powered by Motorsport.com

Estland: Chardonnet startet im Citroen DS3 R5

Das Feld der R5-Autos wird bei der Rallye Estland noch einmal aufgewertet: Sebastien Chardonnet startet erstmals mit einem Citroen DS3 R5 in der ERC

(Motorsport-Total.com) - Die Rallye Estland (17. bis 19 Juli), der siebte Saisonlauf der Rallye-Europameisterschaft (ERC), darf sich über einen weiteren, hochkarätigen Starter freuen. Sebastien Chardonnet, im Jahr 2013 Meister der WRC3-Klasse der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), tritt erstmals mit einem Citroen DS3 R5 in der ERC an. Bei der Rallye Italien hatte der Nachwuchsmann mit dem neuen R5-Modell des französischen Herstellers in der WRC debütiert und wurde dabei Zweiter der WRC2-Klasse.

Sebastien Chardonnet

Sebastien Chardonnet tritt in Estland erstmals in der ERC an Zoom

"Mit dem DS3 R5 nach Estland zu gehen, dort Erfahrungen und Selbstvertrauen zu sammeln, ist eine großartige Gelegenheit, über die ich mich freue", sagt Chardonnet. "Mein Ziel ist, bei jeder Wertungsprüfung Fortschritte zu machen. Außerdem möchte ich mich auf die Rallye Finnland, den nächsten Lauf der WRC2 vorbereiten. Eine echte Rallye ist immer ein besseres Training als ein Test. Ich bin gespannt darauf, die estnischen Straßen und die ERC zu entdecken, und möchte das Beste darauf machen."

In Estland triff Chardonnet auf hochkarätige Konkurrenz, allen voran Lokalmatador Ott Tänak, der nach seinem Erfolgen in der WRC2 bei seiner Heimrallye mit einem Ford Fiesta R5 in der ERC antritt. Ein weiterer starker estnischer Pilot ist Karl Kruuda, der einen Peugeot 208 T16 R5 einsetzt. Aber auch die Skoda-Werksfahrer Esepekka Lappi und Sepp Wiegand wollen beim Kampf um den Sieg ein Wort mitreden.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter