powered by Motorsport.com

Monaco-Sieg für Wehrlein bei "Race at Home Challenge" der Formel E

Pascal Wehrlein beendet auf dem virtuellen Monte-Carlo-Stadtkurs die Siegesserie von Maximilian Günther in der E-Sport-Saison der Formel E

(Motorsport-Total.com) - Nach Hongkong und dem fiktiven Kurs "Electric Docks" war Monte Carlo das dritte Rennen der "Race at Home Challenge" - der E-Sport-Tournee der Formel E, die mit rFactor 2 in Zusammenarbeit mit Motorsport Games und UNICEF zu Gunsten des weltweiten Coronavirus-Fonds ausgetragen wird.

E-Sport: Race at Home Challenge der Formel E

Erster Sieg für Pascal Wehrlein in der virtuellen Formel E Zoom

Und nach zuvor zwei Siegen für Maximilian Günther holte sich auf der virtuellen Variante des Formel-E-Stadtkurses in Monte Carlo nun Pascal Wehrlein seinen ersten Sieg in der laufenden Saison der "Race at Home Challenge".

Wehrlein startete dank Qualifying-Bestzeit von der Pole-Position. Er bog als Erster in die erste Kurve ein. Dahinter wurde Stoffel Vandoorne umgedreht, hatte aber Glück, dass sein virtueller Bolide durch einen zweiten Stoß wieder in Fahrtrichtung gedreht wurde.

Dahinter brach das Chaos aus. Ein virtueller Massencrash hielt von der ersten Kurve bis in die Hafenschikane an. Die Formel E befährt in Monte Carlo bekanntlich nicht den kompletten Formel-1-Kurs, sondern die Kurzanbindung.


Formula E "Race at Home Challenge" Monaco: Massencrash

Massencrash beim dritten Rennen der "Race at Home Challenge" der Formel E auf dem virtuellen Stadtkurs in Monte Carlo!Das komplette Rennen gibt es hier: https://motorsport.tv/motorsport-games/video/round-3-monaco/35369 Weitere Formelsport-Videos

Wehrlein dominierte das Rennen nach Belieben und siegte souverän. Vandoorne wurde Zweiter. Günther, der diesmal nur von P6 gestartet war, kam als Dritter ins Ziel. Die Top 5 machten Neel Jani und Robin Frijns komplett.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Günther mit nun 65 Punkten, gefolgt von Wehrlein, der mit 44 Punkten nun Zweiter ist. Den dritten Tabellenplatz teilen sich Frijns und Vandoorne mit jeweils 40 Zählern.

Bevor Wehrlein das Rennen der aktuellen Formel-E-Piloten für sich entschied, war der Sieg im separaten Rennen der E-Sport-Profis an Kevin Siggy gegangen. In diesem Rennen fuhren neben zahlreichen echten Sim-Racing-Spezialisten auch Simona de Silvestro, Sophia Flörsch und Alex Lynn mit.

Die E-Sport-Rennen der "Race at Home Challenge" finden wöchentlich noch bis einschließlich 6. Juni statt. Weiter geht es am kommenden Samstag auf einer Strecke, wie abermals erst kurz vorher bekanntgegeben wird.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!