powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 19.08.2019 10:17

ANZEIGE

TCR Germany: Hyundai Team Engstler holt Doppelsieg am Nürburgring

Erfolgreiches Wochenende für das Hyundai Team Engstler: Gaststarter Thierry Neuville gewinnt TCR-Debüt auf dem Nürburgring - Sieg und Platz 2 für Max Hesse

(Motorsport-Total.com) - Nur eine Woche nach dem siegreichen Rennwochenende im niederländischen Zandvoort ging es für die Mannschaft vom Hyundai Team Engstler auf dem Nürburgring in die nächste Runde der ADAC TCR Germany. Neben den Stammpiloten Max Hesse und Theo Coicaud griff auf dem Eifelkurs der Rallye-Werkspilot Thierry Neuville in das Steuer des Hyundai i30 N TCR VIP-Autos.

Franz Engstler, Thierry Neuville

Rallye-Ass Thierry Neuville gewann gleich sein erstes TCR-Rennen Zoom

Mit Erfolg: Von der Pole-Position aus fuhr Neuville in seinem TCR-Debütrennen am Samstag einen eindrucksvollen Start-Ziel-Sieg. Am darauffolgenden Sonntag wurde der Belgier nach einem heftigen Regenschauer und darauffolgendem Rennabbruch Sechstplatzierter.

Mit einem zweiten Platz am Samstag und dem Sieg im Sonntagsrennen feierte Max Hesse sein erfolgreichstes Wochenende der Saison. Teamkollege Theo Coicaud hatte hingegen hart zu kämpfen und beendete den Samstag auf Position sechs. Im zweiten Rennen schied er unverschuldet aus.

Mit der Bestzeit im ersten freien Training bewies Gaststarter Thierry Neuville bereits zu Beginn des Rennwochenendes, dass er auch abseits der Rallyepiste eine gute Figur macht. Darauf aufbauend umrundete der Hyundai Werkspilot, der normalerweise in der Rallye-Weltmeisterschaft startet, den Kurs im Qualifying schneller als alle anderen Fahrer im Feld und sicherte sich somit die Pole-Position.

Theirry Neuville beeindruckt beim TCR-Debüt

Von diesem Platz aus ins Rennen gestartet, konnte der 31-Jährige seine Führung im Hyundai i30 N TCR VIP-Auto bis zum Rennende souverän verteidigen und somit seinen TCR-Debütsieg einfahren. Am Sonntag startete Thierry Neuville von Rang zehn aus in das Renngeschehen. Im Mittelfeld konnte sich der Gaststarter gut behaupten und die Geschwindigkeit der Führungsgruppe problemlos mithalten.

Franz Engstler, Thierry Neuville

Thierry Neuville gelang der Umstieg auf den Hyundai i30 N TCR Zoom

Bei einsetzendem Regen verbesserte er sich und beendete das Rennen nach vorzeitigem Abbruch durch die Rennleitung aufgrund des immer stärker werdenden Regens auf Position sechs. Motiviert von diesem Rennwochenende am Nürburgring, geht es für Thierry Neuville bereits in der nächsten Woche wieder zurück in das Cockpit seines Hyundai i20 Coupe WRC, mit dem er bei der ADAC Rallye Deutschland starten wird.

Hinter Thierry Neuville landete am Samstag der Hyundai Team Engstler-Stammpilot Max Hesse auf einem hervorragenden Rang zwei. Vom Start aus verteidigte der Wernauer diese Position gegen das hart umkämpfte Verfolgerfeld und sicherte sich mit diesem Ergebnis die maximale Anzahl an Meisterschaftspunkten für dieses Rennen.

Sein französischer Teamkollege Theo Coicaud hatte hingegen im Mittelfeld stark zu kämpfen und überquerte nach mehreren Positionswechseln die Ziellinie als Sechstplatzierter.

Max Hesse gewinnt Regenchaos am Sonntag

Nach einem eindrucksvollen Start in das Sonntagsrennen, bei dem sich Theo Coicaud in der ersten Runde von Rang sieben auf vier vorarbeiten konnte, musste der 19-Jährige seinen Boliden nach einem technischen Problem in der zweiten Runde abstellen.

Max Hesse

Max Hesse gewann das Regenrennen am Sonntag Zoom

Besser lief es hingegen für seinen Teamkollegen Max Hesse, der ihn von Startposition neun aus bei der Aufholjagd in der ersten Runde verfolgte. Bei einsetzendem Regen konnte Max Hesse schnell auf die Führungsgruppe aufschließen und anschließend die Führung des Feldes übernehmen.

Die regnerischen Wetterbedingungen gefährdeten jedoch die Sicherheit der Fahrer so sehr, dass die Rennleitung das Rennen vorzeitig nach der achten Runde abbrechen musste und entsprechend dem Reglement nach der sechsten Runde gewertet wurde. Dadurch gewann Max Hesse das Sonntagsrennen und sicherte somit dem Hyundai Team Engstler den zweiten Sieg im zweiten Rennen auf dem Nürburgring. Aufgrund des Rennabbruchs wurden nur halbe Punkte vergeben.

Stimmen aus dem Team

Andreas Klinge, Teammanager Hyundai Team Engstler: "Ich bin superdankbar für die tolle Unterstützung der Hyundai Motorsport GmbH sowie von Hyundai Motor Deutschland und möchte mich beim gesamten Team für das aufopferungsvolle Wochenende bedanken. Alle haben perfekt unter großem Druck und starkem Medieninteresse funktioniert, wie unsere Ergebnisse verdeutlichen."

Theo Coicaud

Theo Coicaud war am Sonntag vom Pech verfolgt Zoom

"Wir hatten ein sehr erfolgreiches Wochenende und sind enorm stolz darauf, Thierry Neuville in unseren Reihen gehabt zu haben. Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz haben wir zudem das Maximum aus diesem Wochenende herausgeholt und können wirklich zufrieden sein. Es tut mir jedoch sehr leid für Theo, der an diesem Wochenende leider erneut unverschuldet großes Pech hatte."

Max Hesse: "Das war wirklich ein Klasse-Wochenende am Nürburgring! Mein Team hat einen perfekten Job gemacht, das Auto hat fantastisch funktioniert und wir konnten die maximale Anzahl an Punkten einfahren. Ich bin superhappy und möchte mich bei allen bedanken, die uns dieses Wochenende die Daumen gedrückt haben."

Thierry Neuville: "Es war wirklich ein interessantes Wochenende für mich am Nürburgring. Ich habe viel gelernt, da für mich einiges, wie zum Beispiel die Startphase oder der Restart, komplett neu war. Aber ich wurde dabei sehr gut vom gesamten Hyundai Team Engstler unterstützt und bin mehr als zufrieden mit der Pole-Position sowie dem Sieg am Samstag. Ich möchte mich noch einmal bei der Hyundai Motorsport GmbH und Hyundai Motor Deutschland für die tolle Möglichkeit und Unterstützung bedanken."

Anzeige

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

ADAC TCR Germany News

Hyundai Team Engstler-Pilot Max Hesse übernimmt die Tabellenführung
Hyundai Team Engstler-Pilot Max Hesse übernimmt die Tabellenführung

TCR Germany Hockenheim 2019: Hesse nach Sieg Titelfavorit
TCR Germany Hockenheim 2019: Hesse nach Sieg Titelfavorit

TCR Germany Hockenheim: Proczyk dominiert am Samstag
TCR Germany Hockenheim: Proczyk dominiert am Samstag

Gelbvergehen: Neues Qualifyingergebnis in der TCR Germany
Gelbvergehen: Neues Qualifyingergebnis in der TCR Germany

TCR Germany Hockenheim 2019: Proczyk für Hyundai auf Pole
TCR Germany Hockenheim 2019: Proczyk für Hyundai auf Pole
Anzeige
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - ADAC MX Masters
21.09. 18:15
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
21.09. 18:45
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
26.09. 22:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.10. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
04.10. 21:00

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Head of Network Development - Europe
Head of Network Development - Europe

Define, develop and deliver the retail partner network strategy for the growth of the Lotus Brand in mainland Europe in line with Vision 80, the Lotus retail strategy and ...

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!