powered by Motorsport.com

Al-Attiyah im Mini: Zweiter Dakar-Sieg das Ziel

Nasser Al-Attiyah tritt 2015 erneut mit einem Mini bei der Rallye-Dakar an - Der Sieger von 2011 will seinen zweiten Triumph holen

(Motorsport-Total.com) - Rallye-Allrounder Nasser Al-Attiyah wird auch bei der kommenden Rallye Dakar am Start stehen und zum Kreis der heißen Favoriten zählen. Zum zweiten Mal steuert der Katari einen Mini. Im Januar 2014 schaffte er nach einer Strafminute noch eine erfolgreiche Aufholjagd, die mit Platz drei belohnt wurde. Im Jahr 2011 hatte sich Al-Attiyah als Volkswagen-Werksfahrer den großen Traum vom Gesamtsieg erfüllt. Seither hatte er mit einem Hummer und einem Buggy nur wenig Glück.

Nasser Al-Attiyah

Der Mini von Nasser Al-Attiyah wird die Startnummer 301 tragen Zoom

Im Laufe der vergangenen Monate testete der 44-Jährige verschiedene Fahrzeuge, darunter auch einen Imperial Toyota, der mit Giniel de Villiers zum Kreis der Sieganwärter zählt. Schließlich setzt Al-Attiyah erneut auf den schnellen und vor allem zuverlässigen Mini All4 Racing. "Ich wollte in diesem Jahr nicht alle Rallyes mit dem Mini fahren, aber es ist für die Dakar ganz klar das beste Auto", ist der Katari überzeugt. "Es ist solide und zuverlässig."

"Bei der Marokko Rallye bin ich noch mit dem alten Modell gefahren und konnte gewinnen." Al-Attiyah gewann in diesem Jahr die Cross-Country-Rallyes in Katar und Marokko und wurde bei der Pharaonen-Rallye Zweiter. Als Teamkollege fungiert Mathieu Baumel, der auch bei der Dakar mit Al-Attiyah zusammenarbeiten wird. In Südamerika wird dann auch die aktuellste Version des Mini zum Einsatz kommen. "Es gibt einen großen Unterschied zur neuen Version", so Al-Attiyah.

Sein Ziel ist ganz klar der Gesamtsieg. "Die Dakar 2014 war eine Enttäuschung, aber was kann man machen, wenn man eine Strafstunde erhalten hat. Heute bin ich in einer besseren Position und nehme mir den Sieg vor", kündigt Al-Attiyah seine Ambitionen an. "Es ist auch toll, mit Mathieu zusammenzuarbeiten. Wir kommen sehr gut miteinander aus und er ist ein exzellenter Teamkollege. Wie Peugeot aufgestellt ist, bleibt ein Rätsel." Auf dem Papier gelten die beiden X-raid-Teamkollegen Joan "Nani" Roma und Al-Attiyah als Favoriten.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!