powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Wieder körperliche Gewalt: TCR Europa sperrt Dusan Borkovic

Der Serbe Dusan Borkovic wird wegen erneuter körperlicher Aggressivität für die restliche Saison der TCR Europa gesperrt - Der Promoter toleriert Gewalt nicht

(Motorsport-Total.com) - Dusan Borkovic ist für die restliche Saison 2019 der TCR Europa gesperrt, weil er sich am vergangenen Rennwochenende in Spielberg "inakzeptabel" verhalten hat. Der Serbe duellierte sich im zweiten Rennen in der letzten Runde mit Nelson Panciatici um den fünften Platz. Dabei kam es zu einer Berührung. Borkovic drehte sich ins Aus und war ausgeschieden.

Dusan Borkovic

Für einen zweiten aggressiven Vorfall wird Dusan Borkovic gesperrt Zoom

Nach dem Rennen ging Borkovic zum Hyundai von Natan Bihel, der der Teamkollege von Panciatici ist. Offenbar hatte Borkovic die beiden Autos verwechselt. In einer Mitteilung der TCR vom Sonntag hieß es anschließend, dass Borkovic disqualifiziert worden ist. Er soll versucht haben die Türe von Bihels Auto zu öffnen, um zum Fahrer zu gelangen. Dabei soll er auch eine Frau umgestoßen haben.

In einer weiteren Mitteilung vom Dienstag heißt es, dass "der Serienpromoter eine Nachricht an Fahrer Dusan Borkovic geschickt hat, um ihn zu informieren, dass er in dieser Saison nicht mehr bei Veranstaltungen der TCR Europa willkommen ist". Mit Oschersleben, Barcelona und Monza stehen in dieser Tourenwagenserie noch drei Rennwochenenden auf dem Programm.

Schlägerei im vergangenen Jahr in Monza

"Wir haben diese Entscheidung mit Bedauern getroffen, aber wir hatten keine andere Wahl", sagt Serienpromoter Paulo Ferreira. "Als Promoter können wir bei diesem bedauernswerten Ereignis nicht zusehen. Gewalt darf nicht ungestraft bleiben, denn unsere Events sind offen für die Fans und erhalten Medienberichterstattung."

Dusan Borkovic

Die TCR-Tourenwagenserie greift hart durch und sperrt den Serben Zoom

"Sehr oft sind Fahrer Vorbilder für junge Leute, die den Wunsch haben, die Welt des Motorsports zu betreten. Und aufgrund dieser Philosophie können wir aggressives Verhalten nicht länger tolerieren", hält Ferreira fest. Es war nicht das erste Mal dass Borkovic, der in der Vergangenheit auch in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft gefahren ist, negativ aufgefallen ist.

Im vergangenen Jahr war er in Monza im TCR Europa Fahrerlager in eine Schlägerei verwickelt gewesen. "Wir haben toleriert, was damals in Monza passiert ist und wollten ihm eine zweite Chance geben. Laut unserem Ethikcode verdient das jemand, der sich für seine Fehler entschuldigt hat", ergänzt Ferreira. "Aber jetzt gibt es keine Toleranz mehr." Borkovic soll laut der Mitteilung auch an die nationale Sportbehörde und an den Automobilweltverband FIA gemeldet werden.

Im vergangenen Jahr beendete Borkovic die TCR Europa als Meisterschaftsdritter hinter den aktuellen WTCR-Fahrern Mikel Azcona und Jean-Karl Vernay. Aktuell ist der 34-Jährige auf dem elften Platz der Gesamtwertung. Bis zu seiner Sperre stand Borkovic in dieser Saison kein einziges Mal auf dem Podest. Sein Teamkollege Josh Files führt derzeit die Gesamtwertung 36 Punkte vor Luca Engstler an, der das zweite Rennen in Österreich gewonnen hat.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.09. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.09. 18:00
Motorsport - ADAC MX Masters
21.09. 19:00
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
21.09. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
22.09. 23:00

NASCAR 2019: Brooklyn II
NASCAR 2019: Brooklyn II

GT4 Germany: Highlights Rennen 2
GT4 Germany: Highlights Rennen 2

TCR Germany Zandvoort: Highlights Rennen 2
TCR Germany Zandvoort: Highlights Rennen 2

TCR Germany Zandvoort: Highlights Rennen 1
TCR Germany Zandvoort: Highlights Rennen 1

GT4 germany Zandvoort: Highlights Rennen 1
GT4 germany Zandvoort: Highlights Rennen 1

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter