Startseite Menü

Kurt Busch: Ganassi-Gaststarts in Daytona und Indy möglich

Kurt Busch hat mit Ganassi in der NASCAR-Serie ein neues Team gefunden - Der Wechsel könnte dem Routinier die Türen zum 24h von Daytona und Indy 500 öffnen

(Motorsport-Total.com) - Kurt Busch wird in der kommenden NASCAR-Saison 2019 in der Startnummer 1 von Ganassi an den Start gehen. Der 40-Jährige hat Stewart-Haas den Rücken gekehrt und wird das Auto von Jamie McMurray übernehmen, der kommendes Jahr als TV-Experte auftreten wird. Der Wechsel zu Ganassi könnte Busch weitere Türen öffnen: Besitzer Chip Ganassi schließt Starts von Busch bei den 24h von Daytona und beim Indy 500 nicht aus.

Kurt Busch

Startet Kurt Busch bei den 24h von Daytona und im Indy 500? Zoom

Sowohl in der IMSA- als auch in der IndyCar-Serie betreibt Ganassi erfolgreich Motorsport-Teams. Deshalb wäre es für den Amerikaner kein Problem, Busch auch in den anderen Serien unterkommen zu lassen. Sollte Busch sowohl das Indy 500 als auch das Coke 600 in Charlotte am selben Tag bestreiten, wäre es sein zweiter Versuch, das sogenannte "Double Duty" zu fahren. John Andretti, Tony Stewart und Robby Gordon haben ebenfalls bereits versucht, beide Rennen am selben Tag zu beenden. Der erfolgreichste Fahrer war Stewart.

Seinen ersten Versuch startete Busch im Jahr 2014, als er am Indy 500 teilnahm. In dem Rennen kam er auf einem beeindruckenden sechsten Platz ins Ziel. Da Busch jedoch im NASCAR-Rennen nicht alle Runden fahren konnte, schaffte er es nicht, an diesem Tag die 1.100 Meilen zu bestreiten. Ganassi kommentiert das mögliche Vorhaben: "Ich bin mit Kurt in Gesprächen. Sowohl die Mannschaft als auch die Autos sind für all unsere Fahrer verfügbar." Jedoch stecke dahinter mehr als nur die Zustimmung des Chefs, betont Ganassi.


NASCAR 2018: Finale in Homestead

Der Teambesitzer sei offen dafür, Busch die Chance zu geben, sich auch in anderen Kategorien zu beweisen. Jedoch müssten solche Vorhaben erst einmal richtig geplant und strukturiert werden, damit Busch und Ganassi dabei Erfolg haben können. "Die Möglichkeiten liegen definitiv auf dem Tisch", sagt der langjährige und erfolgreiche Teambesitzer.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Comeback auf der Rallye-Bühne
Comeback auf der Rallye-Bühne

Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.02. 21:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
03.02. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
15.02. 21:00

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE