Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
AAA 400, Dover International Speedway - LIVE28.09.2014 - 19:00 Uhr
Highlight-Sendungen
AdvoCare 500, Atlanta Motor Speedway - HIGHLIGHT28.09.2014 - 18:05 Uhr
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Die aktuelle Umfrage

Wer wird NASCAR-Champion 2014?

Ein Fahrer von Hendrick Motorsports (Kasey Kahne, Jeff Gordon, Jimmie Johnson, Dale Earnhardt Jr.)
Ein Fahrer von Joe Gibbs Racing (Denny Hamlin, Kyle Busch, Matt Kenseth)
Ein Fahrer von Roush/Fenway Racing (Greg Biffle, Carl Edwards)
Ein Fahrer von Stewart/Haas Racing (Kevin Harvick, Kurt Busch)
Ein Fahrer von Team Penske (Brad Keselowski, Joey Logano)
Ryan Newman (Richard Childress Racing)
Aric Almirola (Richard Petty Motorsports)
A.J. Allmendinger (JTG/Daugherty Racing)
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Papis wieder beim Indy 500

04. März 2008 - 19:10 Uhr

Der italienische Allrounder Max Papis wird im Mai 2008 die 500 Meilen von Indianapolis für das Single-Car-Team von Rubicon Racing bestreiten

Max Papis
Max Papis wird 2008 zum dritten Mal in Indianapolis antreten
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - 2006 bestritt "Mad" Max Papis zum bislang letzten Mal das Indy 500. Damals erreichte er für das Team von Eddie Cheever immerhin den 14. Platz, doch am 25. Mai 2008 wird der Italiener wieder in Indianapolis antreten. Sein Team heißt Rubicon Racing und gehört zum Teil dem US-Schauspieler Jason Priestley.

Papis ist derzeit hauptsächlich in der NASCAR bei Hendrick Motorsports beschäftigt, für die er als Edeltester die Chevrolet Impalas für die Rundstrecken vorbereitet. Zudem hat er sich 2008 auch drei Einsätze in der Nationwide-Serie für Rusty Wallace Racing gesichert.

In Indianapolis wird Papis in einem von Sam Schmidt Motorsports vorbereiteten Dallara an den Start gehen. Der 38-Jährige bestritt 1995 sieben Formel-1-Rennen, gewann später drei Events der damaligen CART-Serie und holte sich 2004 in der GrandAm-Serie den Titel. Zuletzt wurde er bei seinem Start im Busch-Rennen von Montréal Dritter.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben