Startseite Menü

Gerücht: Saab steigt in die Rallye-WM ein

Investor Wladimir Antonow dürfte WRC-Promoter North One Sport gerettet haben - angeblich leitet der Russe jetzt den Einstieg von Saab in die Wege

(Motorsport-Total.com) - Saab steht vor einem Einstieg in die Rallye-WM 2012. Das berichten die Kollegen von 'Autosport'. Die ehemalige GM-Tochter, die inzwischen im Besitz des niederländischen Herstellers Spyker steht, war bis 1979 im Sport vertreten. Hinter dem Einstieg steht der russische Investor Wladimir Antonow. Er gilt als großer Saab-Fan und trat im Vorjahr mit einem Saab-99-Replica an der schwedischen Rallye Mitternacht-Sonne an.

Olivier Quesnel

Olivier Quesnel ist ebenfalls über Investor Antonows Pläne informiert Zoom

Doch Antonow soll seine Ambitionen im Rallyesport nicht auf Saab begrenzen: Angeblich hat der Russe die Schulden von WRC-Promoter North One Sport beglichen und möchte in Zukunft weitere Investitionen tätigen. Interne Quellen sollen bestätigt haben, dass es bei Nort One Sport ums Überleben ging. Der Saab-Einstieg dürfte mit Antonows Investition in Verbindung stehen. Es wird gemunkelt, dass die ursprünglich schwedische Firma dabei auf die Typen 9-1 oder 9-2 setzen wird.

Quesnel hofft auf Aufwertung der WM durch Antonow

Citroen-Teamchef bestätigt: "Ich habe das Gefühl, dass North One TV kurz vor dem Ende war, denn sie haben kein Geld für Investitionen. Wir haben drei Jahre lang umsonst gesprochen, jetzt ist der russische Kerl gekommen. Er dürfte Geld und einen Plan haben. Er wird investieren und ich bin sicher, dass FIA-Präsident Jean Todt viele Garantieren verlangen wird. Dadurch sollte in den nächsten drei, vier Jahre alles in Ordnung sein."

"Der russische Kerl dürfte Geld und einen Plan haben." Olivier Quesnel

Tatsächlich hatte Todt noch vor wenigen Wochen gesagt, dass "große Anstrengungen unternommen" werden, um die Rallye-WM aus der Krise zu holen: "Ich bin sicher, dass sich die Situation in den nächsten zwei, drei Jahren deutlich verbessern wird". Zudem erwarte er nach dem Einstieg von MINI weitere Hersteller in der WM.

Die Schattenseite der Hersteller-Einstiege

Auch Quesnel sieht die Entwicklungen äußerst positiv: "MINI kommt, Volkswagen kommt, offenbar kommt auch Saab. Jedes Jahr sagen wir: 'Nächstes Jahr ist alles in Ordnung'. Ich glaube, 2013 ist alles in Ordnung."

"MINI kommt, Volkswagen kommt, offenbar kommt auch Saab." Olivier Quesnel

Dennoch wünscht er sich, dass auch die Hersteller, die seit Jahren auf die Ralye-WM bauen, nicht vergessen werden: "Alle freuen sich, wenn die Neuen kommen. In den Presseaussendungen von North One TV und der FIA ist jedes Mal von MINI die Rede, über Ford und Citroen spricht niemand. Das ist etwas frustrierend. Trotzdem bevorzugen wir es, dass VW und MINI kommen und wir hoffen, dass wir vorne bleiben."

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Elektro-Rekord als Ziel: Volkswagen bringt den ID. R auf die Nordschleife
Elektro-Rekord als Ziel: Volkswagen bringt den ID. R auf die Nordschleife

Comeback auf der Rallye-Bühne
Comeback auf der Rallye-Bühne

Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.02. 21:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
03.02. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
15.02. 21:00

Aktuelle Bildergalerien

Rallye Dakar 2019, Etappen 5-10
Rallye Dakar 2019, Etappen 5-10

WRC-Präsentation 2019 Birmingham
WRC-Präsentation 2019 Birmingham

Top 25: Die besten Fotos der Rallye Dakar 2019
Top 25: Die besten Fotos der Rallye Dakar 2019

Citroen-Design für die WRC 2019
Citroen-Design für die WRC 2019

Toyota-Design für die WRC 2019
Toyota-Design für die WRC 2019

Hyundai-Design für die WRC 2019
Hyundai-Design für die WRC 2019

Aktuelle Rallye-Videos

Deutsches Fazit nach der Dakar 2019
Deutsches Fazit nach der Dakar 2019

Carlos Sainz über seine schwierige Dakar
Carlos Sainz über seine schwierige Dakar

Annett Fischer nach ihrer ersten Rallye Dakar
Annett Fischer nach ihrer ersten Rallye Dakar

Sebastian Bühler bei der Dakar 2019
Sebastian Bühler bei der Dakar 2019

Tim und Tom Coronel bei der Dakar 2019
Tim und Tom Coronel bei der Dakar 2019

Das neueste von Motor1.com

Dieser Land Rover Defender hat einen Corvette-Motor mit 525 PS
Dieser Land Rover Defender hat einen Corvette-Motor mit 525 PS

Sieben Tipps für vollen Durchblick im Winter
Sieben Tipps für vollen Durchblick im Winter

Neuer VUHL 05RR hat besseres Leistungsgewicht als ein Veyron
Neuer VUHL 05RR hat besseres Leistungsgewicht als ein Veyron

Audi A6 Allroad 2019 Erlkönig erfreut die Anti-SUV-Community
Audi A6 Allroad 2019 Erlkönig erfreut die Anti-SUV-Community

Renault Twingo (2019): Facelift für den Heckmotor-Knirps
Renault Twingo (2019): Facelift für den Heckmotor-Knirps

Starterbatterie: Rechtzeitig testen, um Pannen zu vermeiden
Starterbatterie: Rechtzeitig testen, um Pannen zu vermeiden
Anzeige

Rallye-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!