"Wir konnten das ganze Wochenende lang das Tempo von Ott mitgehen und hätten gewinnen können. Aber dann hatten wir in Baumholder das Glück nicht auf unserer Seite", blickt Neuville auf seinen Reifenschaden gestern zurück.


12:48 Uhr

WP19: Ogier im Ziel

Nach einer für ihn schwierigen Rallye ist Sebastien Ogier im Ziel, verpasst bei der Powerstage aber die vorläufige Bestzeit von Teemu Suninen. Im Ziel wirkt Ogier fast schon erleichtert. "Das war nicht das Wochenende, das wir erwartet haben. Aber wir haben es wenigstens versucht", lautet sein Kommentar.


12:33 Uhr

WRC2 Pro: Sieg für Jan Kopecky

Der WRC2-Pro-Kategroie für Werksfahrer gewann einmal mehr in Deutschland Skoda-Werksfahrer Jan Kopecky. Der erfahrene Tscheche profitierte dabei aber auch von einem Ausrutscher seines jungen Teamkollegen Kalle Rovanperä, der am Samstag in Führung liegend von der Straße rutschte und dadurch mehr als vier Minuten verlor.

Zweiter wird Ford-Pilot Eric Camili, der bei der Powestage allerdings noch einmal durch einen Reifenschaden vorne rechts ins Schwitzen kommt.

 ~Jan Kopecky~

12:21 Uhr

WP19 läuft

Zunächst gehen einige WRC2-Piloten an den Start, ehe die WRC-Asse folgen. Gegen 13 Uhr sollte der Sieger dann im Ziel sein.


12:05 Uhr

WP19: Powerstage Dhrontal

11,69 Kilometer ist die Powerstage "Dhrontal 2" lang. Sie wurde zuletzt 2016 bei der Rallye Deutschland gefahren. Sie schlängelt sich am rechten Moselufer nahe des Ortes Neumagen-Dhron durch Weinberge und über Feldwege durch das Tal des namensgebenden Flusses Dhron.


11:24 Uhr

Nach 2015 wieder ein Dreifachsieg?

Es schaut so aus, als würden nur Toyota-Fahrer bei der Siegerehrung auf dem Podium stehen. Es wäre für das finnisch-japanische Werksteam der größte Erfolg seit der Rückkehr in der Rallye-WM im Jahr 2017.

Bei der Rallye Deutschland gab es 2015 schon einmal einen Dreifachsieg, damals durch Volkswagen. Seinerzeit war ein Fahrer beteiligt, der auch heute auf dem Podium stehen könnte. Vor vier Jahren fuhr Jari-Matti Latvala hinter Sebastien Ogier und vor Andreas Mikkelsen auf Rang zwei.

Jari-Matti Latvala Miikka Anttila Julien Ingrassia Ford Ford World Rallye Team WRC ~Volkswagen-Team~

11:05 Uhr

WP18: Sechster WP-Sieg für Neuville

Thierry Neuville gewinnt auch den zweiten Durchgang von "Grafschaft" und feiert damit seinen sechsten WP-Sieg bei der Rallye Deutschland 2019. Die Toyotas lassen es ruhig angehen, sodass sich in der Gesamtwertung nichts tut.

Ott Tänak geht mit einem Vorsprung von 25,1 Sekunden auf Kris Meeke in die letzten 11,69 Kilometer. Jari-Matti Latvala liegt 40,7 Sekunden zurück und hat 9,8 Sekunden Vorsprung auf Sordo, der aber sicherlich seinen hinter ihm platzierten Teamkollegen Neuville vorbeilassen wird.


10:55 Uhr

WP18: Der Kampf, der keiner ist

Sportlich scheint aktuell nur das Duell zwischen Esapekka Lappi und Andreas Mikkelsen um Rang sechs interessant zu sein. Beim zweiten Durchgang von "Grafschaft" geht Lappi wieder am Norweger vorbei. Doch der Kampf ist ein Scheingefecht, an dem beide Fahrer kein Interesse haben.

"Wen interessiert das letztlich. Andreas wird stand jetzt keine Punkte für die Herstellerwertung gewinnen, und für mich ist es in der Meisterschaft egal, ob ich Sechster oder Siebter werde", sagt Lappi.

Und auch Mikkelsen sagt über das Duell mit Lappi: "Das interessiert mich nicht. Ich konzentriere mich darauf vor Seb [Ogier] zu bleiben. Daher muss ich clever fahren."


10:16 Uhr

WP17: Bestzeit für Latvala

Jari-Matti Latvala gewinnt die Generalporbe der Powerstage. Andreas Mikkelsen und Esapekka Lappi tauschen in der Gesamtwertung wieder die Plätze.


10:01 Uhr

WP17: Ogier resigniert

Klare Worte von Sebastien Ogier. Nach dem ersten Durchgang der WP "Dhrontal", der gewissermaßen ein Testlauf für die später Powerstage ist, wird der Citroen-Pilot gefragt, was am Mittag möglich sei. "Nichts", gibt Ogier offen zu. "Ich kann dieses Auto nicht fahren", fügt er niedergeschlagen hinzu. Möglicherweise spürt der Franzose, dass ihm gerade die Chance auf seinen siebten WM-Titel in Folge endgültig aus den Händen rutscht.

Sebastien Ogier  ~Sebastien Ogier ~

08:26 Uhr

WP16: Neuville Schnellster, Toyotas cruisen

Thierry Neuville sichert sich die Bestzeit vor seinem Teamkollegen Dani Sordo, während es Ott Tänak ruhig angehen lässt und mit 14,1 Sekunden Rückstand auf Platz sieben fährt. Aber er muss auch nichts mehr riskieren, seine Führung vor Meeke beträgt immer noch 25,1 Sekunden.

Im Gesamtklassement gibt es nur eine Veränderung: Andreas Mikkelsen fällt nach einem Fahrfehler hinter Esapekka Lappi auf Rang sieben zurück.


07:49 Uhr

WP16: Der Schlusstag läuft

Teemu Suninen ist in den ersten Durchgang der WP "Grafschaft" gestartet.


07:36 Uhr

Die Ausgangslage vor dem Schlusstag

Ott Tänak kann nur noch ein Unfall oder ein technischer Defekt am dritten Sieg in Folge in Deutschland hindern. Er geht mit einem Vorsprung 32,4 Sekunden in die letzten vier WP. Und hinter ihm sind seine Teamkollegen Kris Meeke und Jari-Matti Latvala platziert, die den WM-Führenden kaum angreifen werden.

Thierry Neuville, in der WM-Wertung Dritter, ist nach seinem Reifenschaden vom Samstag aktuell Fünfter. Vor ihm liegt allerdings sein Teamkollege Dani Sordo, der den Belgier sicherlich noch vorbei lassen wird. Auch Sebastien Ogier, der ebenfalls durch einen Plattfuß auf der "Panzerplatte" auf Platz acht zurückgeworfen wurde, darf durch Schützenhilfe durch seinen Teamkollegen Esapekka Lappi hoffen.

Sowohl Neuville als auch Ogier werden sich am Schlusstag sicherlich darauf konzentrieren, bei der Powerstage so viele Punkte wie möglich zu gewinnen.


07:25 Uhr

Video: Die Highlights vom Samstagnachmittag

Einmal mehr hat bei der Rallye Deutschland die berühmt-berüchtigte WP "Panzerplatte" am Samstag für eine Vorentscheidung gesorgt. Ein Reifenschaden riss Thierry Neuville aus dem Kampf um den Sieg, der nun Ott Tänak so gut wie sicher scheint.


Rallye Deutschland 2019: Drama auf Panzerplatte

Ein Reifenschaden von Thierry Neuville bei der WP "Panzerplatte" bringt Ott Tänak auf Siegkurs Weitere Rallye-Videos


07:16 Uhr

Das Programm am Sonntag

Mit 79,50 Kilometern ist der Schlusstag der Rallye Deutschland ungewöhnlich lang. Und diese müssen ohne zwischenzeitlichen Service absolviert werden.

WP16: Grafschaft 1; 28,06 Kilometer (07:46 Uhr)
Regroup Morbach
WP17: Dhrontal 1; 11,69 Kilometer (09:41 Uhr)
WP18: Grafschaft 2; 28,06 Kilometer (10:10 Uhr)
Regroup Morbach
WP19: Powerstage Dhrontal 2; 11,69 Kilometer (12:18 Uhr)


07:15 Uhr

Es ist angerichtet!

Guten Morgen Rallyefans. Der Schlusstag einer spannenden Rallye Deutschland ist gekommen. Vier Wertungsprüfungen in den Weinbergen warten noch auf die Crews. Dann wissen wir, ob Ott Tänak die Rallye Deutschland zum dritten Mal in Folge gewinnt. Hier im Liveticker halten wir euch auf dem Laufenden.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
18.10. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.10. 14:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 16:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 17:30

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Großbritannien 2019
WRC Rallye Großbritannien 2019

WRC Rallye Türkei 2019
WRC Rallye Türkei 2019

WRC Rallye Deutschland 2019
WRC Rallye Deutschland 2019

WRC Rallye Finnland 2019
WRC Rallye Finnland 2019

Der WRC-Testunfall von Hayden Paddon in Finnland
Der WRC-Testunfall von Hayden Paddon in Finnland

WRC Rallye Italien 2019
WRC Rallye Italien 2019

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Werkzeugmechaniker/in (m/w)
Werkzeugmechaniker/in (m/w)

Wir bieten Ihnen nach einer individuellen, intensiven Einarbeitung ein interessantes, abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit einer ausgezeichneten Perspektive in einem wachstumsstarken, ...

Das neueste von Motor1.com

BMW 530 MLE: Seltener Sport-Fünfer aus Südafrika
BMW 530 MLE: Seltener Sport-Fünfer aus Südafrika

VW Atlas Cross Sport (2020): Noch ein XXL-SUV für die USA
VW Atlas Cross Sport (2020): Noch ein XXL-SUV für die USA

Mercedes-AMG C 63 kracht nach Drift-Debakel in Baum
Mercedes-AMG C 63 kracht nach Drift-Debakel in Baum

Nissan Juke (2020) im Test: Populärer Provokateur
Nissan Juke (2020) im Test: Populärer Provokateur

Porsche zeigt Sondermodell 718 Cayman GT4 Sports Cup Edition
Porsche zeigt Sondermodell 718 Cayman GT4 Sports Cup Edition

Audi e-tron Sportback (2020) fast ungetarnt erwischt
Audi e-tron Sportback (2020) fast ungetarnt erwischt