• 11.04.2024 11:22

  • von Manuel Lehbrink

Dieser Vector M12 (1996) mit Lamborghini-V12 steht zum Verkauf

Der Vector M12 ist ein seltener Sportwagen auf Basis des Lamborghini Diablo mit V12-Motor und Schaltgetriebe: Es wurden nur 14 Stück gebaut

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der nicht mehr existierende US-Supersportwagenhersteller Vector ist vor allem für sein erstes Modell namens W8 bekannt. Mit seinem verrückten, quer eingebauten V8-Motor mit Biturbo-Aufladung, seinem kampfjetähnlichen Cockpit und seinem extrem kantigen Aussehen eroberte das Auto einst viele Herzen. Aber es war nicht das einzige Fahrzeug, das Vector baute. Es gab auch den M12.

Titel-Bild zur News: Vector M12 (1996)

Vector M12 (1996) Zoom

Im Gegensatz zum W8, der ein eigenes, maßgeschneidertes Chassis und einen eigenen Antriebsstrang verwendete, war der M12 im Grunde ein Lamborghini. Er wurde gebaut, als Vector noch im Besitz der indonesischen Firma MegaTech war, die zu dieser Zeit auch Lamborghini besaß. Deshalb verwendete man einfach ein verlängertes Diablo-Chassis und einen 5,7-Liter-Lamborghini-V12, der mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt war.

Trotz seiner italienischen Wurzeln sah der M12 immer noch sehr nach einem Vector aus. Seine keilförmige Nase, die verrückten Türen und die geschwungene, alles einhüllende Windschutzscheibe stellten offensichtliche Verbindungen zum ursprünglichen W8 her, während die Dreispeichenräder und der kurvenreiche, karosseriefarbene Spoiler seine Herkunft aus den 1990er Jahren unterstreichen.

Genau dieser M12 hatte dazu ein interessantes Leben: Er war auf dem Cover des Wheels-Magazins abgebildet und wurde von keinem Geringeren als Jeremy Clarkson für eine Folge von Top Gear gefahren, die Mitte der 1990er Jahre ausgestrahlt wurde. Jetzt ist er bei Bring a Trailer inseriert. Zur Versteigerung. Laut Inserat wurden zahlreiche Wartungsarbeiten durchgeführt und der Wagen ist in gutem Zustand.


Fotostrecke: Vector M12 (1996)

Da es sich um den vierten von nur 14 gebauten M12 handelt, ist dies eine äußerst seltene Gelegenheit, einen der wenigen produzierten Vectors zu erwerben. Egal, ob es sich um den M12 oder den früheren, begehrteren W8 handelt. Diese Autos wechseln nicht sehr oft den Besitzer. Wenn Sie also eine Lücke von der Größe eines Vectors in Ihrer Sammlung haben, empfehlen wir Ihnen, sich eher früher als später für ein Gebot zu registrieren.

Mehr Verkäufe:

Diese Kawasaki hat einen 48-Zylinder-Zweitaktmotor mit 4,2 Liter
Mercedes-AMG One steht für 5 Millionen Euro zum Verkauf

Quelle: Bring a Trailer

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Twitter

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Oldtimer-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Oldtimer-Newsletter von Motorsport-Total.com!