Startseite Menü

BoP GTE Pro 24h von Le Mans: Fast alle Autos betroffen

Die Balance of Performance für die 24 Stunden von Le Mans 2018 sieht noch einmal Änderungen an allen Autos bis auf den Porsche 911 RSR

(Motorsport-Total.com) - Der ACO hat die Balance of Performance (BoP) für die 24 Stunden von Le Mans 2018 noch einmal angepasst. Gegenüber dem Balancing beim Testtag wurden alle Autos noch einmal neu eingestuft - bis auf den Porsche 911 RSR, der beim Testtag die Bestzeit markiert hatte. Aston Martin, BMW, Corvette, Ferrari und Ford erfuhren allesamt Änderungen.

Gianmaria Bruni, Frederic Makowiecki

In der GTE Pro wurde noch einmal kräftig an der Performanceschraube gedreht Zoom

Einen Boost gibt es im wahrsten Sinne des Wortes für den brandneuen Aston Martin Vantage GTE: Der Vier-Liter-V8 bekommt über das gesamte Drehzahlband hinweg 0,04 bar mehr Ladedruck. Um das auszugleichen, gibt es vier Liter mehr Tankinhalt. Die Aston Martin standen beim Testtag noch ziemlich auf verlorenem Posten und hatten bis zu fünf Sekunden Rückstand auf die Porsche.

Für Ferrari und BMW gibt es ein wenig mehr Ladedruck, Letztere müssen dafür 13 Kilogramm zuladen und bekommen vier Liter Sprit gestrichen. Auch Corvette bekommt zehn Kilogramm Gewicht rein. Überraschend hingegen die Änderungen bei Ganassi: Die Ford GT, die beim Testtag bereits zweite Kraft hinter Porsche waren, dürfen noch einmal 13 Kilogramm ausladen. Da nimmt man minus 0,01 bar Ladedruck und zwei Liter weniger Sprit wohl gerne in Kauf.


Fotos: 24h Le Mans 2018, Technische Abnahme


In der GTE Am gibt es nur eine einzige Änderung: Der ältere Aston Martin Vantage erhält zwei Liter mehr Sprit gegenüber dem Testtag. Ansonsten bleiben alle Fahrzeuge, wie sie schon Anfang Juni waren.

Die GTE-Pro-Änderungen im Überblick (in Klammern Veränderung zum Testtag)

Fahrzeug: Gewicht; Luftmengenbegrenzer/Ladedruck; Tankinhalt
Aston Martin: 1.268 kg; 1,31-1,48 bar (+0,04); 105l (+4)
BMW: 1.281 kg (+13); 1,30-2,10 bar (+0,01); 97l (-4)
Corvette: 1.254 kg (+10); 29,5 mm; 96l
Ferrari: 1.291 kg; 1,39-1,69 bar (+0,01); 92l
Ford: 1.267 kg (-13); 1,20-1,42 bar (-0,01); 96l (-2)
Porsche: 1.259 kg; 30,3 mm; 101l

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Das neueste von Motor1.com

Ford plant Elektroauto im Mustang-Stil
Ford plant Elektroauto im Mustang-Stil

Ford Bronco (2020): Erste Bilder geleakt
Ford Bronco (2020): Erste Bilder geleakt

Porsche Macan Turbo (2019) zieht vor Debüt noch einen durch
Porsche Macan Turbo (2019) zieht vor Debüt noch einen durch

Heißer BMW M340i (2019) debütiert in Los Angeles
Heißer BMW M340i (2019) debütiert in Los Angeles

VW T-Roc R (2019) bei Nordschleife-Tests erwischt
VW T-Roc R (2019) bei Nordschleife-Tests erwischt

Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda
Laurin & Klement BSC von 1908: Ur-Sportwagen von Skoda
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!