powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Skoda freut sich auf das Abenteuer IRC

Skoda hat mit dem nagelneuen Fabia S2000 für die Saison 2009 in der IRC gemeldet - Piloten sind Jan Kopecky und Juho Hänninen

(Motorsport-Total.com) - Skoda ist nun auch werksseitig in die Intercontintal Rally Challenge IRC eingestiegen. Der tschechische Automobilhersteller wird in der Saison 2009, die an diesem Wochenende mit der Rallye Monte Carlo beginnt, zwei der neu entwickelten Fabia S2000 einsetzen. Als Piloten wurden Jan Kopecky und Juho Hänninen verpflichtet. Kopecky für bis 2007 als Skoda-Provatier in der WRC und fuhr im vergangenen Jahr beim IRC-Lauf in Portugal auf's Podium. Hänninen wurde 2008 Gesamtzweiter in der P-WRC und gewann in der IRC die Rallye Russland.

Jan Kopecky

Jan Kopecky ist einer der beiden Skoda-Piloten für die IRC-Saison 2009 Zoom

"Wir freuen uns, einen so renommierten Hersteller wie Skoda, der eine so lange Geschichte im Motorsport hat, in der IRC begrüßen zu dürfen", sagte Geraldine Filiol vom IRC-Promoter "Eurosport Events". "Den neuen Fabia S2000 konnten wir bereits im vergangenen Jahr mehrfach als Vorausfahrzeug sehen, jetzt freuen wir uns darauf, ihn im heißen Wettbewerb zu erleben. Die Teilnahme von Skoda und die talentierte Fahrerpaarung werden unsere Show in diesen Jahr noch spannender machen. Das ist nicht nur für die IRC toll, sondern für die Rallyefans auf der ganzen Welt."#w1#

Skoda ist seit einhundert Jahren im Motorsport engagiert, dabei waren die Tschechen sowohl auf der Rundstrecke als auch im Rallyesport erfolgreich. Bis 2005 war Skoda auf der internationalen Rallyebühne aktiv. Danach zog man sich zurück und begann mit der Arbeit am Fabia-S2000-Projekt. Während der Entwicklung ist neben den Stammfahrern auch der zweimalige Rallyeweltmeister Carlos Sainz im Auto gesessen. Nun ist das neue Auto bereit für sein Debüt bei der berühmtesten Rallye überhaupt - der Rallye Monte Carlo.

"Ich freue mich schon sehr auf das Abenteuer, genauso wie Jan und alle anderen bei Skoda", sagte Hänninen. "Wir haben im Winter recht viel getestet und ich bin sowohl mit dem Speed als auch der Zuverlässigkeit sehr zufrieden. Das Gute an der IRC ist, dass der Wettbewerb sehr eng ist und die Autos sehr ausgeglichen sind. Deshalb freue ich mich auf einige tolle Fights in diesem Jahr."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Frankreich 2019
WRC Rallye Frankreich 2019

WRC Rallye Mexiko 2019
WRC Rallye Mexiko 2019

WRC Rallye Schweden 2019
WRC Rallye Schweden 2019

Präsentation: Extreme E
Präsentation: Extreme E

Die besten Bilder der Rallye Monte Carlo
Die besten Bilder der Rallye Monte Carlo

WRC Rallye Monte-Carlo 2019
WRC Rallye Monte-Carlo 2019

Aktuelle Rallye-Videos

M-Sport: Vorbereitungen auf Argentinien & Chile
M-Sport: Vorbereitungen auf Argentinien & Chile

Die spektakulärsten Zieleinläufe im Rallycross
Die spektakulärsten Zieleinläufe im Rallycross

Sportwagen-Ass fährt sich im Rallye-Auto fest
Sportwagen-Ass fährt sich im Rallye-Auto fest

Onboard mit Elfyn Evans
Onboard mit Elfyn Evans

Das Rätsel um den Crash von Henri Toivonen
Das Rätsel um den Crash von Henri Toivonen

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!