powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Auch Mikkelsen schrieb in Schweden Geschichte

Nicht nur Jari-Matti Latvala gelang in Schweden ein historischer Erfolg: Andreas Mikkelsen ist der jüngste WRC-Pilot aller Zeiten, der Punkte holte

(Motorsport-Total.com) - Bei Rallye Schweden schrieben sich skandinavische Youngster in die Geschichtsbücher ein. Neben Jari-Matti Latvala, der nun als jüngster WRC-Sieger aller Zeiten geführt wird, wird auch Andreas Mikkelsen in den Rekordstatistiken auftauchen. Der 18-jährige Norweger ist der jüngste Pilot, der in der WRC punkten konnte. Damit löste er den bisherigen Rekordhalter Matthew Wilson ab, der als 19-Jähriger in Argentinien einen Punkt geholt hatte.

Andreas Mikkelsen

Andreas Mikkelsen ist der jüngste Pilot aller Zeiten, der punkten konnte Zoom

Im vergangenen Jahr durfte Mikkelsen als 17-Jähriger noch gar nicht an der Schweden-Rallye teilnehmen, entsprechend motiviert war er in diesem Jahr. Bestens vorbereitet trat der Rallye-Teenie in Schweden an. Doppelweltmeister Marcus Grönholm hat ihn als Mentor unter seine Fittiche genommen und stand ihm auch während der Rallye mit Rat und Tat zur Seite. Mit dem 06er-Ford-Focus legte Mikkelsen denn auch eine beeindruckende Leistung hin.#w1#

Der Teenie fuhr ab Samstag beständig gute Zeiten und konnte so bis auf Rang sechs klettern. Dabei lieferte er sich ein Duell mit dem inzwischen 21-jährigen Wilson. Der hatte in der vorletzten Etappe Pech und verlor 20 Minuten, weil sich sein Gaspedal verklemmt hatte. Mikkelsen erbte also den fünften Platz. Gepunktet und damit Geschichte geschrieben hätte er aber auch ohne Wilsons Missgeschick.

Probleme am Freitag

"Wir hatten einen guten Shakedown und das Auto hat sich großartig angefühlt", fasste Mikkelsen sein Wochenende zusammen. "Allerdings trat auf dem Weg zur ersten Prüfung am Freitagmorgen ein Problem mit dem Turbo auf, mit dem wir die ganze erste Etappe über zu kämpfen hatten. Ich muss den Ramsport-Mechanikern danken, die Freitagabend so viel Arbeit hatten. Wie sie das alles hinbekommen haben, war einfach unglaublich. Sie haben das ganze Wochenende über einen klasse Job gemacht."

Ab Samstag habe er dann keinerlei Probleme mehr am Auto gehabt, berichtete Mikkelsen weiter: "Deshalb bin ich so gut gefahren. Wir hatten wirklich gute Zeiten und konnten das wettmachen, was wir am Freitag verloren hatten sowie ein paar Plätze nach oben klettern. Heute hatten wir ein klasse Duell mit Matthew und es war echt schade, dass er aufgeben musste. Es tut mir nicht nur für ihn leid, denn ich selbst hätte gern bis zum Schluss gefightet! Als wir gesehen haben, dass er nicht mehr fuhr, haben wir unsere Pace reduziert und versucht, unseren Aufschrieb zu verbessern. Denn 2010 fahren wir ja wieder hier."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Frankreich 2019
WRC Rallye Frankreich 2019

WRC Rallye Mexiko 2019
WRC Rallye Mexiko 2019

WRC Rallye Schweden 2019
WRC Rallye Schweden 2019

Präsentation: Extreme E
Präsentation: Extreme E

Die besten Bilder der Rallye Monte Carlo
Die besten Bilder der Rallye Monte Carlo

WRC Rallye Monte-Carlo 2019
WRC Rallye Monte-Carlo 2019

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen