powered by Motorsport.com
Startseite Menü

W-Series Brands Hatch 2019: Chadwick bei Titeljagd auf Pole

Jamie Chadwick holt sich ihre dritte Pole-Position der Saison und hat gute Chancen auf den Titelgewinn - Beitske Visser nur Fünfte

(Motorsport-Total.com) - Williams-Formel-1-Entwicklungsfahrerin Jamie Chadwick sicherte sich die Pole-Position für das W-Series-Finale in Brands Hatch. Ihre Titelrivalin Beitske Visser startet nur von Position fünf.

Jamie Chadwick

Jamie Chadwick geht von der Pole ins Finalrennen der W-Series Zoom

Chadwick stürmte mit einer Zeit von 1:22.425 Minuten letzter Minute an die Spitze. Sie verdrängte damit Alice Powell, die bis zur letzten Sekunde wie die sichere Polesetterin aussah.

Zu Beginn der Sitzung markierte Visser in 1:27.205 Minuten die schnellste Zeit, fiel aber schnell bis auf den siebten Platz zurück, als die Zeiten immer schneller wurden.

Visser wurde zunächst von Emma Kimilainen verdrängt, die wiederum von Chadwick überrumpelt wurde. In diesen Kampf mischte sich auch Powell ein, sodass nun drei Fahrerinnen sich an der Spitze immer wieder abwechselten.

Gegen Halbzeit der Sitzung kam Chadwick an die Box, um frische Reifen aufziehen zu lassen. Powell und Kimilainen kämpften derweil weiter um die Pole. Zwischenzeitlich trennten die beiden nur fünf Tausendstelsekunden.

Powell fuhr in 1:22.793 Minuten schließlich die schnellste Zeit des Tages und lag damit scheinbar sicher an der Spitze, bis Tabellenführerin Chadwick sich im letzten Moment die dritte Pole-Position der Saison sicherte. Vor dem Rennen am Sonntagnachmittag (16:10 Uhr MESZ) hat sie 13 Punkte Vorsprung auf Visser.

Esmee Hawkey beeindruckte mit ihrer besten Qualifying-Performance und holte Platz drei vor Kimilainen. Letztere verlor alle Chancen auf die Pole, als sie in Westfield Bend ins Kiesbett rutschte.


Fotos: W-Series in Brands Hatch 2019


Fabienne Wohlwend wird hinter Visser von Startplatz sechs ins Rennen gehen, nachdem sie ebenfalls um die besten vier Plätze in der Startaufstellung gekämpft hatte. Miki Koyama landete auf Rang sieben gefolgt von Sarah Moore, die sich ebenfalls erst spät verbesserte.

Jessica Hawkins beendete das Qualifying auf Platz neun gefolgt von Ex-GP3-Piloten Vicky Piria. Beide kämpfen um den zwölften Platz in der Gesamtwertung, der ihnen einen Platz in der W-Series 2020 garantieren würde. Piria liegt derzeit auf Position zehn, Hawkins braucht ein gutes Ergebnis, um sich von P14 zu verbessern.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.09. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.09. 18:00
Motorsport - ADAC MX Masters
21.09. 19:00
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
21.09. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
22.09. 23:00

Aktuelle Bildergalerien

W-Series in Brands Hatch 2019
W-Series in Brands Hatch 2019

Mick Schumacher: Die schönsten Jubelfotos nach erstem Formel-2-Sieg
Mick Schumacher: Die schönsten Jubelfotos nach erstem Formel-2-Sieg

Formel 2 2019: Budapest
Formel 2 2019: Budapest

Formel 2 in Silverstone
Formel 2 in Silverstone

W-Series am Norisring
W-Series am Norisring

Formel 2 in Spielberg
Formel 2 in Spielberg

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!