powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Rallye-Newsticker

Liveticker WRC Rallye Deutschland 2019: Sonntag in der Chronologie

Der Schlusstag der Rallye Deutschland: +++ Dritter Sieg in Folge für Ott Tänak +++ Dreifachsieg für Toyota +++ Teamorder bei Hyundai und Citroen +++

15:46 Uhr

Das war die Rallye Deutschland

Vier sicherlich spannende Rallye-Tage liegen hinter uns und haben einen würdigen Sieger hervorgebracht. Wir beenden damit unseren Live-Ticker der Rallye Deutschland 2019. Nachberichte wird es in den nächsten Tage auf unserer Seite geben. Wir wünschen noch einen schönen Sonntag.


15:07 Uhr

Auch Citroen spielt Teamtaktik

Nicht nur Hyundai, sondern auch Citroen beschert seinem Top-Fahrer zwei WM-Punkte mehr. Esapekka Lappi checkt auch zu spät beim letzten Service ein und fällt daher hinter Mikkelsen und Ogier zurück.


14:52 Uhr

Zum Durchklicken: Alle WRC-Sieger der Rallye Deutschlan


Fotostrecke: Alle WRC-Sieger der Rallye Deutschland


14:37 Uhr

Hyundai tauscht die Plätze

Es kam wie erwartet: Dani Sordo hat auf Anweisung des Team zu spät im Service eingecheckt und ist durch die fällige Zeitstrafe hinter Neuville zurückgefallen, der damit Vierter ist. Das ändert in der WM-Tabelle die Situation in soweit, als dass Neuvilles Rückstand auf Tänak von 35 auf 33 Punkte schmilzt.


13:49 Uhr

Ergebnis noch nicht in Stein gemeißelt

Noch ist das Ergebnis nicht offiziell, und daher ist durchaus denkbar, dass Sordo und Neuville die Positionen noch wechseln. Sordo bräuchte dazu nur etwas zu spät im Service erscheinen und würde durch die Strafzeit hinter Neuville zurückfallen, der damit zwei WM-Punkte mehr bekommen würde.


13:45 Uhr

Die WM-Situation nach der Rallye Deutschland

Vier Rallyes vor dem Saisonende führt Ott Tänak die Tabelle mit 205 Punkten klar an. Thierry Neuville ist neuer Zweiter, hat mit 170 Zählern aber schon 35 Punkte Rückstand. Sebastien Ogier ist mit 163 Punkten Dritter. Tänak könnte sich also einen Komplettausfall leisten und würde in jedem Fall immer noch vorne liegen.

Und auch in der Herstellerwertung wird es spannend. Hyundai führt weiter mit nun 289 Punkten, doch Toyota hat nur noch acht Punkte Rückstand.


13:42 Uhr

Die kompakte Zusammenfassung

Wer nicht das gesamte Wochenende lang unsere Berichterstattung im Live-Ticker verfolgt hat, findet in unserem Rallyebericht eine kompakte Zusammenfassung.

Und auf unserer Schwesterseite de.Motorsport.com gibt es alle Ergebnisse der Rallye Deutschland 2019.


13:34 Uhr

WP19: Top 5 der Powerstage

1. Thierry Neuville - 7:30.2
2. Teemu Suninen +1,2 Sekunden
3. Jari-Matti Latvala +2,5
4. Kris Meeke +2,9
5. Sebastien Ogier +3,2


13:21 Uhr

So sehen Sieger aus


13:14 Uhr

WP19: Sieg für Ott Tänak!


13:11 Uhr

WP19: Auch Meeke schneller als Ogier

Nach Latvala fährt auch Kris Meeke bei der Powerstage schneller als Ogier. Wenn es schlecht läuft, geht der Franzose hier völlig leer aus.


13:06 Uhr

WP19: Toyota-Sieg steht fest

Jari-Matti Latvala erreicht das Ziel. Damit steht fest: Ein Toyota-Fahrer gewinnt die Rallye Deutschland 2019.


13:01 Uhr

WP 19: Neue Bestzeit durch Neuville

Thierry Neuville legt in 7:30.2 Minuten eine neue Bestzeit hin. Mit vielen Punkten aus der Powerstage könnte der Belgier etwas Schadensbegrenzung betreiben.

"Wir konnten das ganze Wochenende lang das Tempo von Ott mitgehen und hätten gewinnen können. Aber dann hatten wir in Baumholder das Glück nicht auf unserer Seite", blickt Neuville auf seinen Reifenschaden gestern zurück.


12:48 Uhr

WP19: Ogier im Ziel

Nach einer für ihn schwierigen Rallye ist Sebastien Ogier im Ziel, verpasst bei der Powerstage aber die vorläufige Bestzeit von Teemu Suninen. Im Ziel wirkt Ogier fast schon erleichtert. "Das war nicht das Wochenende, das wir erwartet haben. Aber wir haben es wenigstens versucht", lautet sein Kommentar.


12:33 Uhr

WRC2 Pro: Sieg für Jan Kopecky

Der WRC2-Pro-Kategroie für Werksfahrer gewann einmal mehr in Deutschland Skoda-Werksfahrer Jan Kopecky. Der erfahrene Tscheche profitierte dabei aber auch von einem Ausrutscher seines jungen Teamkollegen Kalle Rovanperä, der am Samstag in Führung liegend von der Straße rutschte und dadurch mehr als vier Minuten verlor.

Zweiter wird Ford-Pilot Eric Camili, der bei der Powestage allerdings noch einmal durch einen Reifenschaden vorne rechts ins Schwitzen kommt.

 ~Jan Kopecky~

12:21 Uhr

WP19 läuft

Zunächst gehen einige WRC2-Piloten an den Start, ehe die WRC-Asse folgen. Gegen 13 Uhr sollte der Sieger dann im Ziel sein.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
18.10. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.10. 14:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 16:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 17:30

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Großbritannien 2019
WRC Rallye Großbritannien 2019

WRC Rallye Türkei 2019
WRC Rallye Türkei 2019

WRC Rallye Deutschland 2019
WRC Rallye Deutschland 2019

WRC Rallye Finnland 2019
WRC Rallye Finnland 2019

Der WRC-Testunfall von Hayden Paddon in Finnland
Der WRC-Testunfall von Hayden Paddon in Finnland

WRC Rallye Italien 2019
WRC Rallye Italien 2019

Neueste Diskussions-Themen

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Senior composite designer
Senior composite designer

Main tasks Under the supervision from the Engineering Design Manager, the Senior Composite Designer is responsible to complete the following task: Undertake scheming, designing ...

Folgen Sie uns!

Anzeige