powered by Motorsport.com

Busch-Audi eröffnet das Top-30-Qualifying

Dennis Busch wird mit seinem Audi R8 LMS ultra das Top-30-Qualifying eröffnen - Schulze-Nissan nach Trainingsunfall nicht einsatzbereit

(Motorsport-Total.com) - Die Startreihenfolge für das Top-30-Qualifying der 24-Stunden-Rennens am Nürburgring steht fest. Am Freitagmittag zog je ein Fahrer der qualifizierten Autos die Startnummer für sein Team. Dabei hatte Dennis Busch das glücklichste Händchen. Der Audi-Pilot zog die begehrte Nummer 1 und geht im R8 LMS ultra mit der Startnummer 16 pünktlich um 17:10 Uhr; als Erster auf die Strecke; nach einer Einführungsrunde folgen zwei fliegende Runden.

Dennis Busch

Dennis Busch zog für das Top-30-Qualifying die Startnummer 1 Zoom

Die schnellste Rundenzeit entscheidet über die Pole-Position und die weiteren Plätze in den ersten 15 Startreihen des 42. Stunden-Rennens. Ein Startplatz steht allerdings bereits vor dem Top-30-Qualifying fest. Der Schulze-Nissan mit der Startnummer 24 kann nach seinem Unfall im Qualifying am Donnerstagabend nicht zum Einzelzeitfahren antreten und erhielt daher automatisch Startplatz 30 zugewiesen.

Startreihenfolge Top-30-Qualifying:

01. #16 - Busch-Audi - Dennis Busch
02. #8 - Haribo-Porsche - Norbert Siedler
03. #19 - Schubert-BMW - Dirk Werner
04. #69 - Dörr-McLaren - Rudi Adams
05. #3 - Phoenix-Audi - Frank Stippler
06. #22 - Rowe-Mercedes: Nico Bastian
07. #18 - Audi race experience - Christian Frankenhout
08. #66 - Dörr-McLaren - Kevin Estre
09. #29 - GT-Corse-Ferrari - Alexander Mattschull
10. #9 - Prosperia-Abt-Audi - Nicki Thiim

11. #11 - Wochenspiegel-Porsche - Jochen Krumbach
12. #23 - Rowe-Mercedes - Thomas Jäger
13. #502 - Audi race experience - Pierre Kaffer
14. #25 - Marc-VDS-BMW - Maxime Martin
15. #80 - Nissan-GT-Academy - Alex Buncombe
16. #15 - HTP-Mercedes - Maximilian Götz
17. #28 - Walkenhorst-BMW - Christopher Brück
18. #26 - Marc-VDS-BMW - Nick Catsburg
19. #4 - Phoenix-Audi - Christian Mamerow
20. #48 - Gazoo-Lexus - Kazuya Oshima

21. #1 - Black-Falcon-Mercedes - Andreas Simonsen
22. #44 - Falken-Porsche - Martin Ragginger
23. #14 - Black-Falcon-Mercedes - Adam Christodoulou
24 #20 - Schubert - BMW - Jens Klingmann
25. #30 - Nissan-GT-Academy - Michael Krumm
26 #6 - Frikadelli-Porsche - Patrick Huisman
27. #17 - G-Drive-Audi - Edward Sandström
28. #7 - Aston Martin - Stefan Mücke
29. #10 - Prosperia-Abt-Audi - Christopher MIes

Kein Start im Top-30-Qualifying:
30. #24 - Schulze-Nissan - Michael Schulze