Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
1,3l Polo 8V Tassenkopfmotor
€9.700,00
1,3l Polo 8V Tassenkopfmotor - Standfest, 1296ccm, Stahlpleuel, 13,3:1, 38/33 Ventile, 11,8 Nockenhub, 143 PS mit Kabelbaum, Steuer[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

Yvan Muller beendet seine WTCC-Karriere

22. September 2016 - 10:23 Uhr

Yvan Muller wird seine WTCC-Karriere nach der Saison 2016 beenden: Der Franzose hat nicht mehr die Motivation und geht als Rekordfahrer der Serie

Yvan Muller
Der erfolgreichste WTCC-Pilot tritt ab: Yvan Muller erklärt seinen Rücktritt
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - 248 Rennen sind genug: Der viermalige Weltmeister Yvan Muller beendet nach der Saison 2016 seine Karriere in der WTCC. Der Franzose ist der erfolgreichste Pilot in der Geschichte der Tourenwagen-Weltmeisterschaft und sagt nach elf Jahren "adieu". Noch vier Rennen wird der 47 Jährige für Citroen bestreiten, bevor er sich aus der Meisterschaft zurückziehen wird.

"Ich bin nicht sicher, dass Alter der Hauptfaktor bei einem Karriereende ist. Es geht mehr um Lust und Motivation", erklärt Muller. "Mit all den Testfahrten, den Simulator-Sessions, dem physischen Training und den Reisen zu den Austragungsorten benötigt eine Saison im professionellen Rennsport viel persönlichen Einsatz, den ich nicht länger zu geben bereit bin", sagt er. "Ich bin an einem Zeitpunkt angekommen, wo ich gerne etwas anderes machen möchte."

ANZEIGE

Was das sein wird, ließ Muller offen. Mit dem Rennsport ganz aufhören möchte Muller auf jeden Fall nicht, allerdings soll seine Familie ab sofort mehr im Mittelpunkt stehen, zudem möchte er sich verstärkt um sein eigenes Team, Yvan Muller Racing, kümmern. "Aber vorher", betont er, "werde ich alles daran setzen, die Teamziele zu erreichen." Die Vizemeisterschaft möchte der Franzose zum Abschluss noch einfahren, nachdem Teamkollege Jose-Maria Lopez den Titel schon sicher hat. Derzeit liegt er punktgleich mit Tiago Monteiro auf dem zweiten Rang der Meisterschaft.

Mit seinem Rücktritt schließt sich Muller seinem Team Citroen an, die sich 2017 werksseitig aus der WTCC verabschieden werden. Seit deren Einstieg zur Saison 2014 ist Muller an Bord und verhalf der Marke zu drei Hersteller-Titeln. "Die drei Saisons mit Citroen waren etwas Besonderes, auch wenn ich den Weltmeistertitel mit ihnen nie holen konnte", sagt Muller. "Aber ich werde immer stolz darauf sein, dass ich geholfen habe, unser Rennprogramm aufzubauen und den C-Elysee WTCC zu entwickeln."

Die WTCC-Karriere von Yvan Muller

Vier WM-Titel und fast 50 Rennsiege: Yvan Muller ist der erfolgreichste Fahrer in der Geschichte der WTCC


2005-2017
Foto 1 von 20
Vier WM-Titel sind genug: Nach einer überaus erfolgreichen WTCC-Karriere sagt Rekordchampion Yvan Muller der Tourenwagen-WM am Ende der Saison 2016 als Stammfahrer adieu. Elf Saison lang war der Franzose einer der prägenden Fahrer der WTCC.
Vier WM-Titel sind genug: Nach einer überaus erfolgreichen WTCC-Karriere sagt Rekordchampion Yvan Muller der Tourenwagen-WM am Ende der Saison 2016 als Stammfahrer adieu. Elf Saison lang war der Franzose einer der prägenden Fahrer der WTCC.

"Er ist ein großartiger Fahrer und ein toller Kerl, der Citroens Interessen immer an erste Stelle gesetzt hat", lobt Teamchef Yves Matton. "Das ganze Citroen-Team ist stolz darauf, Yvan Muller in seinen Reihen zu haben. Überall wollen wir die besten Fahrer, und darum haben wir Yvan eingeladen, uns vom Start weg in der WTCC beizutreten. Er wird immer Teil der Citroen-Familie bleiben, und wir wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute."

Yvan Muller ist aktuell der Rekordhalter in den wichtigsten Statistiken der WTCC. Derzeit steht er bei vier Weltmeistertiteln, 29 Pole-Positions, 48 Rennsiegen, 125 Podestplätzen, 38 schnellsten Rennrunden und 2.826 eingefahrenen Punkten.

Artikeloptionen
Artikel bewerten