Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Forum
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

Honda steigt ein

03. Februar 2012 - 11:19 Uhr

Der japanische Automobil-Konzern Honda wird ab 2013 ein Werksteam in der WTCC unterhalten - Erste Einsätze mit dem Honda Civic schon 2012

Der neue Honda Civic
Erste Zeichnungen zum neuen Honda Civic, der ab 2012 in der WTCC antritt
© WTCC

(Motorsport-Total.com) - Honda sorgt für Schlagzeilen: Bei einer Pressekonferenz in Tokio kündigte der japanische Konzern an, ab 2013 ein Werksteam in der WTCC unterhalten zu wollen. Als Fahrzeug steht der neue Honda Civic parat, der mit einem neuen 1,6-Liter-Turbomotor von Entwicklungspartner Mugen ausgestattet wird. Für den Einsatz der beiden Werksautos ist das in der WTCC bekannte JAS-Team vorgesehen.

Schon in diesem Jahr wird die italienische Mannschaft erstmals wieder an der Strecke auftauchen: Geplant ist, dass der neue Honda Civic bereits 2012 erste Proberennen in der Tourenwagen-WM bestreitet. Derzeit befindet sich Honda in Verhandlungen mit dem Automobil-Weltverband (FIA), um in Suzuka (Japan), Schanghai (China) und in Macao (Macao) jeweils einen Gaststart zu absolvieren.

ANZEIGE

"Wir haben die Entscheidung getroffen, mit dem europäischen Civic-Modell in die WTCC einzusteigen. Wir alle sind ungeheuer gespannt auf diese neue Aufgabe", sagt Honda-Geschäftsführer Takanobu Ito. Dafür scheut der japanische Automobil-Konzern offenbar weder Kosten noch Mühen, sondern gibt Vollgas: "Wir werden einen vollkommen neuen Motor für dieses Projekt entwickeln", kündigt Ito an.

In einer Presseaussendung bezeichnet das Unternehmen die WTCC als "das nächste Kapitel des Motorsport-Engagements von Honda" - Ende 2008 hatte sich die japanische Marke überraschend aus der Formel 1 zurückgezogen. Nun kehrt Honda auf eine weltweite WM-Bühne zurück: "Für uns stellt es die perfekte Plattform dar, um unseren Fans auf der ganzen Welt unseren Rennspirit zu zeigen."

Darauf freut sich auch Olivier Fisch, Geschäftsführer von Eurosport Events. "Schön, dass wir Honda in der WTCC willkommen heißen dürfen. Ihr Projekt ist eine tolle Belohnung für die gemeinsame Arbeit von FIA und Eurosport Events in den vergangenen Jahren, um die Meisterschaft groß und populär zu machen. Wir wünschen Honda viel Erfolg bei ihrem neuen Rennprogramm", heißt es aus Paris.

Artikeloptionen
Artikel bewerten