NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
AAA 400, Dover International Speedway - LIVE28.09.2014 - 19:00 Uhr
Highlight-Sendungen
AdvoCare 500, Atlanta Motor Speedway - HIGHLIGHT28.09.2014 - 18:05 Uhr
US-Racing-Newsletter

US-Racing-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen US-Racing-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Facebook
Google+
Die aktuelle Umfrage

Die erste NASCAR-Saison mit dem neugestalteten Chase ist beendet. Wie fällt Euer Urteil aus?

Das Format ist grandios, besser als erwartet
Das Format ist nicht schlecht, aber auch nicht perfekt
Das Format ist ein absolutes Unding

Letzte Chance für Milwaukee?

13. Juni 2012 - 12:21 Uhr

Wenn es Michael Andretti nicht schafft, wer dann? Das Milwaukee-IndyFest 2012 ist vermutlich die allerletzte Chance für ein Traditionsrennen der IndyCars

Die traditionsreiche Milwaukee-Mile: Gelingt 2012 der Umschwung?
© IRL

(Motorsport-Total.com) - Die Milwaukee-Mile ist eines der ganz großen Sorgenkinder der IndyCars. Bereits seit 1903 werden dort Rennen gefahren, das Oval auf dem Wisconsin State Fair Park in West Allis kann also eine noch größere Tradition vorweisen als der Indianapolis Motor Speedway. Und trotzdem ist dieses Event alles andere als ein sicherer Kandidat im IndyCar-Kalender.

Der Grund liegt im mangelnden Zuschauerinteresse. Vergangenes Jahr kamen gerade einmal 15.000 Zuschauer zum IndyCar-Event. Ein finanzielles Fiasko für Promoter und Serie. IndyCar-Chef Randy Bernard wollte das traditionsreiche Milwaukee-Rennen aber nicht sang- und klanglos aufgeben und so sprangen Michael Andretti und dessen Promoterfirma Andretti Sports Marketing ein.

ANZEIGE

Viele bezeichnen das kommende Wochenende daher als so etwas wie die allerletzte Chance für Milwaukee. Die Tickets sind sagenhaft günstig (zwischen 21 und 69 US-Dollar), eine Zweitageskarte für das Infield kostet nur 29 US-Dollar. Der Trainingsfreitag ist für die Tribünenplätze sogar völlig umsonst. Ziel sind 25.000 Zuschauer. Das Rennen selbst steigt - aufgrund des amerikanischen Father's Day am Sonntag - bereits am Samstagmittag (19:30 Uhr MESZ).

"Ich freue mich sehr, dass mein Vater das Milwaukee IndyFest möglich gemacht hat", sagt Marco Andretti. "Eine echte IndyCar-Serie ohne ein Milwaukee-Rennen ist nicht denkbar." Opa Mario Andretti gewann viermal, Papa Michael Andretti stand sogar fünfmal in der Victory Lane. 1991 kulminierte die Andretti-Dominanz: Michael gewann vor Cousin John und Mario.

So ist die Milwaukee-Auflage 2012 bereits die Nummer 88 unter den verschiedenen Dächern der IndyCars (USAC, ChampCars, IRL und IndyCars). Neben den Andrettis hat auf dieser Traditionsstrecke eigentlich alles gewonnen, was Rang und Namen besitzt: Foyt, Unser, Rutherford, Mears, aber auch Nigel Mansell, Greg Moore, Juan Pablo Montoya, Paul Tracy oder Sebastien Bourdais konnten sich in die Siegerlisten eintragen.

Die Meldeliste für Milwaukee:

01. 2 Ryan Briscoe (Penske-Chevrolet)
02. 3 Helio Castroneves (Penske-Chevrolet)
03. 4 J.R. Hildebrand (Panther-Chevrolet)
04. 5 Ernesto Viso (KV-Chevrolet)
05. 6 Katherine Legge (Dragon-Chevrolet)
06. 8 Rubens Barrichello (KV-Chevrolet)
07. 9 Scott Dixon (Ganassi-Honda)
08. 10 Dario Franchitti (Ganassi-Honda)
09. 11 Tony Kanaan (KV-Chevrolet)
10. 12 Will Power (Penske-Chevrolet)
11. 14 Mike Conway (Foyt-Honda)
12. 15 Takuma Sato (Rahal-Honda)
13. 18 Justin Wilson (Coyne-Honda)
14. 19 James Jakes (Coyne-Honda)
15. 20 Ed Carpenter (Carpenter-Chevrolet)
16. 22 Oriol Servia (Dreyer/Reinbold-Chevrolet)
17. 26 Marco Andretti (Andretti-Chevrolet)
18. 27 James Hinchcliffe (Andretti-Chevrolet)
19. 28 Ryan Hunter-Reay (Andretti-Chevrolet)
20. 38 Graham Rahal (Ganassi-Honda)
21. 67 Josef Newgarden (Fisher/Hartman-Honda)
22. 77 Simon Pagenaud (Schmidt-Honda)
23. 78 Simona de Silvestro (HVM-Lotus)
24. 83 Charlie Kimball (Ganassi-Honda)
25. 98 Alex Tagliani (Herta-Honda)

Der Zeitplan von Milwaukee:

Freitag:
17:00 - 18:00 Uhr: Erstes Freies Training
20:15 - 21:15 Uhr: Zweites Freies Training
23:00 - 00:15 Uhr: Qualifikation

Samstag:

ab 19:30 Uhr: Milwaukee IndyFest (225 Runden)

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben