Startseite Menü

Wilks mit erster Führung in Schottland

Guy Wilks (Peugeot) liegt nach zwei Prüfungen bei der Schottland-Rallye vor Juho Hänninen (Skoda) und Per-Gunnar Andersson (Proton) an der Spitze

(Motorsport-Total.com) - Die Schottland-Rallye, der vorletzte Saisonlauf zur Intercontinental-Rallye-Challenge (IRC), startete am Freitagabend mit zwei Wertungsprüfungen bei Dunkelheit. Peugeot-Pilot Guy Wilks liegt nach der zweimaligen Überfahrt der 8,4 Kilometer langen "Carron Valley"-Prüfung in Führung und geht somit am Samstag jeweils als Erster auf die insgesamt fünf Prüfungen der zweiten Etappe.

Guy Wilks

Guy Wilks fuhr im Peugeot 207 auf beiden Prüfungen des Freitags Bestzeit Zoom

Der amtierende IRC-Champion Juho Hänninen liegt im Skoda Fabia mit 4,1 Sekunden Rückstand auf Wilks auf Platz zwei. Proton-Pilot Per-Gunnar Andersson folgt mit weiteren 0,5 Sekunden Abstand auf Rang drei. Nach heftigen Regenfällen im Vorfeld klagten nahezu alle Fahrer über wenig Grip auf den schnellen Waldpassagen. Die Dunkelheit tat ein Übriges, um die Bedingungen für die IRC-Piloten zu erschweren.


Fotos: IRC: Schottland-Rallye


Wilks, der SS1 vor Hänninen und Andreas Mikkelsen (Skoda) für sich entschied, sagte im Anschluss: "Es war genau so, wie wir es erwartet hatten - sehr rutschig. Für die zweite Überfahrt haben wir unseren Aufschrieb etwas angepasst." Hänninen verlor auf SS1 lediglich 0,8 Sekunden auf den britischen Peugeot-Piloten, obwohl er am Steuer seines Skoda Fabia "überhaupt keinen Rhythmus" fand, wie er sagte.

Auf SS2 markierte Wilks erneut die Bestzeit und sprach anschließend erneut von schwierigen Bedingungen, da es "an einigen Stellen, an denen es zuvor noch trocken war, plötzlich Schlamm gab". Im Zuge der ersten Überfahrt der Prüfung hatten es einige Piloten mit dem "Cutten" in den Kurven nach Ansicht des Briten übertrieben.

Hinter den Top 3 belegt Ford-Youngster Craig Breen Rang vier im Zwischenklassement. Der Ire konnte bereits vor wenigen Wochen bei der Rallye Zlin in Tschechien mit Platz sieben überzeugen. Sanremo-Sieger Thierry Neuville bezeichnete "Carron Valley" als die "schwierigste Prüfung der Rallye". Der Belgier liegt am Steuer eines weiteren Peugeot 207 nach zwei von 15 Wertungsprüfungen auf Platz fünf.

Mikkelsen, der nach wie vor auf seinen ersten IRC-Sieg wartet, ist Sechster. Tabellenführer Jan Kopecky, der nicht gerade als Schotterspezialist gilt, belegt hinter Ford-Pilot Alastair Fisher (7.) und Patrik Sandell (Skoda; 8.) Rang neun. Für den Tschechen in Skoda-Diensten markiert die Schottland-Rallye erst den zweiten Start in diesem Jahr auf losem Untergrund. Peugeot-Pilot Bryan Bouffier rangiert nach seiner Bestzeit im vorangegangenen Shakedown nur an zehnter Stelle.

Lokalmatador Allister McRae belegt im zweitbesten Proton Platz elf. Matthias Kahle (Skoda) schloss die beiden Auftaktprüfungen als 18. und 14. ab und belegt am Ende des ersten Tages Rang 16 im Zwischenklassement.

Gesamtwertung nach Tag eins (Top 10):
01. Guy Wilks (Peugeot) - 10.46,7 Minuten
02. Juho Hänninen (Skoda) +4,1 Sekunden
03. Per-Gunnar Andersson (Proton) +4,6
04. Craig Breen (Ford) +4,8
05. Thierry Neuville (Peugeot) +6,7
06. Andreas Mikkelsen (Skoda) +6,8
07. Alastair Fisher (Ford) +7,4
08. Patrik Sandell (Skoda) +11,0
09. Jan Kopecky (Skoda) +11,8
10. Bryan Bouffier (Peugeot) +16,1

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Australien 2018
WRC Rallye Australien 2018

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen