NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wie sollte das IndyCar-Cockpit der Zukunft aussehen?

Offen - wie bisher.
Halboffen - mit einem Bügel, der Teile abhält, die Sicht aber nicht einschränkt.
Geschlossen - mit einer Kuppel wie bei einem Kampfjet.
Motorsport-Marktplatz
ford focus st m66 diff sperre
Preis auf Anfrag
ford focus st m66 diff sperre - hallo ich suche eine diff sperre für ford focus st mit m66 getriebe zum kauf oder tausch gegen [...]
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen

Penske und Andretti testen wieder

15. Januar 2013 - 22:00 Uhr

Am Montag wurde das neue IndyCar-Jahr eingeläutet: Chevrolet rief Team Penske und Andretti Autosport nach Sebring - zweimal neue Startnummern

Ryan Hunter-Reay
Ryan Hunter-Reay in Sebring mit seiner neuen Startnummer 1
© IndyCars

(Motorsport-Total.com) - Auch bei den IndyCars ist die Winterpause nun vorbei: Am Montag testeten Team Penske und Andretti Autosport in Sebring und waren dabei mit voller Mannstärke vertreten. Penske brachte sein Duo Will Power und Helio Catsroneves nach Florida, Andretti ließ das Trio Ryan Hunter-Reay, Marco Andretti und James Hinchcliffe in Sebring fahren.

IndyCar-Champion Hunter-Reay zeigte dabei zum ersten Mal seine neue Startnummer 1. Auch sein Teamkollege Marco Andretti präsentierte in Sebring erstmals seine neue Startnummer 25. Bisher hatte der Andretti-Spross bei den IndyCars die 26 gefahren, hofft aber mit der neuen 25 auf mehr Rennglück. Alle drei Andretti-Chevys waren noch in neutralem Schwarz lackiert.

ANZEIGE

Anders Team Penske: Sowohl der ewige Vizemeister Power als auch IndyCar-Veteran Castroneves zeigten bereits ihre Lackierungen für die neue IndyCar-Saison 2013, die am 24. März in St. Petersburg beginnen wird. Die Testfahrten von Sebring kamen auf Initiative von Motorenhersteller Chevrolet zustande, offizielle Zeiten wurden nicht veröffentlicht.

Artikeloptionen
Artikel bewerten