• 19.03.2023 21:25

EastSide Motorsport verdoppelt Engagement in ADAC GT4 Germany

Der Rennstall aus Sachsen setzt in der Saison 2023 zwei Mercedes-AMG GT4 in der ADAC GT4 Germany ein - Alle vier Fahrer stehen bereits fest - Ziel ist der Meistertitel

(Motorsport-Total.com) - EastSide Motorsport baut sein Rennprogramm in der ADAC GT4 Germany weiter aus. Nachdem das Team aus Crimmitschau in der Saison 2022 mit einem Mercedes-AMG GT4 in die ADAC-Serie eingestiegen ist, werden 2023 gleich zwei Fahrzeuge an den Start gebracht, wobei eines in Kooperation mit der BCMC Motorsport GmbH eingesetzt wird.

Titel-Bild zur News: So sehen die beiden Mercedes-AMG GT4 des Rennstalls aus Sachsen aus

EastSide Motorsport bringt zwei Mercedes-AMG GT4 an den Start Zoom

Mit Denis Bulatov, Marcel Lenerz, Philipp Gogollok und Dominique Schaak haben bereits alle vier Piloten Erfahrung in der ADAC GT4 Germany gesammelt. Saisonstart ist vom 26. bis 28. Mai in der Motorsport Arena Oschersleben im Rahmenprogramm der DTM.

Angeführt wird das EastSide-Fahreraufgebot vom schnellen Duo Bulatov/Lenerz, die 2023 erstmals Teamkollegen sind. Bulatov trat bereits 2022 für EastSide Motorsport in der ADAC GT4 Germany an und konnte vor allem auf dem Circuit Zandvoort glänzen, als er den Mercedes-AMG in die erste Startreihe stellte.

"Ich bin sehr froh, wieder am Start der ADAC GT4 Germany zu sein. Ich fand die Serie vergangenes Jahr schon sehr gut. Mit mehr Autos dieses Jahr wird es noch besser werden. Mit Marcel haben wir eine sehr starke Fahrerpaarung und sind motiviert, mit unserem Team BCMC Motorsport powered by EastSide Motorsport vorne zu kämpfen", ist Bulatov hoch motiviert. Der Hesse Lenerz gewann 2022 in einem Toyota auf dem Nürburgring sein erstes ADAC GT4 Germany-Rennen.

Im zweiten Mercedes-AMG von EastSide Motorsport teilen sich Philipp Gogollok und Dominique Schaak das Cockpit. Youngster Gogollok gab 2022 sein ADAC GT4 Germany-Debüt für einen anderen Rennstall und wechselt nun zum Team aus Sachsen.

So sehen die beiden Mercedes-AMG GT4 des Rennstalls aus Sachsen aus

So sehen die beiden Mercedes-AMG GT4 des Rennstalls aus Sachsen aus Zoom

"Nach meinen zwei Gaststarts im vergangenen Jahr, freue ich mich, mit EastSide Motorsport dieses Jahr die komplette Saison bestreiten zu können", erklärt er. "Mit Dominique habe ich einen sehr erfahrenen Fahrer mit auf dem Auto. Den Mercedes-AMG GT4 als Einsatzfahrzeug kenne ich aus dem letzten Jahr. Ich bin überzeugt, mich dieses Jahr gut präsentieren zu können." Schaak trat bereits 2020 in der ADAC Serie in einem Audi an.

EastSide Motorsport wird von Florian Schön und Teammanagerin Virginia Möckl geleitet und hat sich im deutschen Motorsport einen guten Ruf erarbeitet. "Wir sind sehr stolz darauf, nach unserem Debüt im letzten Jahr, für 2023 unser Programm von einem auf zwei Fahrzeuge, in Kooperation mit der BCMC Motorsport GmbH, erweitern zu können", erläutert Möckl.

"Mit Denis gehen wir nun schon ins dritte Jahr. Zusammen mit Marcel kann er Angriff auf den Titel nehmen. Auch darüber, dass Dominique unserem Fahrerkader erhalten bleibt, freuen wir uns sehr. An seine erfahrene Seite tritt mit Philipp ein junger Aufsteiger. Für uns haben beide Fahrerpaarungen großes Potenzial und wir erwarten eine spannende Saison."