NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Jeff Gordon fährt 2015 seine letzte volle NASCAR-Saison. Die Entscheidung ...

... kommt zu früh. Er hätte noch ein paar Jahre dranhängen sollen.
... ist nachvollziehbar. Das Leben besteht nicht nur aus Racing.
... kommt zu spät. Er hätte schon früher zurücktreten sollen.
Pit Lane
Mobiles Portal

Motorsport gibt es auch mobil!

Im mobilen Portal von Motorsport-Total.com finden Sie kostenlos (zzgl. Nutzungsgebühr für mobiles Internet Ihres Providers) aktuelle News, Bildergalerien, Ergebnisse und Hintergrundinformationen zur Formel 1, DTM und zum Motorrad-Sport.
Kostenlos: Link zum Portal per SMS
Im Handy-Simulator anschauen

Penske und Andretti testen wieder

15. Januar 2013 - 22:00 Uhr

Am Montag wurde das neue IndyCar-Jahr eingeläutet: Chevrolet rief Team Penske und Andretti Autosport nach Sebring - zweimal neue Startnummern

Ryan Hunter-Reay
Ryan Hunter-Reay in Sebring mit seiner neuen Startnummer 1
© IndyCars

(Motorsport-Total.com) - Auch bei den IndyCars ist die Winterpause nun vorbei: Am Montag testeten Team Penske und Andretti Autosport in Sebring und waren dabei mit voller Mannstärke vertreten. Penske brachte sein Duo Will Power und Helio Catsroneves nach Florida, Andretti ließ das Trio Ryan Hunter-Reay, Marco Andretti und James Hinchcliffe in Sebring fahren.

IndyCar-Champion Hunter-Reay zeigte dabei zum ersten Mal seine neue Startnummer 1. Auch sein Teamkollege Marco Andretti präsentierte in Sebring erstmals seine neue Startnummer 25. Bisher hatte der Andretti-Spross bei den IndyCars die 26 gefahren, hofft aber mit der neuen 25 auf mehr Rennglück. Alle drei Andretti-Chevys waren noch in neutralem Schwarz lackiert.

ANZEIGE

Anders Team Penske: Sowohl der ewige Vizemeister Power als auch IndyCar-Veteran Castroneves zeigten bereits ihre Lackierungen für die neue IndyCar-Saison 2013, die am 24. März in St. Petersburg beginnen wird. Die Testfahrten von Sebring kamen auf Initiative von Motorenhersteller Chevrolet zustande, offizielle Zeiten wurden nicht veröffentlicht.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben